Hosterwitz/Pillnitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Hosterwitz/Pillnitzmit Niederpoyritz, Oberpoyritz und Söbrigen
Wappen von Dresden
Hosterwitz/Pillnitz
mit Niederpoyritz, Oberpoyritz und Söbrigen

Statistischer Stadtteil Nr. 43 von Dresden
Landkreis Bautzen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Landkreis Meißen Äußere Neustadt (Antonstadt) Albertstadt Blasewitz Briesnitz Bühlau/Weißer Hirsch Coschütz/Gittersee Cossebaude/Mobschatz/Oberwartha Cotta Friedrichstadt Gönnsdorf/Pappritz Gompitz/Altfranken Gorbitz-Süd Gorbitz-Ost Gorbitz-Nord/Neuomsewitz Großzschachwitz Gruna Dresdner Heide Hellerau/Wilschdorf Hellerberge Hosterwitz/Pillnitz Innere Altstadt Innere Neustadt Johannstadt-Nord Johannstadt-Süd Kaditz Kleinpestitz/Mockritz Kleinzschachwitz Flughafen/Industriegebiet Klotzsche Klotzsche Langebrück/Schönborn Laubegast Leipziger Vorstadt Leuben Leubnitz-Neuostra Lockwitz Löbtau-Nord Löbtau-Süd Loschwitz/Wachwitz Mickten Naußlitz Niedersedlitz Pieschen-Nord/Trachenberge Pieschen-Süd Pirnaische Vorstadt Plauen Prohlis-Nord Prohlis-Süd Radeberger Vorstadt Räcknitz/Zschertnitz Reick Schönfeld/Schullwitz Seevorstadt-Ost/Großer Garten Seidnitz/Dobritz Strehlen Striesen-Ost Striesen-Süd Striesen-West Südvorstadt-West Südvorstadt-Ost Tolkewitz/Seidnitz-Nord Trachau Weixdorf Weißig Wilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt-WestLage des statistischen Stadtteils Hosterwitz/Pillnitz in Dresden
Über dieses Bild
Koordinaten 51° 0′ 50″ N, 13° 51′ 59″ OKoordinaten: 51° 0′ 50″ N, 13° 51′ 59″ O.
Höhe 112–335 m ü. NN
Fläche 9,08 km²
Einwohner 3418 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte 376 Einwohner/km²
Postleitzahl 01326
Vorwahl 0351
Ortsamtsbereich Loschwitz
Verkehrsanbindung
Bus 63, P

Hosterwitz/Pillnitz mit Niederpoyritz, Oberpoyritz und Söbrigen ist ein statistischer Stadtteil Dresdens im Ortsamtsbereich Loschwitz.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der statistische Stadtteil erstreckt sich entlang der Elbe und der Dresdner Elbhänge im Osten der Landeshauptstadt. Er ist im Norden umgeben von Schönfeld/Schullwitz und Gönnsdorf/Pappritz in der Ortschaft Schönfeld-Weißig. Weiter östlich liegen die Ortsteile Graupa und Birkwitz-Pratzschwitz der Kreisstadt Pirna. Südwestlich, also auf gegenüberliegender Elbseite, befinden sich Kleinzschachwitz und Laubegast im Ortsamtsbereich Leuben. Nordwestlich grenzt Hosterwitz/Pillnitz an Loschwitz/Wachwitz.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Statistische Stadtteil gliedert sich in folgende statistische Bezirke:

Bis auf Oberpoyritz befinden sich alle Stadtteile, immer noch in dörflichen Strukturen mit ihren historischen Dorfkernen, am Elbufer.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Stadtteil verläuft die Pillnitzer Straße, die auf rechter Elbseite bis nach Loschwitz zum Körnerplatz und dort zum Blauen Wunder führt. Auf dieser Straße durchquert die Buslinie 63 der Dresdner Verkehrsbetriebe den Stadtteil. In Pillnitz beginnt außerdem die Pirnaer Stadtbuslinie P.

Zwischen Pillnitz und Hosterwitz überquert die Schlossfähre, die einzige Autofähre der Dresdner Verkehrsbetriebe, die Elbe. Bei Pillnitz legen Schiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]