Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.

Liste der National Historic Landmarks in Maryland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der National Historic Landmarks in Maryland führt die historischen Objekte und Orte, die im amerikanischen Bundesstaat Maryland als National Historic Landmark (NHL) klassifiziert sind und unter der Aufsicht des National Park Service (NPS) stehen, einer Behörde des amerikanischen Innenministeriums. Diese Wahrzeichen entsprechen besonderen Kriterien hinsichtlich ihrer nationalen Bedeutung, die sie aus der Menge der sonstigen Kulturdenkmale im National Register of Historic Places (NRHP) der USA herausheben.[1]

In dieser Liste sind außerdem weitere Objekte in Maryland aufgeführt, die bundesweite historische Bedeutung haben: National Historic Sites, National Historical Parks, National Memorials und einige andere Einrichtungen sind Gebiete, Wahrzeichen oder Mahnmale in den USA, denen die Auszeichnung nicht durch das Innenministerium, sondern direkt durch Anordnungen des Kongresses oder des Präsidenten verliehen wurde.[2] Solche historischen Monumente stehen zwar meist ebenfalls unter dem Schutz des National Park Service, sie wurden aber normalerweise nicht zusätzlich noch zum NHL erklärt, wenn der Schutzstatus vor Einführung des Landmarks-Programms 1960 verliehen wurde. Die in Maryland als nationale Monumente dieser Art geführten Objekte verzeichnet der National Park Service im Anhang der NHL-Liste zu Maryland.[3]

Schließlich sind in dieser Liste auch jene Denkmale in Maryland verzeichnet, denen eine frühere Auszeichnung als NHL wieder aberkannt wurde.[4]

National Historic Landmarks in Maryland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Maryland gibt es 75 solcher Kulturdenkmale, die in der folgenden Liste vollständig verzeichnet sind (Stand Februar 2017).[5] 50 der Denkmale finden sich in 16 der 23 Countys in Maryland; 25 Denkmale gehören zur Stadt Baltimore, die keinem County zugeordnet ist.

Um die Konsistenz mit der Liste des National Park Service zu wahren, sind die Einträge in den folgenden Listen in derselben Reihenfolge und unter demselben Namen verzeichnet.[5] Die Tabellenspalte links außen gibt mit einem Farbcode den Hinweis, welche Auszeichnungskategorie des National Park Systems für den jeweiligen Eintrag gilt.

Legende des Farbcodes
NHL National Historic Landmark
NHLD National Historic Landmark District
NHS National Historic Site
NHP National Historical Park
NB National Battlefield
NMON National Monument
[6] Name[5] Bild Eintragsdatum[5] Lage[7] County[5] Beschreibung
1 Accokeek Creek Site
(Moyaone)
19. Juli 1964 Accokeek,
Piscataway Park
38° 41′ 45,7″ N, 77° 3′ 6,6″ W
Prince George’s County Archäologische Stätte eines größeren Dorfs der Piscataway-Indianer am Ufer des Potomac Rivers, besiedelt im 16. und 17. Jahrhundert und wahrscheinlich schon vor dem ersten Kontakt mit den europäischen Siedlern verlassen; archäologische Überreste lassen auf durchgehende Besiedlung der Gegend von etwa 3000 v.C. an schließen.[8][9]
2 Army Medical Museum and Library NMHM 20111006c.jpg 12. Januar 1965 Silver Spring,
2500 Linden Lane
39° 0′ 31,2″ N, 77° 3′ 11,8″ W
Montgomery County Der Name des NHL bezieht sich ursprünglich auf ein 1887 nach Plänen von Adolf Cluss erbautes Gebäude in Washington an der National Mall, das zeitweise zwei verschiedene medizinische Forschungseinrichtungen beherbergte, das National Museum of Health and Medicine (1888–1947 und 1962–1968) und die National Library of Medicine (1888–1962). 1968/69 wurde das Gebäude abgerissen um Platz zu machen für das neue Hirshhorn Museum für moderne Kunst, der NHL-Status wurde vom Gebäude auf die Sammlungen des Museums übertragen; das Museum wurde nach mehreren Zwischenstationen schließlich 2011 in Silver Spring neu eröffnet.[10][11]
3 Ball’s Bluff Battlefield Historic District
(Ball’s Bluff Battlefield and National Cemetery)
Ball's Bluff National Cemetery.jpg 27. April 1984
(aktualisiert 23. Dezember 2016)
Leesburg (Virginia)
39° 7′ 53″ N, 77° 31′ 45″ W
Montgomery County
und
Loudoun County (Virginia)
Stätte des Gefechts bei Balls Bluff 1861, am Beginn des amerikanischen Bürgerkriegs, das nach einer Reihe von Fehlentscheidungen mit einer Niederlage der Unionstruppen endete und zur Einsetzung einer politisch umstrittenen Untersuchungskommission des Kongresses führte (Joint Committee on the Conduct of War); der Landmark District umfasst die Gefechtsschauplätze und den Ball’s Bluff National Cemetery.[12][13]
4 Baltimore Baltimore (tugboat), Baltimore, Maryland.jpg 04. November 1993 Baltimore,
1415 Key Highway
39° 16′ 27,8″ N, 76° 36′ 3,8″ W
City of Baltimore Ältester funktionstüchtiger Dampfschlepper der USA; erbaut in Baltimore 1906, Hafenschlepper im Hafen von Baltimore bis 1963, seit 1981 im Besitz des Industriemuseums Baltimore.[14][15][16]
5 Baltimore and Ohio Transportation Museum and Mount Clare B&O Mount Clare Station (Baltimore).jpg 15. September 1961 Baltimore,
901 West Pratt Street
39° 17′ 7,2″ N, 76° 37′ 57,3″ W
City of Baltimore Nach Größe und Qualität der Sammlung das bedeutendste Eisenbahnmuseum der USA, eröffnet 1953; der Bahnhof Mount Clare Station, 1830 in Betrieb genommen, ist Teil der ältesten Bahnstrecke der USA über große Entfernungen und älteste Bahnstation der USA für regelmäßigen Personenverkehr.[17] 1844 Ort des Empfangs der ersten telegrafischen Sendung Samuel Morses.[18]
6 Clara Barton House
(Clara Barton National Historic Site)
Clara Barton's Home, Glen Echo, Maryland LCCN2011631520.tif 12. Januar 1965
(als NHL)
26. Oktober 1974[19]
(als National Historic Site)
Glen Echo,
5801 Oxford Road
38° 58′ 2,1″ N, 77° 8′ 26,8″ W
Montgomery County 1897–1912 Wohnhaus von Clara Barton, amerikanische Krankenschwester und Philanthropin, Gründerin des Amerikanischen Roten Kreuzes; 1897–1904 Hauptgeschäftsstelle des amerikanischen Roten Kreuzes; erbaut 1891/92, 1974 zur National Historic Site erklärt.[20][21][22]
7 Bollman Truss Railroad Bridge Historic Bollman Truss Bridge.jpg 16. Februar 2000 Savage,
Savage Mill Trail
39° 8′ 5,8″ N, 76° 49′ 30,2″ W
Howard County Einziges erhaltenes Exemplar der ersten vollständig aus Stahl gebauten Eisenbahnbrücke (Bollman-Träger); erbaut 1869 für eine der ältesten amerikanischen Eisenbahnstrecken zwischen Baltimore und Washington D.C., 1888 umgesetzt zur Überquerung des Little Patuxent Rivers, dort in Betrieb bis 1915/1947, 1983/84 restauriert als Fußgängerbrücke.[23]
8 Brice House Brice House Jul 09.JPG 15. April 1970 Annapolis,
42 East Street
38° 58′ 45″ N, 76° 29′ 14″ W
Anne Arundel County Eines von drei erhaltenen Ziegelhäusern im Georgianischen Stil des 18. Jahrhunderts in Annapolis; fünfteilige, symmetrisch gebaute Ziegelhaus-Villa mit großem Haupthaus und zwei Seitenflügeln, die jeweils durch ein Nebenhaus mit dem Haupthaus verbunden sind.[24]
