Liste der Präsidenten pro tempore des Senats der Vereinigten Staaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine vollständige Liste der Präsidenten pro tempore des Senats der Vereinigten Staaten.

1789–1890[Bearbeiten]

Vor 1890 wählte der Senat den Präsidenten pro tempore nur für den Zeitraum, in dem der Vizepräsident abwesend war.

Kongress Präsident pro tempore Partei Staat Amtszeit
1. Kongress
1789–1791
John Langdon New Hampshire 6. April - 21. April 1789
7. August - 9. August 1789
2. Kongress
1791–1793
Richard Henry Lee Virginia 18. April - 8. Oktober 1792
John Langdon New Hampshire 5. November - 4. Dezember 1792
1. März - 3. März 1793
3. Kongress
1793–1795
4. März - 2. Dezember 1793
Ralph Izard South Carolina 31. Mai - 9. November 1794
Henry Tazewell 20. Februar - 7. Juni 1795
4. Kongress
1795–1797
Demokratisch-Republikanische Partei Virginia 7. Dezember - 8. Dezember 1795
Samuel Livermore Föderalistische Partei New Hampshire 6. Mai - 4. Dezember 1796
William Bingham Föderalistische Partei Pennsylvania 16. Februar - 3. März 1797
5. Kongress
1797–1799
William Bradford Föderalistische Partei Rhode Island 6. Juli - Oktober 1797
Jacob Read Föderalistische Partei South Carolina 22. November - 12. Dezember 1797
Theodore Sedgwick Föderalistische Partei Massachusetts 27. Juni - 5. Dezember 1798
John Laurance Föderalistische Partei New York 6. Dezember - 27. Dezember 1798
James Ross Föderalistische Partei Pennsylvania 1. März - 1. Dezember 1799
6. Kongress
1799–1801
Samuel Livermore Föderalistische Partei New Hampshire 2. Dezember - 29. Dezember 1799
Uriah Tracy Föderalistische Partei Connecticut 14. Mai - 16. November 1800
John Eager Howard Föderalistische Partei Maryland 21. November - 27. November 1800
James Hillhouse Föderalistische Partei Connecticut 28. Februar - 3. März 1801
7. Kongress
1801–1803
Abraham Baldwin Demokratisch-Republikanische Partei Georgia 7. Dezember 1801 - 14. Januar 1802
17. April - 13. Dezember 1802
Stephen R. Bradley Demokratisch-Republikanische Partei Vermont 14. Dezember 1802 - 18. Januar 1803
25. Februar 1803
2. März - 16. Oktober 1803
8. Kongress
1803–1805
John Brown Demokratisch-Republikanische Partei Kentucky 17. Oktober - 6. Dezember 1803
23. Januar - 26. Februar 1804
Jesse Franklin Demokratisch-Republikanische Partei Kentucky 10. März - 4. November 1804
Joseph Anderson Demokratisch-Republikanische Partei Tennessee 15. Januar - 3. Februar 1805
28. Februar - 2. März 1805
2. März - 1. Dezember 1805
9. Kongress
1805–1807
Samuel Smith Demokratisch-Republikanische Partei Maryland 2. Dezember - 15. Dezember 1805
18. März - 30. November 1806
2. März - 25. Oktober 1807
10. Kongress
1807–1809
16. April - 6. November 1808
Stephen R. Bradley Demokratisch-Republikanische Partei Vermont 28. Dezember 1808 - 8. Januar 1809
John Milledge Demokratisch-Republikanische Partei Georgia 30. Januar - 3. März 1809
11. Kongress
1809–1811
4. März - 21. Mai 1809
Andrew Gregg Demokratisch-Republikanische Partei Pennsylvania 26. Juni - 18. Dezember 1809
John Gaillard Demokratisch-Republikanische Partei South Carolina 28. Februar - 2. März 1810
17. April - 11. Dezember 1810
John Pope Demokratisch-Republikanische Partei Kentucky 23. Februar - 3. November 1811
12. Kongress
1811–1813
William H. Crawford Demokratisch-Republikanische Partei Georgia 24. März 1812 - 3. März 1813
