Hellerau/Wilschdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Hellerau/Wilschdorfmit Rähnitz
Wappen von Dresden
Hellerau/Wilschdorf
mit Rähnitz

Statistischer Stadtteil Nr. 32 von Dresden
Landkreis Bautzen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Landkreis Meißen Äußere Neustadt (Antonstadt) Albertstadt Blasewitz Briesnitz Bühlau/Weißer Hirsch Coschütz/Gittersee Cossebaude/Mobschatz/Oberwartha Cotta Friedrichstadt Gönnsdorf/Pappritz Gompitz/Altfranken Gorbitz-Süd Gorbitz-Ost Gorbitz-Nord/Neuomsewitz Großzschachwitz Gruna Dresdner Heide Hellerau/Wilschdorf Hellerberge Hosterwitz/Pillnitz Innere Altstadt Innere Neustadt Johannstadt-Nord Johannstadt-Süd Kaditz Kleinpestitz/Mockritz Kleinzschachwitz Flughafen/Industriegebiet Klotzsche Klotzsche Langebrück/Schönborn Laubegast Leipziger Vorstadt Leuben Leubnitz-Neuostra Lockwitz Löbtau-Nord Löbtau-Süd Loschwitz/Wachwitz Mickten Naußlitz Niedersedlitz Pieschen-Nord/Trachenberge Pieschen-Süd Pirnaische Vorstadt Plauen Prohlis-Nord Prohlis-Süd Radeberger Vorstadt Räcknitz/Zschertnitz Reick Schönfeld/Schullwitz Seevorstadt-Ost/Großer Garten Seidnitz/Dobritz Strehlen Striesen-Ost Striesen-Süd Striesen-West Südvorstadt-West Südvorstadt-Ost Tolkewitz/Seidnitz-Nord Trachau Weixdorf Weißig Wilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt-WestLage des statistischen Stadtteils Hellerau/Wilschdorf in Dresden
Über dieses Bild
Koordinaten 51° 7′ 0″ N, 13° 44′ 10″ OKoordinaten: 51° 7′ 0″ N, 13° 44′ 10″ O.
Höhe 185–227 m ü. NN
Fläche 10,68 km²
Einwohner 6309 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte 591 Einwohner/km²
Postleitzahl 01109
Vorwahl 0351
Website www.dresden.de
Ortsamtsbereich Klotzsche
Verkehrsanbindung
Autobahn A4 A13
Bundesstraße B97 B170
Straßenbahn 8
Bus 70, 72, 78, 80, 81, 328

Hellerau/Wilschdorf mit Rähnitz ist ein statistischer Stadtteil im Dresdner Ortsamtsbereich Klotzsche. Er liegt nördlich des Stadtzentrums auf der Neustädter Elbseite.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der statistische Stadtteil Hellerau/Wilschdorf ist im Norden vom Radeburger Ortsteil Volkersdorf und Weixdorf, im Osten von Klotzsche, im Süden von Hellerberge und im Westen vom Moritzburger Ortsteil Boxdorf umgeben.

Die Grenzen des Stadtteils werden durch die A4 in Höhe Anschlussstelle Dresden-Hellerau, die Nordgrenze der Landschaft Heller, die Stadtaußengrenze, die Grenze des Flughafengeländes und durch Abschnitte der Boltenhagener und Hendrichstraße sowie des Klotzscher und Moritzburger Wegs gebildet. Hellerau/Wilschdorf liegt außerhalb des Elbtalkessels auf den Hochflächen entlang der Lausitzer Verwerfung.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum statistischen Stadtteil gehören die Gemarkungen Hellerau und Wilschdorf sowie kleine Randbereiche von Klotzsche und Hellerberge. Der ebenfalls in der Gemarkung Hellerau befindliche Stadtteil Rähnitz wird auch zum statistischen Stadtteil Hellerau/Wilschdorf gezählt. Der Stadtteil gliedert sich in folgende vier statistische Bezirke:

  • 321 Wilschdorf
  • 322 Rähnitz
  • 323 Hellerau (Festspielhaus)
  • 324 Hellerau (Markt)

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigste Straßen des Stadtteils sind die Radeburger Straße, eine Ein- und Ausfallstraße in Richtung Radeburg, die Wilschdorfer Landstraße, die als Staatsstraße 81 der Autobahnzubringer für Meißen, Coswig und Weinböhla ist, sowie der Straßenzug Mühlweg/Ludwig-Kossuth-Straße. Durch das Stadtteilgebiet verläuft darüber hinaus die A4. Am Autobahndreieck Dresden-Nord besteht Anschluss an die A13 in Richtung Berlin, an den Anschlussstellen Dresden-Hellerau und Dresden-Flughafen beginnen außerdem die Bundesstraßen B170 und B97.

In Hellerau liegt die Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 8. Des Weiteren fahren mehrere Stadtbus- und Überlandbuslinien durch den Stadtteil, der insgesamt 9 Straßenbahn- und 29 Bushaltestellen aufweist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]