9 Carrollton Viaduct Carrollton-viaduct.jpg 11. November 1971 Baltimore
39° 16′ 31,2″ N, 76° 39′ 17,9″ W
City of Baltimore Erbaut 1828/29 über den Fluss Gwynns Falls; eine der ältesten funktionstüchtigen Eisenbahnbrücken der Welt und die älteste gemauerte Eisenbahnbrücke der Vereinigten Staaten.[25]
10 Rachel Carson House Rachel carson house md.jpg 04. Dezember 1991 Silver Spring,
11701 Berwick Road
39° 2′ 48″ N, 77° 0′ 3,3″ W
Montgomery County Erbaut 1956; entworfen von der bedeutenden Wissenschaftsjournalistin und Sachbuchautorin Rachel Carson, anschließend Wohnhaus der Autorin bis zu ihrem Tod 1964; Carson arbeitete hier seit 1958 an ihrem Hauptwerk Silent Spring (veröffentlicht 1962).[26]
11 Casselman Bridge, National Road Castleman's River Bridge.jpg 29. Januar 1964 Grantsville
39° 41′ 48,3″ N, 79° 8′ 37″ W
Garrett County Eine 1813 für die National Road (später ersetzt durch den U.S. Highway 40) gebaute Brücke über den Casselman River; die National Road war das erste große Bauprojekt der Vereinigten Staaten in öffentlicher Hand aus Bundesmitteln.[27]
12 Whittaker Chambers Farm
(Pipe Creek Farm)
17. Mai 1988 Westminster,
East Saw Mill Road
39° 39′ 39,7″ N, 76° 58′ 55,2″ W
Carroll County Farmland von Whittaker Chambers, der in der McCarthy-Ära umstrittene Berühmtheit in den USA erlangt hatte: Chambers beschuldigte Alger Hiss vor dem Komitee für unamerikanische Umtriebe, Mitglied eines kommunistischen Untergrundnetzwerks innerhalb der amerikanischen Regierung gewesen zu sein.[28]
13 Chase-Lloyd House Chase-Lloyd House Jul 09.JPG 15. April 1970 Annapolis,
22 Maryland Avenue
38° 58′ 52″ N, 76° 29′ 19,4″ W
Anne Arundel County Große, dreigeschossige Ziegelhaus-Villa im georgianischen Stil; erbaut 1769–1774; eines der ersten Häuser dieser Art, die in den neuenglischen Kolonien gebaut wurden.[29]
14 Chestertown Historic District Widehall, Chestertown, Maryland.jpg 15. April 1970 Chestertown
39° 12′ 29,3″ N, 76° 3′ 54,2″ W
Kent County Die Altstadt von Chestertown; der Landmark District umfasst eine große Zahl bauhistorisch wertvoller Häuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert im georgianischen und neugotischen Stil; 1970 als NHL geschützt,[30][31] 1984 wurden die Grenzen des Districts erweitert.[32]
15 College of Medicine of Maryland
(Davidge Hall)
Davidge Hall MD1.jpg 25. September 1997 Baltimore,
522 West Lombard Street
39° 17′ 15,6″ N, 76° 37′ 23,3″ W
City of Baltimore Erbaut 1812, seit 1813 durchgehend zur medizinischen Ausbildung genutzt und weitgehend in seinem äußeren Erscheinungsbild erhalten; ältestes Gebäude einer medizinischen Ausbildungseinrichtung in den USA.[33][34][35]
16 Colonial Annapolis Historic District Shiplap House Jul 09.JPG 23. Juni 1965 Annapolis
38° 58′ 44,2″ N, 76° 29′ 26,1″ W
Anne Arundel County Der Landmark District umfasst die 1695 angelegte Altstadt von Annapolis, Hauptstadt der Kolonie Province of Maryland und später des Staates Maryland. Annapolis war eine der ersten geplant angelegten Städte Neuenglands, der barocke Stadtplan wurde von Sir Francis Nicholson entworfen, dem zweiten königlichen Gouverneur von Maryland. Die Stadtplanung zeigt – für diese Zeit einzigartig – den Versuch, eine europäische Stadtanlage in Nordamerika nachzuahmen. Sowohl die Anlage der Straßenverläufe selbst als auch viele historische Bauwerke des 18. Jahrhunderts sind erhalten. Annapolis war 1784 Ort der Ratifizierung des Pariser Friedensvertrags durch den Kontinentalkongress und 1786 Ort der zweiten Annapolis Convention. Letztere war direkter Anlass der Philadelphia Convention, bei der die Verfassung der Vereinigten Staaten verabschiedet wurde. 1965 als NHL geschützt,[36][37] 1984 wurden die Grenzen des geschützten Landmark Districts erweitert.[38]
17 USS Constellation USS-Constellation-Szmurlo.jpg 23. Mai 1963 Baltimore,
Port of Baltimore,
301 East Pratt Street
39° 17′ 8,4″ N, 76° 36′ 40,3″ W
City of Baltimore Gebaut 1854; das letzte intakte Kriegsschiff des Amerikanischen Bürgerkriegs und eines der letzten von der US-Marine in Auftrag gegebenen Segelschiffe; erste Außerdienststellung 1933, reaktiviert als nationales Symbol 1940; Flaggschiff der US-Atlantikflotte Januar bis Juli 1942; seit 1955 Museumsschiff.[39]
18 Doughoregan Manor Doughoregan.jpg 11. November 1971 Ellicott City,
Manor Lane
39° 16′ 36″ N, 76° 53′ 35″ W
Howard County Erbaut 1766; bis zu seinem Tod 1832 Wohnhaus von Charles Carroll, dem damals letzten lebenden (und einzigen katholischen) Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung.[40]
19 Edna E. Lockwood Big bugeye edna lockwood.jpg 19. April 1994 St. Michaels,
Chesapeake Bay Maritime Museum
38° 47′ 8,4″ N, 76° 13′ 9,9″ W
Talbot County Erbaut 1889, eingesetzt bis 1967; das letzte erhaltene und funktionstüchtige Austernfischer-Boot dieser Art.[41]
20 Ellicott City Station Ellicott City Station 1970.jpg 18. Oktober 1968 Ellicott City,
2711 Maryland Avenue
39° 16′ 3,6″ N, 76° 47′ 41,8″ W
Howard County Ältester erhaltener Passagier-Bahnhof der USA, erbaut 1830/31, zunächst genutzt für Fahrten mit Pferdebahnen, ab 1832 mit Dampflokomotiven.[42]
21 First Unitarian Church 1st Unitarian Baltimore.JPG 20. Februar 1972 Baltimore,
12 West Franklin Street
39° 17′ 43,1″ N, 76° 36′ 56,7″ W
City of Baltimore Erbaut 1817; erstes Kirchengebäude, das zur Ausübung der unitarischen Religion in den USA errichtet wurde.[43]
22 Fort Frederick
(Fort Frederick State Park)
Enlisted Barracks at Fort Frederick - panoramio.jpg 07. November 1973 Big Pool
39° 36′ 37,3″ N, 78° 0′ 13″ W
Washington County Die größte und am besten erhaltene koloniale Befestigungsanlage des 18. Jahrhunderts, viereckige, sternförmig angelegte Ummauerung; 1756/57 erbaut als Verteidigungsstellung im Siebenjährigen Krieg, erneut genutzt im Unabhängigkeitskrieg, als Kriegsgefangenenlager, und im Amerikanischen Bürgerkrieg, als Geschützstand; nach 1862 keine militärische Verwendung mehr; in den 1930er Jahren Restaurationsarbeiten am Mauerwerk.[44]
23 Gaithersburg Latitude Observatory Gaithersburg latitude observatory 1.jpg 20. Dezember 1989 Gaithersburg,
100 DeSellum Avenue
39° 8′ 12,1″ N, 77° 11′ 55,3″ W
Montgomery County Die Gebäude des Observatoriums wurden als NHL ausgezeichnet und geschützt aufgrund der historischen Bedeutung für die internationale Zusammenarbeit in der Geodäsie; begründet 1899 als eine von sechs Stationen weltweit zur Beobachtung der Polbewegung.[45]
24 Greenbelt, Maryland Historic District
(Old Greenbelt)
2008 04 02 - Greenbelt - Apartments 4.JPG 18. Februar 1997 Greenbelt
39° 0′ 10″ N, 76° 53′ 28″ W
Prince George’s County Der Historic Landmark District umfasst den Ortskern der Stadt Greenbelt, eine von drei Planstädten, die Ende der 1930er Jahre im Regierungsauftrag durch die kurzlebige Resettlement Administration (Vorläufer der Farm Security Administration) gegründet wurden („greenbelt towns“).[46] Als Teil der New-Deal-Politik in der Regierungszeit Roosevelts wurden Bürger mit geringem Einkommen angeworben, sich in solchen Planstädten niederzulassen.[47][48]