13. Kongress
1813–1815
4. März - 23. März 1813
Joseph Bradley Varnum Demokratisch-Republikanische Partei Massachusetts 6. Dezember 1813 - 3. Februar 1814
John Gaillard Demokratisch-Republikanische Partei South Carolina 25. November 1814 - 3. Dezember 1815
14. Kongress
1815–1817
4. Dezember 1815 - 3. März 1817
15. Kongress
1817–1819
4. März 1817
6. März 1817 - 18. Februar 1818
31. März 1818 - 5. Januar 1819
James Barbour Demokratisch-Republikanische Partei Virginia 15. Februar - 5. Dezember 1819
16. Kongress
1819–1821
6. Dezember - 26. Dezember 1819
John Gaillard Demokratisch-Republikanische Partei South Carolina 25. Januar 1820 - 2. Dezember 1821
17. Kongress
1821–1823
3. Dezember - 27. Dezember 1821
1. Februar - 2. Dezember 1822
19. Februar - 30. November 1823
18. Kongress
1823–1825
1. Dezember 1823 - 20. Januar 1824
21. Mai 1824 - 3. März 1825
19. Kongress
1825–1827
9. März - 4. Dezember 1825
Nathaniel Macon Demokratisch-Republikanische Partei North Carolina 20. Mai - 3. Dezember 1826
2. Januar - 13. Februar 1827
2. März - 2. Dezember 1827
20. Kongress
1827–1829
Samuel Smith Jacksonian Maryland 15. Mai - 18. Dezember 1828
21. Kongress
1829–1831
Demokratische Partei Maryland 13. März - 10. Dezember 1829
20. Mai - 31. Dezember 1830
1. März - 4. Dezember 1831
22. Kongress
1831–1833
5. Dezember - 11. Dezember 1831
Littleton Waller Tazewell Demokratische Partei Virginia 9. Juli - 16. Juli 1832
Hugh Lawson White Demokratische Partei Tennessee 3. Dezember 1832 - 1. Dezember 1833
23. Kongress
1833–1835
2. Dezember - 15. Dezember 1833
George Poindexter Whig Party Mississippi 28. Juni - 30. November 1834
John Tyler Whig Party Virginia 3. März - 6. Dezember 1835
24. Kongress
1835–1837
William R. King Demokratische Partei Alabama 1. Juli - 4. Dezember 1836
28. Januar - 3. März 1837
25. Kongress
1837–1839
7. März - 3. September 1837
13. Oktober - 3. Dezember 1837
2. Juli - 18. Dezember 1838
25. Februar - 1. Dezember 1839
26. Kongress
1839–1841
2. Dezember - 26. Dezember 1839
3. Juli - 15. Dezember 1840
3. März 1841
27. Kongress
1841–1843
4. März 1841
Samuel L. Southard Whig Party New Jersey 11. März - 31. Mai 1842
Willie Person Mangum Whig Party North Carolina 31. Mai 1842 - 3. Dezember 1843
28. Kongress
1843–1845
4. Dezember 1843 - 3. März 1845
29. Kongress
1845–1847
4. März 1845
Ambrose Hundley Sevier Demokratische Partei Arkansas 27. Dezember 1845
David Rice Atchison Demokratische Partei Missouri 8. August - 6. Dezember 1846
11. Januar - 13. Januar 1847
3. März - 5. Dezember 1847
30. Kongress 2. Februar - 8. Februar 1848
1. Juni - 14. Juni 1848
26. Juni - 29. Juni 1848
29. Juli - 4. Dezember 1848
26. Dezember 1848 - 1 Januar 1849
2. März - 4. März 1849
31. Kongress
1849–1851
5. März 1849
16. März - 2. Dezember 1849
William R. King Demokratische Partei Alabama 6. Mai - 19. Mai 1850
11. Juli 1850 - 3. März 1851
32. Kongress
1851–1853
4. März 1851 - 20. Dezember 1852
David Rice Atchison Demokratische Partei Missouri 20. Dezember 1852 - 3. März 1853
33. Kongress
1853–1855
4. März 1853 - 4. Dezember 1854
Lewis Cass Demokratische Partei Michigan 4. Dezember 1854
Jesse D. Bright Demokratische Partei Indiana 5. Dezember 1854 - 2. Dezember 1855
34. Kongress
1855–1857
3. Dezember 1855 - 9. Juni 1856
Charles E. Stuart Demokratische Partei Michigan 9. Juni - 10. Juni 1856
