Lockwitz (statistischer Stadtteil)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Lockwitzmit Kauscha, Nickern und Luga
Wappen von Dresden
Lockwitz
mit Kauscha, Nickern und Luga

Statistischer Stadtteil Nr. 74 von Dresden
Landkreis BautzenLandkreis Sächsische Schweiz-OsterzgebirgeLandkreis MeißenÄußere Neustadt (Antonstadt)AlbertstadtBlasewitzBriesnitzBühlau/Weißer HirschCoschütz/GitterseeCossebaude/Mobschatz/OberwarthaCottaFriedrichstadtGönnsdorf/PappritzGompitz/AltfrankenGorbitz-SüdGorbitz-OstGorbitz-Nord/NeuomsewitzGroßzschachwitzGrunaDresdner HeideHellerau/WilschdorfHellerbergeHosterwitz/PillnitzInnere AltstadtInnere NeustadtJohannstadt-NordJohannstadt-SüdKaditzKleinpestitz/MockritzKleinzschachwitzFlughafen/Industriegebiet KlotzscheKlotzscheLangebrück/SchönbornLaubegastLeipziger VorstadtLeubenLeubnitz-NeuostraLockwitzLöbtau-NordLöbtau-SüdLoschwitz/WachwitzMicktenNaußlitzNiedersedlitzPieschen-Nord/TrachenbergePieschen-SüdPirnaische VorstadtPlauenProhlis-NordProhlis-SüdRadeberger VorstadtRäcknitz/ZschertnitzReickSchönfeld/SchullwitzSeevorstadt-Ost/Großer GartenSeidnitz/DobritzStrehlenStriesen-OstStriesen-SüdStriesen-WestSüdvorstadt-WestSüdvorstadt-OstTolkewitz/Seidnitz-NordTrachauWeixdorfWeißigWilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt-WestLage des statistischen Stadtteils Lockwitz in Dresden
Über dieses Bild
Koordinaten 50° 59′ 12″ N, 13° 48′ 11″ OKoordinaten: 50° 59′ 12″ N, 13° 48′ 11″ O.
Höhe 130–200 m ü. NN
Fläche 9,49 km²
Einwohner 6664 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte 702 Einwohner/km²
Postleitzahlen 01257, 01259
Vorwahl 0351
Website www.dresden.de
Ortsamtsbereich Prohlis
Verkehrsanbindung
Autobahn A17
Bus 66, 86, 89, F, H/S, 386

Lockwitz mit Kauscha, Nickern und Luga ist der südlichste statistische Stadtteil Dresdens im Ortsamtsbereich Prohlis.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der statistische Stadtteil liegt im Südosten Dresdens. Er ist im Norden umgeben von Niedersedlitz und Prohlis und im Nordwesten von Leubnitz-Neuostra.

Östlich liegen Heidenau, südöstlich der Dohnaer Ortsteil Borthen, außerdem südlich die Kreischaer Ortsteile Sobrigau und Babisnau sowie im Südwesten der Bannewitzer Ortsteil Goppeln im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Statistische Stadtteil gliedert sich in folgende vier statistische Bezirke:

Er gehört zu den flächengrößten Statistischen Stadtteilen des alten Stadtgebiets der Ortsamtsbereiche.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Stadtteil verläuft die Staatsstraße 172 von Nordwest nach Ost. Im Südosten des Stadtteils besitzt die Bundesstraße einen Zubringer zur Anschlussstelle Heidenau der Bundesautobahn 17, die auf der Stadtgrenze liegt. Im Südwesten liegt die Anschlussstelle Dresden-Prohlis teilweise auf der Gemarkung Kauscha. Beide werden über die Lockwitztalbrücke verbunden.

Im Stadtteil endet die Buslinie 66 (in Nickern bzw. Lockwitz), die seit Ende 2009 die vorherigen Linien 72 und 76 ersetzt. Außerdem durchqueren den Stadtteil Buslinien in benachbarte Gemeinden, so die Linie H/S auf der S172 Richtung Pirna, die kombinierten Buslinien 86, F und 386 in Richtung Kreischa, Freital bzw. Glashütte, sowie die Linie 89 in Richtung Borthen und Röhrsdorf. Unmittelbar an der nördlichen Grenze des statistischen Stadtteils liegt die Endhaltestelle der Straßenbahnlinien 1, 9 und 13.

Täglich besteht außerdem auch eine Fernbusverbindung vom und zum Bahnhof Praha-Holešovice.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]