25 Habre de Venture
(Thomas Stone National Historic Site)
Habre de Venture Front Sept 09.JPG 11. November 1971
(als NHL)
10. November 1978[49]
(als National Historic Site)
Port Tobacco,
6655 Rose Hill Road
38° 31′ 52,2″ N, 77° 2′ 21,2″ W
Charles County Wohnhaus von Thomas Stone, einem der Unterzeichner der Amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, erbaut 1771; das Farmhaus wurde 1971 als NHL geschützt; 1978 wurde das Farmgelände zur National Historic Site erklärt, eingeschlossen darin mehrere Ställe und Nebengebäude, die Plantagenanlage und zwei Friedhöfe, der Familienfriedhof der Stones und der Sklavenfriedhof.[50][51][52]
26 Hammond-Harwood House Hammond-Harwood House (Md. Ave. Facade).jpg 09. Oktober 1960 Annapolis,
19 Maryland Avenue
38° 58′ 51,6″ N, 76° 29′ 18,2″ W
Anne Arundel County Erbaut 1773/74 für den Farmer Matthias Hammond; eines der architekturhistorisch wichtigsten und besterhaltenen Beispiele der georgianischen Architektur der Kolonialzeit.[53]
27 Hilda M. Willing HildaWillingLRWalls.jpg 19. April 1994 Tilghman Island,
Dogwood Harbor
38° 42′ 39,7″ N, 76° 19′ 53,1″ W
Talbot County Eines der letzten funktionstüchtigen Skipjack-Boote, erbaut 1905; die Skipjacks waren speziell für die Austernfischerei in der Chesapeake Bay entwickelte Segelboote.[54][55]
28 His Lordship’s Kindness
(Poplar Hill)
His Lordships Kindness North Dec 08.JPG 15. April 1970 Rosaryville,
7606 Woodyard Road
38° 46′ 43,1″ N, 76° 50′ 40,4″ W
Prince George’s County Beispiel für eine Reihe von Landhäusern im georgianischen Stil, die die wohlhabenden Plantagenbesitzer im Prince George’s County im 18. Jahrhundert bauten; ursprünglich um 1735 erbaut, wurde das Haupthaus Ende des 18. Jahrhunderts neu gebaut und um Nebengebäude ergänzt.[56][57]
29 Homewood JHU Homewood.jpg 11. November 1971 Baltimore,
3400 North Charles Street
39° 19′ 46,9″ N, 76° 37′ 8,1″ W
City of Baltimore 1801–03 erbaut von Charles Carroll, einem der Unterzeichner der Amerikanischen Unabhängigkeitserklärung; 1902 neuer Campus der Johns Hopkins University, seit 1987 Museum.[58][59]
30 Kathryn KATHRYN-Two-sail Bateau Skipjack, Dogwood Harbor, Chesapeake Bay, Tilghman vicinity (Talbot County, Maryland).jpg 19. April 1994 St. Michaels
38° 47′ 19,6″ N, 76° 13′ 13,2″ W
Talbot County Eines der letzten funktionstüchtigen Skipjack-Boote, erbaut 1901; die Skipjacks waren speziell für die Austernfischerei in der Chesapeake Bay entwickelte Segelboote.[60][61]
31 Kennedy Farm
(John Brown’s Headquarters)
Kennedy Farm MD1.jpg 07. November 1973 Samples Manor,
Sharpsburg,
2406 Chestnut Grove Road
39° 22′ 47,9″ N, 77° 42′ 54,7″ W
Washington County Farm, die 1859 dem radikalen Sklavereigegner John Brown als Hauptquartier zur Planung und Durchführung seines Angriffs auf ein Waffenarsenal der US-Armee bei Harpers Ferry diente.[62]
32 Lightship 116 „Chesapeake“
(Lightship Chesapeake (LV-116))
Lightship Chesapeake Baltimore MD1.jpg 20. Dezember 1989 Baltimore,
Port of Baltimore
39° 17′ 8,2″ N, 76° 36′ 31,6″ W
City of Baltimore Das Feuerschiff mit der Nummer 116 wurde 1930 fertiggestellt und bis 1970 an unterschiedlichen Orten der amerikanischen Ostküste eingesetzt, die längste Zeit davon am Eingang der Chesapeake Bay, wo das Schiff 1971 als letztes von ursprünglich sechs Feuerschiffen an der Bay-Mündung außer Dienst gestellt wurde; seit 1982 Museumsschiff in Baltimore.[63]
33 London Town Publik House
(William Brown House)
London Town Publik House MD2.jpg 15. April 1970 Woodland Beach,
Nordende Londontown Road
38° 56′ 29,2″ N, 76° 32′ 22,9″ W
Anne Arundel County Großer Backsteinbau im georgianischen Stil; als Gaststätte erbaut 1758–64[64] von William Brown, einem Fährenbesitzer, an einer Durchgangsstraße direkt oberhalb des Fähranlegers der damals scheinbar wirtschaftlich florierenden kolonialen Ortschaft London Town. Die Ortschaft wurde Ende des 18. Jahrhunderts aufgegeben, und das William-Brown-House ist der einzige noch als Original erhaltene Bau an dieser Stelle. Von 1822 bis 1966 Armenhaus des Arundel-Countys.[65]
34 J. C. Lore Oyster House
(Seafood Packing Plant)
Lore South Dec 08.JPG 07. August 2001 Solomons,
14430 Solomons Island Road
38° 19′ 26″ N, 76° 27′ 40″ W
Calvert County Erbaut 1934; als NHL geschützt aufgrund der historischen Bedeutung für die Fischerei, insbesondere die Austernfischerei, der Patuxent-River-Region; architekturhistorische Bedeutung als seltenes Beispiel einer nahezu im Originalzustand erhaltenen Verpackungsfabrik für Meeresfrüchte vom Beginn des 20. Jahrhunderts.[66]
35 Maryland State House Maryland State House from College Ave.JPG 19. Dezember 1960 Annapolis,
100 State Circle
38° 58′ 44,7″ N, 76° 29′ 27,5″ W
Anne Arundel County Sitz des Parlaments von Maryland; erbaut 1772–79, das älteste durchgehend genutzte State House der Vereinigten Staaten; 1783/84 Sitz des zweiten Kontinentalkongresses mit Ratifizierung des Vertrags von Paris, der den amerikanischen Revolutionskrieg beendete.[67]
36 Elmer V. McCollum House 07. Januar 1976 Baltimore,
2301 Monticello Road
39° 18′ 48,4″ N, 76° 41′ 4,3″ W
City of Baltimore 1929–39 Wohnhaus des Biochemikers Elmer McCollum.[68]
37 Henry L. Mencken House 1524 Hollins Street (H.L. Mencken House), Open House for 2011 Baltimore Heritage Awards Celebration.jpg 28. Juli 1983 Baltimore,
1524 Hollins Street
39° 17′ 15,4″ N, 76° 38′ 30,6″ W
City of Baltimore Wohnhaus des amerikanischen Schriftstellers und Journalisten, Literaturkritikers und Satirikers Henry L. Mencken von 1883 bis 1956.[69]
38 Minor Basilica of the Assumption of the Blessed Virgin Mary
(Baltimore Basilica)
BasilicaExterior.jpg 11. November 1971 Baltimore,
409 Cathedral Street
39° 17′ 39,9″ N, 76° 36′ 59,5″ W
City of Baltimore Die erste römisch-katholische Kathedrale in Nordamerika, erbaut zwischen 1806 und 1863.[70]
39 Monocacy Battlefield
(Monocacy National Battlefield)
Monocacy battlefield.jpg 08. November 1973
(als NHL)
21. Oktober 1976[71]
(als Monocacy National Battlefield)
ursprünglich schon 21. Juni 1934[72]
(als Monocacy National Military Park)
Frederick
39° 22′ 16,1″ N, 77° 23′ 31,5″ W
Frederick County Stätte der Schlacht von Monocacy am 9. Juli 1864, einem Kriegsereignis im Amerikanischen Bürgerkrieg. Die Schlacht bekam den Beinamen „die Schlacht, die Washington rettete“, weil es Unionstruppen gelang, ein zahlenmäßig weit überlegenes Heer der Südstaatenarmee für einen Tag auf dem Weg zur Eroberung der Bundeshauptstadt Washington aufzuhalten – was ausreichte, die Verteidigung der Stadt entscheidend zu verstärken.[73][74] 1973 als NHL geschützt, 1976 wurde der Schutzstatus erhöht zum National Battlefield; bereits 1934 war ein Teil des Geländes als National Military Park unter Schutz gestellt worden.