Jesse D. Bright Demokratische Partei Indiana 11. Juni 1856 - 6. Januar 1857
James Murray Mason Demokratische Partei Virginia 6. Januar - 3. März 1857
35. Kongress
1857–1859
4. März 1857
Thomas Jefferson Rusk Demokratische Partei Texas 14. März - 29. Juli 1857
Benjamin Fitzpatrick Demokratische Partei Alabama 7. Dezember - 20. Dezember 1857
29. März - 2. Mai 1858
14. Juni - 5. Dezember 1858
19. Januar 1859
25. Januar - 9. Februar 1859
36. Kongress
1859–1861
9. März - 4. Dezember 1859
19. Dezember 1859 - 15. Januar 1860
20. Februar - 26. Februar 1860
Jesse D. Bright Demokratische Partei Indiana 12. Juni - 13. Juni 1860
Benjamin Fitzpatrick Demokratische Partei Alabama 26. Juni - 2. Dezember 1860
Solomon Foot Republikanische Partei Vermont 16. Februar - 17. Februar 1861
37. Kongress
1861–1863
23. März - 3. Juli 1861
18. Juli - 1. Dezember 1861
15. Januar 1862
31. März - 21. Mai 1862
19. Juni - 12. Dezember 1862
18. Februar - 3. März 1863
38. Kongress
1863–1865
4. März - 6. Dezember 1863
18. Dezember - 20. Dezember 1863
23. Februar 1864
11. März - 13. März 1864
11. April - 13. April 1864
Daniel Clark Republikanische Partei New Hampshire 26. April 1864 - 4. Januar 1865
9. Februar - 19. Februar 1865
39. Kongress
1865–1867
Lafayette S. Foster Republikanische Partei Connecticut 7. März 1865 - 2. März 1867
Benjamin Wade Republikanische Partei Ohio 2. März - 3. März 1867
40. Kongress
1867–1869
4. März 1867 - 3. März 1869
41. Kongress
1869–1871
Henry B. Anthony Republikanische Partei Rhode Island 23. März - 28. März 1869
9. April - 5. Dezember 1869
28. Mai - 2. Juni 1870
1. Juli - 5. Juli 1870
14. Juli - 4. Dezember 1870
42. Kongress
1871–1873
10. März - 12. März 1871
17. April - 9. Mai 1871
23. Mai - 3. Dezember 1871
21. Dezember 1871 - 7. Januar 1872
23. Februar - 25. Februar 1872
8. Juni - 1. Dezember 1872
4. Dezember - 8. Dezember 1872
13. Dezember - 15. Dezember 1872
20. Dezember 1872 - 5. Januar 1873
24. Januar 1873
43. Kongress
1873–1875
Matthew H. Carpenter Republikanische Partei Wisconsin 12. März - 13. März 1873
26. März - 30. November 1873
11. Dezember 1873 - 6. Dezember 1874
23. Dezember 1874 - 4. Januar 1875
Henry B. Anthony Republikanische Partei Rhode Island 25. Januar - 31. Januar 1875
15. Februar - 17. Februar 1875
44. Kongress
1875–1877
Thomas W. Ferry Republikanische Partei Michigan 9. März - 10. März 1875
19. März 1875 - 4. März 1877
45. Kongress
1877–1879
5. März 1877
26. Februar - 3. März 1878
17. April - 1. Dezember 1878
3. März - 17. März 1879
46. Kongress
1879–1881
Allen G. Thurman Demokratische Partei Ohio 15. April - 30. November 1879
7. April - 14. April 1880
6. Mai - 5. Dezember 1880
47. Kongress
1881–1883
Thomas F. Bayard Demokratische Partei Delaware 10. Oktober - 13. Oktober 1881
David Davis Unabhängiger Illinois 13. Oktober 1881 - 3. März 1883
George F. Edmunds Republikanische Partei Vermont 3. März - 2. Dezember 1883
48. Kongress
1883–1885
3. Dezember 1883 - 3. März 1885
49. Kongress
1885–1887
John Sherman Republikanische Partei Ohio 7. Dezember 1885 - 26. Februar 1887
John James Ingalls Republikanische Partei Kansas 26. Februar - 4. Dezember 1887
50. Kongress
1887–1889
5. Dezember 1887 - 3. März 1889
51. Kongress
1889–1891
17. März 1889
2. April - 1. Dezember 1889
5. Dezember - 10 Dezember 1889
28. Februar - 18. März 1890