40 Montpelier
(Snowden-Long House)
Montpellier Maryland 2.jpg 15. April 1970 Laurel
39° 3′ 54″ N, 76° 50′ 42″ W
Prince George’s County Landhaus im georgianischen Stil, welches in der frühen Zeit der Vereinigten Staaten häufig als repräsentatives Gästehaus gebraucht wurde; erbaut Mitte des 18. Jahrhunderts, mehrfach erweitert.[75]
41 Mount Clare Mount Clare Baltimore MD Dec 11.JPG 15. April 1970 Baltimore,
Carroll Park
39° 16′ 37,1″ N, 76° 38′ 36,6″ W
City of Baltimore Ziegelhaus in georgianischem Stil; ältestes erhaltenes Kolonialgebäude in Baltimore; während des Amerikanischen Bürgerkriegs als Quartier der Unionstruppen genutzt; nach 1865 deutscher Biergarten bis 1890.[76]
42 Mount Royal Station and Trainshed Mount Royal Station.jpg 08. Dezember 1976 Baltimore,
1400 Cathedral Street
39° 18′ 21,5″ N, 76° 37′ 12,2″ W
City of Baltimore Gebaut und eröffnet 1896, Bahnhof und Bahnhofshalle sind typisches Beispiel für die Ästhetik städtischer Industriearchitektur der Jahrhundertwende-Zeit; seit 1966 umgewidmet und vom Maryland Institute College of Art als Atelier- und Ausstellungsgebäude genutzt.[77]
43 Mount Vernon Place Historic District Mount Vernon Place - facing north.JPG 11. November 1971 Baltimore
39° 17′ 51″ N, 76° 36′ 56,3″ W
City of Baltimore Zum Landmark District gehören Parkanlagen, Straßenzüge und historische Bauwerke aus dem 19. und 20. Jahrhundert im Stadtgebiet rund um das Washington Monument; eines der frühesten Beispiele bewusst zur Betonung eines Monuments geplanter Stadtarchitektur in den USA.[78]
44 Nellie Crockett 19. April 1994 Georgetown
39° 21′ 40″ N, 75° 52′ 54,6″ W
Kent County Traditionelles Arbeitsboot in der Chesapeake Bay, eingesetzt für den Transport des Austernfangs direkt von den Austernbooten in der Bay zu den Verkaufsstellen; gebaut 1926.[79][80]
45 Old Lock Pump House, Chesapeake and Delaware Canal C and D Canal Pumphouse Exterior.jpg 12. Januar 1965 Chesapeake City,
815 Bethel Road
39° 31′ 38,6″ N, 75° 48′ 24,9″ W
Cecil County Früheres Pumpenhaus des Chesapeake & Delaware Canals im Norden der Delmarva-Halbinsel, der die Chesapeake Bay mit dem Delaware River verbindet; zur Zeit der Fertigstellung des Kanals 1829 musste das Wasser zum Heben und Absenken der Schiffe durch solche Pumpen aufwärts gepumpt werden; das älteste Gebäude des Ensembles wurde 1837 erbaut; Museum.[81]
46 William Paca House
(Carvell Hall Hotel)
Paca House Jul 09.JPG 11. November 1971 Annapolis,
186 Prince George Street
38° 58′ 46,4″ N, 76° 29′ 15,9″ W
Anne Arundel County Villa im georgianischen Stil, erbaut 1763–65; William Paca war einer der Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten und Gouverneur von Maryland.[82]
47 Peale’s Baltimore Museum
(Municipal Museum of the City of Baltimore)
Rembrandt Peale Museum, 225 North Holliday Street (Baltimore, Independent City, Maryland).jpg 21. Dezember 1965 Baltimore,
225 North Holliday Street
39° 17′ 30,7″ N, 76° 36′ 36,4″ W
City of Baltimore Das erste Gebäude in den Vereinigten Staaten, welches ausdrücklich als Museum erbaut wurde; eröffnet 1814 von Rembrandt Peale und seinem Vater Charles Willson Peale; 1830 an die Stadt Baltimore verkauft und bis 1876 deren erstes Rathaus.[83]
48 Phoenix Shot Tower
(Baltimore Shot Tower)
PhoenixShotTower3.JPG 11. November 1971 Baltimore,
800 Fayette Street
39° 17′ 27″ N, 76° 36′ 19,8″ W
City of Baltimore Der Schrotturm in Baltimore wurde 1828 erbaut und blieb bis 1892 in regulärem Betrieb; mit gut 71 m Höhe war der Turm bis 1846 das höchste Gebäude der USA; Industriedenkmal, als NHL geschützt aufgrund der ungewöhnlichen Höhe und weil der Turm der mit Abstand am besten erhaltene von den wenigen verbliebenen Schrottürmen in den USA ist.[84]
49 Edgar Allan Poe House PoeHouse-Baltimore.jpg 11. November 1971 Baltimore,
203 North Amity Street
39° 17′ 21,2″ N, 76° 38′ 0″ W
City of Baltimore Um 1830 erbautes einfaches Ziegelhaus; Wohnhaus des Schriftstellers Edgar Allan Poe von 1833 bis 1835; Poe-Museum seit 1949, seit 2012 von der Stadt Baltimore unterhalten.[85]
50 Rebecca T. Ruark RebeccaTRuarkLRWalls.jpg 31. Juli 2003 Tilghman Island,
Dogwood Harbor
38° 42′ 47,1″ N, 76° 20′ 8,2″ W
Talbot County Gebaut 1886; eines von zwei erhaltenen und funktionstüchtigen Skipjack-Booten aus dem 19. Jahrhundert; die Skipjacks waren speziell für die Austernfischerei in der Chesapeake Bay entwickelte Segelboote.[86]
51 Ira Remsen House Ira Remsen House Bmore.JPG 15. Mai 1975 Baltimore,
214 West Monument Street
39° 17′ 50,9″ N, 76° 37′ 9,3″ W
City of Baltimore Von 1901 bis 1925 Wohnhaus des Chemikers Ira Remsen, zweiter Präsident der Johns Hopkins University von 1901 bis 1912.[87]
52 Riversdale
(Calvert Mansion)
Riverdale House Museum, Riverdale, Maryland 002.JPG 09. Dezember 1997 Riverdale Park,
4811 Riverdale Road
38° 57′ 37″ N, 76° 55′ 55″ W
Prince George’s County Plantagen-Villa mit architekturhistorischer Bedeutung wegen der auffälligen Verbindung amerikanischer und europäischer Einflüsse im fünfteiligen, spät-georgianischen Bauwerk, erbaut 1801, zweite Bauphase ab 1830; lebenslang Wohnsitz von Charles Benedict Calvert (1808–1864), Abgeordneter für Maryland im amerikanischen Repräsentantenhaus und Agrar-Reformer.[88][89]
53 Henry August Rowland House Henry August Rowland House (Baltimore City, Maryland).jpg 15. Mai 1975 Baltimore,
915 Cathedral Street
39° 18′ 1,9″ N, 76° 37′ 2,3″ W
City of Baltimore Typisches Ziegelbau-Reihenhaus des späten 19. Jahrhunderts; Wohnhaus des Physikers Henry Augustus Rowland.[90]
54 Savannah (Nuclear Ship) NSsavannah-1962.jpg 17. Juli 1991 Baltimore,
Port of Baltimore
39° 15′ 30,5″ N, 76° 33′ 19,5″ W
City of Baltimore Weltweit erstes nuklear betriebenes Handelsschiff und weltweit zweites ziviles Schiff (nach dem Eisbrecher Lenin) mit Nuklearantrieb; Stapellauf 1959, Außerdienststellung 1972, Museumsschiff seit 1981.[91]
55 St. Mary’s City Historic District St Marys City Historic District Catholic Church Jul 09.JPG 04. August 1969 Saint Mary’s City
38° 10′ 50,3″ N, 76° 25′ 46,7″ W
Saint Mary’s County Eine der frühesten kolonialen Ansiedlungen in Nordamerika, gegründet 1634; Provinzhauptstadt der Kolonie Maryland bis 1695, bis 1708 noch County-Sitz, anschließend wurde der Ort verlassen; archäologische Stätte mit mindestens 60 erhaltenen Gebäuderesten unter der Erdoberfläche, Rekonstruktionen, Freilichtmuseum.[92][93]
56 St. Mary’s Seminary Chapel St. Mary's Seminary Chapel MD1.jpg 11. November 1971 Baltimore,
600 North Paca Street
39° 17′ 45″ N, 76° 37′ 24,4″ W
City of Baltimore Älteste Kirche im neo-gotischen Architektur-Stil in den Vereinigten Staaten; erbaut 1806–1808 für das St. Mary’s Seminary, das älteste römisch-katholische Seminar in den Vereinigten Staaten, gegründet 1791.[94]
57 Sheppard and Enoch Pratt Hospital and Gatehouse
(Sheppard Pratt Hospital)
Sheppard and Enoch Pratt Hospital Gatehouse Dec 09.JPG 11. November 1971 Towson,
6501 North Charles Street
39° 23′ 28″ N, 76° 37′ 9″ W
Baltimore County Zwei Hauptgebäude und das Pförtnerhaus einer psychiatrischen Klinik; als NHL ausgezeichnet wegen der wuchtigen neo-romanischen Architektur der Hauptgebäude und wegen der funktionellen Architektur, da erstmals Patienten entsprechend der Art ihrer geistigen Erkrankung unterschiedlich untergebracht waren;[95] erbaut 1860 (Pförtnerhaus) bzw. von 1862 bis 1891 (Hauptgebäude, Architekt Calvert Vaux).[96]
58 Shifferstadt[97]
(Schifferstadt)
Schifferstadt.jpg 23. Dezember 2016 Frederick,
1110 Rosemont Avenue
39° 25′ 24,9″ N, 77° 25′ 36,8″ W
Frederick County Wohnhaus, erbaut um 1758 von deutschen Immigranten aus Schifferstadt; eines der ältesten historischen Gebäude in Maryland und eines der besterhaltenen Beispiele für die frühe deutsche Kolonialarchitektur in den Vereinigten Staaten; Architekturmuseum.[98][99][100]
59 Sion Hill Sion Hill, 2026 Level Road, Havre de Grace vicinity (Harford County, Maryland).jpg 27. April 1992 Havre de Grace,
2026 Level Road
39° 33′ 54,2″ N, 76° 7′ 42,9″ W
Harford County Erbaut zwischen 1785 und 1800; Beispiel für die amerikanische Federal-Style-Architektur und bekannt als Wohnhaus der Rodgers-Familie, der mehrere prominente Offiziere der United States Navy entstammten.[101]
60 Sotterley Sotterley Jul 09.JPG 16. Februar 2000 Hollywood,
44300 Sotterley Lane
38° 22′ 34,9″ N, 76° 32′ 31,4″ W
Saint Mary’s County Das Haupthaus einer Plantage ist eines von zwei erhaltenen Beispielen für ein Pfostenhaus-Bauwerk, die typische Bauweise der frühen Siedler in der Chesapeak-Region von Maryland, Delaware und Virginia; erste Bauphase Anfang des 18. Jahrhunderts, im Laufe des 18. Jahrhunderts mehrfach ausgebaut und erweitert, u. a. Wohnhaus des 2. Gouverneurs von Maryland, George Plater; Hausmuseum seit 1961; viele Außengebäude tragen bei zur Atmosphäre einer Plantage des 18. Jahrhunderts.[102]
61 Spacecraft Magnetic Test Facility Spacecraft Magnetic Test Facility.jpg 03. Oktober 1985 Greenbelt,
Good Luck Road
39° 0′ 13,7″ N, 76° 49′ 36,7″ W
Prince George’s County Einzige Einrichtung der NASA, mittels der es möglich ist, den Magnetismus unbemannter Raumfahrzeuge zu bestimmen und zu minimieren und damit unerwünschte Drehmomente, die durch Wechselwirkung mit dem Erdmagnetfeld entstehen können, zu reduzieren; erbaut 1966, die Einrichtung gehört zum Goddard Space Flight Center.[103]
62 Star-Spangled Banner Flag House Flag House, 844 East Pratt Street, Baltimore, Maryland.JPG 16. Dezember 1969 Baltimore,
844 East Pratt Street
39° 17′ 14,8″ N, 76° 36′ 11,8″ W
City of Baltimore Wohnhaus von Mary Young Pickersgill, die dort 1813 jene große Flagge der Vereinigten Staaten herstellte, die im Britisch-Amerikanischen Krieg während der entscheidenden Schlacht von Baltimore 1814 über dem Fort McHenry wehte; von dieser Flagge wurde Francis Scott Key zu seinem Gedicht Defense of Fort McHenry inspiriert, welches später unter dem Titel The Star-Spangled Banner Nationalhymne der Vereinigten Staaten wurde.[104]
63 Peggy Stewart House
(Rutland-Jenifer-Stone House)
Peggy Stewart House Jul 09.JPG 07. November 1973 Annapolis,
207 Hanover Street
38° 58′ 53,3″ N, 76° 29′ 13″ W
Anne Arundel County Wohnhaus im georgianischen Stil erbaut zwischen 1761 und 1764; zeitweise Wohnsitz von Thomas Stone (Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung) und Daniel of St. Thomas Jenifer (Unterzeichner der Verfassung).[105]
64 Taney (USCGC) Taney 1.JPG 07. Juni 1988 Baltimore,
Port of Baltimore
39° 17′ 9″ N, 76° 36′ 23″ W
City of Baltimore Kriegsschiff der US-Küstenwache; das am längsten noch dienstfähige Kriegsschiff, welches beim Angriff auf Pearl Harbor 1941 erhalten blieb; Indienststellung 1936, Außerdienststellung 1986, Museumsschiff.[106]
65 Thomas Point Shoal Light Station
(AA-358)
Thomas Point Lighthouse Chesapeake Bay.jpg 20. Januar 1999 Annapolis
38° 53′ 56,4″ N, 76° 26′ 9,6″ W
Anne Arundel County Leuchtturm mit Wohnhaus auf Schraubenträgern (englisch: Screwpile, eine Erfindung des irischen Ingenieurs Alexander Mitchell); der letzte noch am originalen Einsatzort befindliche Leuchtturm dieser Art von ursprünglich über 100 an der Ostküste der Vereinigten Staaten; erbaut 1875, seit 1964 der letzte bemannte Leuchtturm in der Chesapeake Bay, seit 1984 automatisiert, aktive Nutzung bis 1998.[107]
66 Thomas Viaduct, Baltimore & Ohio Railroad Thomas-viaduct-2011.jpg 28. Januar 1964 Relay
39° 13′ 17,7″ N, 76° 42′ 47,9″ W
Baltimore County
und
Howard County
Weltweit älteste Eisenbahnbrücke mit mehreren Steinbögen, ältestes Beispiel für eine bedeutende Eisenbahnbrücke in den Vereinigten Staaten; erbaut 1835.[108]
67 Torsk (USS)
(SS-423)
USSTorsk1.jpg 14. Januar 1986 Baltimore,
Port of Baltimore
39° 17′ 5,6″ N, 76° 36′ 31,3″ W
City of Baltimore Als NHL ausgezeichnet für die exemplarische Bedeutung als Teil der U-Boot-Flotte auf dem pazifischen Kriegsschauplatz im Zweiten Weltkrieg.[109]
68 Tulip Hill Historic American Buildings Survey E.H. Pickering, Photographer November 1936 ENTRANCE - Tulip Hill, Galesville, Anne Arundel County, MD HABS MD,2-GAL.V,1-6.tif 15. April 1970 Galesville,
4621 Muddy Creek Road
38° 51′ 12,9″ N, 76° 33′ 15,7″ W
Anne Arundel County Repräsentatives Plantagenhaus im georgianischen Stil; erbaut 1755–56, erweitert um Seitenflügel 1787–1790.[110]