1890–1911[Bearbeiten]

Von 1890 bis 1911 behielt der Präsident pro tempore sein Amt bis zur Wahl eines Nachfolgers.

Präsident pro tempore Staat Partei Amtszeit
John James Ingalls Kansas Republikanische Partei 3. April 1890 - 2. März 1891
Charles F. Manderson Tennessee Republikanische Partei 2. März 1891 - 22. März 1893
Isham G. Harris New Hampshire Demokratische Partei 22. März 1893 - 7. Januar 1895
Matt Whitaker Ransom North Carolina Demokratische Partei 7. Januar - 10. Januar 1895
Isham G. Harris New Hampshire Demokratische Partei 10. Januar - 4. März 1895
William P. Frye Maine Republikanische Partei 7. Februar 1896 - 27 April 1911

1911–1913: Rotierende Präsidenten[Bearbeiten]

Zu einer Ausnahmesituation bei der Wahl des Präsidenten pro tempore kam es in den Jahren von 1911 bis 1913 aufgrund der schwierigen Mehrheitsverhältnisse: Nachdem der vormalige Amtsinhaber William P. Frye gestorben war, einigten sich der progressive und der konservative Flügel der Republikaner sowie die Demokraten im Senat auf eine zeitweilige Kompromisslösung für die Neubesetzung, wonach sich die Kandidaten der Fraktionen in der Amtsausübung abwechseln sollten.

President pro tempore Staat Partei Amtszeit
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 14. August 1911
Charles Curtis Kansas Republikanische Partei 4. Dezember 1911 - 12. Dezember 1911
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 15. Januar 1912 - 17. Januar 1912
Jacob Harold Gallinger New Hampshire Republikanische Partei 12. Februar 1912 - 14. Februar 1912
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 11. März 1912 - 12. März 1912
Frank B. Brandegee Connecticut Republikanische Partei 25. März 1912 - 26. März 1912
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 8. April 1912
Jacob Harold Gallinger New Hampshire Republikanische Partei 26 April 1912 - 27. April 1912 7. Mai 1912
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 10. Mai 1912
Henry Cabot Lodge Massachusetts Republikanische Partei 25. Mai 1912
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 30. Mai 1912 - 3. Juni 1912 13. Juni 1912 - 5. Juli 1912
Jacob Harold Gallinger New Hampshire Republikanische Partei 6. Juli 1912 - 31. Juli 1912
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 1. August - 10. August 1912
Jacob Harold Gallinger New Hampshire Republikanische Partei 12. August - 26. August 1912
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 27. August - 15. Dezember 1912
Jacob Harold Gallinger New Hampshire Republikanische Partei 16. Dezember 1912 und 4. Januar 1913
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 5. Januar - 18. Januar 1913
Jacob Harold Gallinger New Hampshire Republikanische Partei 19. Januar - 1. Februar 1913
Augustus Octavius Bacon Georgia Demokratische Partei 2. Februar - 15. Februar 1913
Jacob Harold Gallinger New Hampshire Republikanische Partei 16. Februar - 3. März 1913

Seit 1913[Bearbeiten]

Seit dem 63. Kongress gilt wieder das bis 1911 verwendete Wahlsystem.