69 United States Naval Academy US Navy 100729-N-3857R-004 The U.S. Naval Academy Band stands in formation in front of historic Bancroft Hall before performing morning colors.jpg 04. Juli 1961 Annapolis,
121 Blake Road
38° 58′ 55,4″ N, 76° 29′ 8,9″ W
Anne Arundel County Offizierschule der Marine und der Marineinfanterie der Vereinigten Staaten; gegründet 1845, Neu- und Ausbau nach 1899.[111]
70 Washington Aqueduct Union Arch Bridge MD 2008.jpg 07. November 1973 Great Falls und Washington, D.C.
38° 56′ 15″ N, 77° 6′ 51″ W
Montgomery County
und
District of Columbia
Industriedenkmal; das Aquädukt verbindet die Wasserfälle des Potomac mit dem Dalecarlia Reservoir und dient der öffentlichen Wasserversorgung der Bundeshauptstadt Washington, D.C.; eines der ältesten Aquädukte der Vereinigten Staaten, erbaut 1853–1859, Fertigstellung 1864, seither durchgehend in Gebrauch (auch als NHL im District of Columbia geführt).[112][113]
71 William Henry Welch House Welch House 1.jpg 07. Januar 1976 Baltimore,
935 St. Paul Street
39° 18′ 3,2″ N, 76° 36′ 50,8″ W
City of Baltimore Ziegelbau-Reihenhaus; Wohnhaus des Mediziners William Henry Welch von 1891 bis 1908.[114]
72 West St. Mary’s Manor West St. Mary's Manor, West Saint Mary's Manor Road, St. Marys City vicinity (St. Mary's County, Maryland).jpg 15. April 1970 Drayden,
West St. Mary’s Manor Road
38° 10′ 59,5″ N, 76° 26′ 55,4″ W
Saint Mary’s County Erbaut zwischen 1700 und 1730; herausragendes und seltenes Beispiel für einen kleinen Gutshof in Ziegel- und Holzbauweise; Beispiel für den Übergang von der Ein- und Zweiraum-Bauweise des 17. Jahrhunderts zur größeren, symmetrischeren Anlage im 18. Jahrhundert.[115]
73 Whitehall Whitehall, front (21413233360).jpg 09. Oktober 1960 Annapolis,
Whitehall Road
39° 0′ 16,5″ N, 76° 25′ 44,1″ W
Anne Arundel County Ungewöhnlich lange (61 m), fünfteilige Plantagenvilla; erbaut 1764 im kolonialen georgianischen Stil.[116]
74 William B. Tennison Tennison Above Dec 08.JPG 19. April 1994 Solomons,
Calvert Marine Museum
38° 19′ 52,3″ N, 76° 27′ 47,5″ W
Calvert County Ursprünglich 1899 als Segelboot gebaut, als traditioneller Austernfischer der Chesapeake Bay in „Bugeye“-Bauweise; 1907/08 wurde der Segelmast entfernt und ein Motor eingebaut, um das Boot für den Transport des Austernfangs direkt von den Austernbooten in der Bay zu den Verkaufsstellen einsetzen zu können, einziges erhaltenes Schiff mit diesem Umbau.[117]
75 Wye House Wye House, view of front, HABS.jpg 15. April 1970 Easton
38° 51′ 11,9″ N, 76° 10′ 5,7″ W
Talbot County Repräsentatives Haupthaus der Wye-Plantage, repräsentativ auch für die Sklavenhalter-Bewirtschaftung solcher Plantagen, wie sie zur Wye-Plantage von Frederick Douglass beschrieben wurde;[118] erbaut zwischen 1780 und 1790, Übergang vom georgianischen Architekturstil zum Federal Style.[119]

Historische Monumente in Maryland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Maryland gibt es 10 solcher Gebiete, die vom National Park Service im Anhang der Landmark-Liste für Maryland genannt werden (Stand 2017),[120] drei davon sind gleichzeitig auch National Historic Landmarks und in der Liste oben bereits verzeichnet: die Clara Barton National Historic Site, das Monocacy National Battlefield und die Thomas Stone National Historic Site (letztere unter dem Namen Habre de Venture). Die sieben anderen sind:

[121] Name[5] Bild Eintragsdatum[122] Lage[123] County[124] Beschreibung
1 Antietam National Battlefield Antietam observation tower MD1.jpg 30. August 1890 Sharpsburg,
5831 Dunker Church Road
39° 28′ 27,1″ N, 77° 44′ 40,3″ W
Washington County Schlachtfeld der Schlacht am Antietam am 17. September 1862 in der Nähe des Antietam Creek bei Sharpsburg; blutigste eintägige Schlacht des Amerikanischen Bürgerkriegs mit etwa 3600 Gefallenen und Gesamtverlusten von etwa 23000 Soldaten; erfolgloser Abschluss des ersten Invasionsversuchs der konföderierten Streitkräfte unter Führung des Generals Robert E. Lee in die Nordstaaten; als National Battlefield geschützt 1890.[125][126]
2 Chesapeake and Ohio Canal National Historical Park C&O Canal - Georgetown.jpg 08. Januar 1971 Cumberland
(Stadt im Allegany County (Maryland),
westliches Ende des Parks)

39° 38′ 47,5″ N, 78° 45′ 49,4″ W
Georgetown
(Stadtteil von Washington, D.C.,
östliches Ende des Parks)
38° 54′ 14,5″ N, 77° 3′ 24,3″ W
Mehrere Countys Das Gebiet des Chesapeake und Ohio Kanals gehört als National Historical Park der Vereinigten Staaten zum District of Columbia und zu den Bundesstaaten Maryland und West Virginia;[127] Industriedenkmal und Erholungsgebiet; der Park erstreckt sich über eine Entfernung von fast 270 km zwischen Cumberland, Maryland, und Washington, D.C., parallel zum Potomac.[128][129]
3 Fort McHenry National Monument and Historic Shrine FtMcHenryEntrance.JPG 03. März 1925
(als National Park)
11. August 1939
(als National Monument)
Baltimore,
2400 East Fort Avenue
39° 15′ 46,3″ N, 76° 34′ 45,7″ W
City of Baltimore Großes Küstenfort im Süden von Baltimore; bekannt durch seine Rolle im Britisch-Amerikanischen Krieg (1812–14), als das Fort in der entscheidenden Schlacht von Baltimore am 13./14. September 1814 den Hafen der Stadt gegen einen Angriff der Britischen Marine verteidigte; die große Flagge der Vereinigten Staaten, die an diesem Tag über dem Fort McHenry wehte, inspirierte Francis Scott Key zu seinem Gedicht Defense of Fort McHenry, welches 1931 unter dem Titel The Star-Spangled Banner zur Nationalhymne der Vereinigten Staaten erklärt wurde.[130][131]
4 Fort Washington Park Fort Washington from across the river.jpg 29. Mai 1930 Fort Washington,
13551 Fort Washington Road
38° 42′ 39″ N, 77° 1′ 59″ W
Prince George’s County Ursprünglich angelegt als Fort Warburton zum Schutz der Bundeshauptstadt vor Angriffen vom Potomac River aus, 1809 fertig gestellt; 1814, gegen Ende des Britisch-Amerikanischen Kriegs, nach dem vernichtenden Angriff der Briten auf die Hauptstadt und dem Brand von Washington von eigenen Truppen zerstört; knapp zwei Wochen später – jetzt auch offiziell unter dem Namen Fort Washington – neu aufgebaut, Fertigstellung 1824; im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts mehrfach Erweiterungen der Befestigung und Bewaffnung; seit 1946 unter Verwaltung des amerikanischen Innenministeriums, Freizeit- und Erholungspark mit kleinem Museum.[132][133]