Kongress Präsident pro tempore Partei Staat Amtszeit
63. Kongress
64. Kongress
James Paul Clarke Demokratische Partei Arkansas 13. März 1913 - 1. Oktober 1916
64. Kongress
65. Kongress
Willard Saulsbury Jr. Demokratische Partei Delaware 14. Dezember 1916 - 3. März 1919
66. Kongress
67. Kongress
68. Kongress
Albert B. Cummins Republikanische Partei Iowa 19. Mai 1919 - 6. März 1925
69. Kongress
70. Kongress
71. Kongress
72. Kongress
George H. Moses Republikanische Partei New Hampshire 6. März 1925 - 3. März 1933
73. Kongress
74. Kongress
75. Kongress
76. Kongress
Key Pittman Demokratische Partei Nevada 9. März 1933 - 10. November 1940
76. Kongress William H. King Demokratische Partei Utah 19. November 1940 - 3. Januar 1941
77. Kongress Pat Harrison Demokratische Partei Mississippi 6. Januar - 22. Juni 1941
78. Kongress
78. Kongress
Carter Glass Demokratische Partei Virginia 10. Juli 1941 - 6. Januar 1945
79. Kongress Kenneth McKellar Demokratische Partei Tennessee 6. Januar 1945 - 4. Januar 1947
80. Kongress Arthur H. Vandenberg Republikanische Partei Michigan 4. Januar 1947 - 3. Januar 1949
81. Kongress
82. Kongress
Kenneth McKellar Demokratische Partei Tennessee 3. Januar 1949 - 3. Januar 1953
83. Kongress Styles Bridges Republikanische Partei New Hampshire 3. Januar 1953 - 5. Januar 1955
84. Kongress Walter F. George Demokratische Partei Georgia 5. Januar 1955 - 3. Januar 1957
85. Kongress
86. Kongress
87. Kongress
88. Kongress
89. Kongress
90. Kongress
Carl Hayden Demokratische Partei Arizona 3. Januar 1957 - 3. Januar 1969
91. Kongress Richard B. Russell Demokratische Partei Georgia 3. Januar 1969 - 21. Januar 1971
92. Kongress Allen J. Ellender Demokratische Partei Louisiana 22. Januar 1971 - 27 Juli 1972
92. Kongress
93. Kongress
94. Kongress
95. Kongress
James Eastland Demokratische Partei Mississippi 28. Juli 1972 - 27. Dezember 1978
96. Kongress Warren Magnuson Demokratische Partei Washington 15. Januar 1979 - 3. Dezember 1980
Milton Young Republikanische Partei North Dakota 4. Dezember 1980
Warren Magnuson Demokratische Partei Washington 5. Dezember 1980 - 3. Januar 1981
97. Kongress
98. Kongress
99. Kongress
Strom Thurmond Republikanische Partei South Carolina 5. Januar 1981 - 6. Januar 1987
100. Kongress John C. Stennis Demokratische Partei Mississippi 6. Januar 1987 - 3. Januar 1989
101. Kongress
102. Kongress
103. Kongress
Robert Byrd Demokratische Partei West Virginia 3. Januar 1989 - 4. Januar 1995
104. Kongress
105. Kongress
106. Kongress
Strom Thurmond Republikanische Partei South Carolina 4. Januar 1995 - 3. Januar 2001
107. Kongress Robert Byrd Demokratische Partei West Virginia 3. Januar - 20. Januar 2001
Strom Thurmond Republikanische Partei South Carolina 20. Januar - 6. Juni 2001
Robert Byrd Demokratische Partei West Virginia 6. Juni 2001 - 3. Januar 2003
108. Kongress
109. Kongress
Ted Stevens Republikanische Partei Alaska 3. Januar 2003 - 4. Januar 2007
110. Kongress
111. Kongress
Robert Byrd Demokratische Partei West Virginia 4. Januar 2007 - 28. Juni 2010
111. Kongress
112. Kongress
Daniel Inouye Demokratische Partei Hawaii 28. Juni 2010 - 17. Dezember 2012
112. Kongress
113. Kongress
Patrick Leahy Demokratische Partei Vermont 17. Dezember 2012 - 6. Januar 2015
114. Kongress Orrin Hatch Republikanische Partei Utah 6. Januar 2015 – heute

Anzahl der Präsidenten pro tempore pro Staat[Bearbeiten]

Anzahl Staat
7 Virginia
6 Georgia
New Hampshire
4 Connecticut
Michigan
Mississippi
Tennessee
Vermont
3 Kentucky
Massachusetts
North Carolina
Ohio
Pennsylvania
South Carolina
2 Alabama
Arkansas
Delaware
Kansas
Maryland
Rhode Island
Utah
1 Alaska
Arizona
Hawaii
Illinois
Indiana
Iowa
Louisiana
Maine
Missouri
Nebraska
Nevada
New Jersey
New York
North Dakota
Texas
Washington
West Virginia
Wisconsin

Präsidenten pro tempore emeritus[Bearbeiten]

Präsidenten pro tempore emeritus Partei Staat Amtszeit
Strom Thurmond Republikanische Partei South Carolina 6. Juni 2001 - 3. Januar 2003
Robert Byrd Demokratische Partei West Virginia 4. Januar 2003 - 3. Januar 2007
Ted Stevens Republikanische Partei Alaska 4. Januar 2007 - 3. Januar 2009
Patrick Leahy Demokratische Partei Vermont 6. Januar 2015 – heute

Anmerkungen[Bearbeiten]

Carter Glass war der letzte Präsident pro tempore, der nicht das zu diesem Zeitpunkt dienstälteste Mitglied der Mehrheitsfraktion war, abgesehen von Milton Young, dem das Amt im Jahr 1980 für einen Tag ehrenhalber zugeteilt wurde. Er war zu diesem Zeitpunkt dienstältester republikanischer Senator und schied zum Ende dieser Sitzungsperiode aus dem Kongress aus.

Weblinks[Bearbeiten]