5 Hampton National Historic Site
(Hampton Mansion)
Hampton NHS 01.jpg 22. Juni 1948 Towson,
535 Hampton Lane
39° 24′ 58,8″ N, 76° 35′ 15,4″ W
Baltimore County Gebäudeensemble und Landschaft einer ausgedehnten landwirtschaftlichen und frühindustriellen Ansiedlung. Das Haupthaus des Gutshofs, Hampton Mansion, wurde zwischen 1783 und 1790 im georgianischen Stil erbaut. Die Bedeutung als Historic Site geht aber über die Pracht der Villenarchitektur weit hinaus: Landschaftsarchitektur, Anordnung und Erhaltungszustand der Gebäude des Sklavenhalter-Hofs sowie die wissenschaftlich bedeutenden Archive des Besitzes spiegeln 200 Jahre amerikanische Sozial- und Wirtschaftsgeschichte.[134][135]
6 Harpers Ferry National Historical Park View from Maryland Heights Overlook, July 5, 2014 (19130628754).jpg 30. Juni 1944
(als National Monument)
29. Mai 1963
(als National Historical Park)
Maryland Heights
39° 19′ 30,8″ N, 77° 43′ 32,4″ W
Washington County
(Maryland),
Jefferson County
(West Virginia),
Loudoun County (Virginia)
Der Park befindet sich am Zusammenfluss des Potomac mit dem Shenandoah River, Anteile am Park haben die Bundesstaaten West Virginia, Virginia und Maryland. Das Zentrum des Parks, der historische Ort Harpers Ferry in West Virginia, ist insbesondere bekannt als Stätte eines Überfalls des Sklavereigegners John Brown, der plante, von hier aus 1859 einen Sklavenaufstand zu entfachen. Das Gelände des heutigen Parks war im Amerikanischen Bürgerkrieg eine besonders heftig und blutig umstrittene Region; der Park-Anteil Marylands, die „Maryland Heights“, waren der strategisch wichtige Ort, von dem aus sich das Kampfgeschehen bei Harpers Ferry überblicken ließ. Abgesehen von der Bedeutung im Bürgerkrieg ist der Park außerdem bedeutende archäologische Stätte zur Geschichte der USA und zur Vorgeschichte der indianischen Ureinwohner.[136][137][138]
7 Piscataway Park Piscataway park.jpg 04. Oktober 1961 Accokeek
38° 41′ 36,4″ N, 77° 4′ 15,1″ W
Prince George’s County Wichtigster Grund, den Piscataway Park insgesamt als Objekt unter den Schutz des National Park Service zu stellen, war der Wille, die historisch dokumentierte Aussicht von George Washingtons Landsitz Mount Vernon aus über den Potomac River dauerhaft vor städtischer Verbauung zu bewahren.[139][140]

Ehemalige National Historic Landmarks in Maryland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Bild Eintrag/Austrag Lage County Beschreibung
1 Resurrection Manor Resurrection Manor.jpeg 15. April 1970
ausgetragen: 17. Februar 2006
Hollywood
38° 20′ 17,9″ N, 76° 30′ 34,1″ W
Saint Mary’s County Das Haus war ein Beispiel für die frühe Ziegelbauweise kleinerer Farmhäuser in den USA; erbaut Anfang des 18. Jahrhunderts; abgerissen und durch einen Neubau ersetzt 2002.[141]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: National Historic Landmarks in Maryland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soweit nicht anders vermerkt: alle Weblinks der Anmerkungen abgerufen am 16. März 2017.

  1. vgl. dazu: National Historic Landmarks Program: Learn about the National Historic Landmarks Program.
  2. Dazu und zur Geschichte des National-Park-Systems insgesamt vgl. ausführlich Barry Mackintosh: The National Parks. Shaping the System. U.S. Department of the Interior, Washington 2000 (dritte Auflage, überarbeitet 2004, illustrierte HTML-Edition beim National Park Service).
  3. National Park Service, National Historic Landmarks Program: Listing of National Historic Landmarks by State – Maryland, S.4f (Appendix A und B) (PDF).
  4. Zu den verschiedenen Gründen, die zu einer Aberkennung des Schutzstatus’ führen können, vgl. die Einleitung zur entsprechenden Gesamtliste beim National Park Service, National Historic Landmarks Program: Withdrawal of National Historic Landmark Designation.
  5. a b c d e f National Park Service, National Historic Landmarks Program: Listing of National Historic Landmarks by State – Maryland (PDF).
  6. Die Farben dieser Spalte weisen darauf hin, welche Auszeichnungskategorie des National Park Systems für den jeweiligen Eintrag gilt; s. o. Legende des Farbcodes.
  7. s. jeweils die Quellenangaben bei der Objektbeschreibung.
  8. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000909.
  9. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Accokeek Creek Site.
  10. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000854.
  11. Michael G. Rhode: The Rise and Fall of the Army Medical Museum and Library. In: Washington History 18, S.79–97, Historical Society of Washington, DC, Washington 2006 (online (PDF)).
  12. National Register of Historic Places: Digital Asset 84003880.
  13. National Park Service: Ball’s Bluff Battlefield Historic District, NHL-Nomination (Aktualisierung).
  14. National Register of Historic Places: Digital Asset 93001613.
  15. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Baltimore (tug).
  16. National Park Service: Baltimore, Harbor Inspection Tug, NHL-Nomination.
  17. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000906.
  18. John F. Stover: History of the Baltimore and Ohio Railroad. Purdue University Press, West Lafayette 1987, S.59–60, ISBN 0-911198-81-4 (Digitalisathttp://vorlage_digitalisat.test/1%3Dhttps%3A%2F%2Fbooks.google.de%2Fbooks%3Fid%3DIEPCqQErPHAC%26pg%3DPA59~GB%3D~IA%3D~MDZ%3D%0A~SZ%3D~doppelseitig%3D~LT%3D~PUR%3D).
  19. National Park Service: National Park System Birthdays.
  20. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000037.
  21. National Park Service: Clara Barton National Historic Site. She was a remarkable person.
  22. National Park Service: Virtual Museum at Clara Barton National Historic Site.
  23. National Register of Historic Places: Digital Asset 72000582.
  24. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000259.
  25. National Register of Historic Places: Digital Asset 71001032.
  26. National Register of Historic Places: Digital Asset 91002058.
  27. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000391.
  28. National Register of Historic Places: Digital Asset 88001824.
  29. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000260.
  30. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000263.
  31. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Chestertown Historic District.
  32. s. NRHP: Digital Asset 84001808.
  33. National Register of Historic Places: Digital Asset 97001275.
  34. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: College of Medicine of Maryland.
  35. National Park Service: College of Medicine of Maryland, NHL-Nomination.
  36. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000383.
  37. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Colonial Annapolis Historic District.
  38. s. NRHP: Digital Asset 84003875.
  39. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000918.
  40. National Register of Historic Places: Digital Asset 71000376.
  41. National Register of Historic Places: Digital Asset 86000258.
  42. National Register of Historic Places: Digital Asset 68000025.
  43. National Register of Historic Places: Digital Asset 72001495.
  44. National Register of Historic Places: Digital Asset 73000939.
  45. National Register of Historic Places: Digital Asset 85001578.
  46. Die anderen beiden Städte waren Greenhills im Bundesstaat Ohio und Greendale in Wisconsin.
  47. National Register of Historic Places: Digital Asset 80004331.
  48. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Greenbelt Historic District.
  49. National Park Service: National Park System Birthdays.
  50. National Register of Historic Places: Digital Asset 72001595.
  51. National Park Service: Thomas Stone National Historic Site. A Moderate Revolutionary.
  52. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Habre de Venture.
  53. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000384.
  54. National Register of Historic Places: Digital Asset 85001089.
  55. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Hilda M. Willing (skipjack).
  56. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000853.
  57. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: His Lordship’s Kindness.
  58. National Register of Historic Places: Digital Asset 71001033.
  59. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: His Lordship’s Kindness.
  60. National Register of Historic Places: Digital Asset 85001090.
  61. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Kathryn (skipjack). Gegenüber der Ortsangabe in den NRHP-Registerblättern inzwischen verschoben nach St. Michaels, s.: National Park Service, National Historic Landmarks Program: Listing of National Historic Landmarks by State – Maryland (PDF), S. 2.
  62. National Register of Historic Places: Digital Asset 73000941.
  63. National Register of Historic Places: Digital Asset 80000349.
  64. historiclondontown.org: William Brown House, c.1760. A National Historic Landmark.
  65. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000262.
  66. National Register of Historic Places: Digital Asset 84003869.
  67. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000385.
  68. National Register of Historic Places: Digital Asset 76002182.
  69. National Register of Historic Places: Digital Asset 83004384.
  70. National Register of Historic Places: Digital Asset 69000330.
  71. National Park Service: National Park System Birthdays.
  72. National Park Service: National Park System Birthdays.
  73. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000908.
  74. National Park Service: Monocacy National Battlefield. The Battle that Saved Washington D.C.
  75. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000852.
  76. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000860.
  77. National Register of Historic Places: Digital Asset 73002191.
  78. National Register of Historic Places: Digital Asset 71001037.
  79. National Register of Historic Places: Digital Asset 94001185.
  80. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Nellie Crockett (oyster buy-boat).
  81. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000390.
  82. National Register of Historic Places: Digital Asset 71000364.
  83. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000915.
  84. National Register of Historic Places: Digital Asset 69000373.
  85. National Register of Historic Places: Digital Asset 71001043.
  86. National Register of Historic Places: Digital Asset 85001095.
  87. National Register of Historic Places: Digital Asset 75002102.
  88. National Register of Historic Places: Digital Asset 73002166.
  89. Ein Quellenrepositorium zu C. B. Calvert stellt die University of Maryland bereit, University Libraries: Charles Benedict Calvert Resource Guide; daraus hier insbesondere interessant: Riversdale in Context. Essays on Riversdale House Museum and the people who lived there. (PDF).
  90. National Register of Historic Places: Digital Asset 75002098.
  91. National Register of Historic Places: Digital Asset 82001518.
  92. National Register of Historic Places: Digital Asset 69000310.
  93. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: St. Mary's City Historic District.
  94. National Register of Historic Places: Digital Asset 71001046.
  95. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Sheppard and Enoch Pratt Hospital & Gate House.
  96. National Register of Historic Places: Digital Asset 71000369.
  97. Anmerkung: die Schreibweise Shifferstadt ist möglicherweise Schreibfehler in der Liste der Maryland-Landmarks des National Park Service, sonst nicht belegt; eigentlich: Schifferstadt, andere Schreibungen: Schiefferstadt, Scheifferstadt.
  98. National Register of Historic Places: Digital Asset 74000952.
  99. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Scheifferstadt.
  100. National Park Service: Schifferstadt, NHL-Nomination.
  101. National Register of Historic Places: Digital Asset 90000608.
  102. National Register of Historic Places: Digital Asset 72001487.
  103. National Register of Historic Places: Digital Asset 85002811.
  104. National Register of Historic Places: Digital Asset 69000320.
  105. National Register of Historic Places: Digital Asset 73000887.
  106. National Register of Historic Places: Digital Asset 88001826.
  107. National Register of Historic Places: Digital Asset 75000864.
  108. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000388.
  109. National Register of Historic Places: Digital Asset 86000090.
  110. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000261.
  111. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000386.
  112. s. National Park Service, National Historic Landmarks Program: Listing of National Historic Landmarks by State – District of Columbia (PDF).
  113. National Register of Historic Places: Digital Asset 73002123.
  114. National Register of Historic Places: Digital Asset 76002186.
  115. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000854.
  116. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000387.
  117. National Register of Historic Places: Digital Asset 80001799.
  118. vgl. dazu John Noble Wilford: An Abolitionist Leads the Way in Unearthing of Slaves’ Past, The New York Times, 5. September 2006.
  119. National Register of Historic Places: Digital Asset 70000264.
  120. National Park Service, National Historic Landmarks Program: Listing of National Historic Landmarks by State – Maryland, S.5 (Appendix B) (PDF).
  121. Die Farben dieser Spalte weisen darauf hin, welche Auszeichnungskategorie des National Park Systems für den jeweiligen Eintrag gilt; s. o. Legende des Farbcodes.
  122. National Park Service: National Park System Birthdays.
  123. s. jeweils die Quellenangaben bei der Objektbeschreibung.
  124. s. jeweils die Quellenangaben bei der Objektbeschreibung.
  125. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000038.
  126. National Park Service: Antietam, National Battlefield. The Bloodiest One Day Battle in American History.
  127. s. auch die entspr. Listen des National Park Service, National Historic Landmarks Program: Listing of National Historic Landmarks by State – West Virginia (PDF), S. 2, und Listing of National Historic Landmarks by State – District of Columbia (PDF), S. 4.
  128. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000036.
  129. National Park Service: Chesapeake & Ohio Canal, National Historical Park DC, MD, WV. 184.5 Miles of Adventure!.
  130. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000907.
  131. National Park Service: Fort McHenry, National Monument and Historic Shrine. O! say can you see, ....
  132. National Register of Historic Places: Digital Asset 66000965.
  133. National Park Service: Fort Washington Park. To Defend A Nation.
  134. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Hampton National Historic Site.
  135. National Park Service: Hampton National Historic Site. Hampton the Story of America.
  136. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Harpers Ferry National Historic Park.
  137. National Park Service: Harpers Ferry National Historical Park. Step Back in Time.
  138. National Park Service, National Register of Historic Places Program: Harpers Ferry National Historical Park (Boundary Increase); überarbeitete Darstellung im dort verlinkten PDF-Dokument anl. Erweiterung des Parks 2016.
  139. Maryland Historical Trust, Maryland’s National Register Properties: Piscataway Park.
  140. National Park Service: Piscataway Park. A place of great natural beauty ....
  141. National Park Service, National Historic Landmarks Program: Resurrection Manor.
Diese Seite wurde am 26. März 2017 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.