Seevorstadt-Ost/Großer Garten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Seevorstadt-Ost/Großer Gartenmit Strehlen-Nordwest
Wappen von Dresden
Seevorstadt-Ost/
Großer Garten
mit Strehlen-Nordwest

Statistischer Stadtteil Nr. 03 von Dresden
Landkreis Bautzen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Landkreis Meißen Äußere Neustadt (Antonstadt) Albertstadt Blasewitz Briesnitz Bühlau/Weißer Hirsch Coschütz/Gittersee Cossebaude/Mobschatz/Oberwartha Cotta Friedrichstadt Gönnsdorf/Pappritz Gompitz/Altfranken Gorbitz-Süd Gorbitz-Ost Gorbitz-Nord/Neuomsewitz Großzschachwitz Gruna Dresdner Heide Hellerau/Wilschdorf Hellerberge Hosterwitz/Pillnitz Innere Altstadt Innere Neustadt Johannstadt-Nord Johannstadt-Süd Kaditz Kleinpestitz/Mockritz Kleinzschachwitz Flughafen/Industriegebiet Klotzsche Klotzsche Langebrück/Schönborn Laubegast Leipziger Vorstadt Leuben Leubnitz-Neuostra Lockwitz Löbtau-Nord Löbtau-Süd Loschwitz/Wachwitz Mickten Naußlitz Niedersedlitz Pieschen-Nord/Trachenberge Pieschen-Süd Pirnaische Vorstadt Plauen Prohlis-Nord Prohlis-Süd Radeberger Vorstadt Räcknitz/Zschertnitz Reick Schönfeld/Schullwitz Seevorstadt-Ost/Großer Garten Seidnitz/Dobritz Strehlen Striesen-Ost Striesen-Süd Striesen-West Südvorstadt-West Südvorstadt-Ost Tolkewitz/Seidnitz-Nord Trachau Weixdorf Weißig Wilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt-WestLage des statistischen Stadtteils Seevorstadt-Ost/Großer Garten in Dresden
Über dieses Bild
Koordinaten 51° 2′ 18″ N, 13° 44′ 48″ OKoordinaten: 51° 2′ 18″ N, 13° 44′ 48″ O.
Höhe 115 m ü. NN
Fläche 3,56 km²
Einwohner 7140 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte 2006 Einwohner/km²
Postleitzahl 01069
Vorwahl 0351
Website www.dresden.de
Ortsamtsbereich Altstadt
Verkehrsanbindung
Bundesstraße B170
S-Bahn S1, S2, S3
Straßenbahn 1, 2, 3, 4, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13
Bus 61, 62, 63, 66, 74, 75, 85

Seevorstadt-Ost/Großer Garten mit Strehlen-Nordwest ist ein statistischer Stadtteil im Dresdner Ortsamtsbereich Altstadt. Er liegt am südöstlichen Rand des Stadtzentrums im Bereich der Dresdner Vorstädte.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum statistischen Stadtteil gehören Teile der Gemarkungen Altstadt I (insbesondere die östliche Seevorstadt), Altstadt II (Großer Garten) und Strehlen. Er gliedert sich in die folgenden sechs statistischen Bezirke:

  • 031 Seevorstadt-Ost (Prager Str.)
  • 032 Seevorstadt-Ost (Räcknitzstr.)
  • 033 Seevorstadt-Ost (Lindengasse)
  • 034 Strehlen (Tiergartenstr.)
  • 035 Großer Garten
  • 036 Bürgerwiese/Blüherpark

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der statistische Stadtteil ist im Norden von der Inneren Altstadt und der Pirnaischen Vorstadt, im Nordosten von Johannstadt-Süd und Striesen-Süd mit Johannstadt-Südost, im Südosten von Gruna mit Strehlen-Nordost, im Süden und Südwesten von Strehlen mit Reick-Nordwest, Südvorstadt-Ost und -West sowie im Westen von Wilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt-West umgeben.

Die Grenzen des Stadtteils werden gebildet durch die Nord- und Ostseite des Großen Gartens, die Strecke der Dresden-Bodenbacher Eisenbahn, die Reitbahn- und Waisenhausstraße und die zwischen Georg- und Straßburger Platz verlaufende Südgrenze der Pirnaischen Vorstadt.

Im Stadtteil befinden sich neben dem Dresdner Hauptbahnhof die Einkaufsmeile Prager Straße, das Hygienemuseum, die Güntzwiesen mit dem Dynamo-Stadion, die Autofabrik Gläserne Manufaktur sowie die Parkanlagen Bürgerwiese, Blüherpark und Großer Garten mit Zoo und Botanischem Garten.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Stadtteil verlaufen die Bundesstraße 170, die ein Autobahnzubringer zur A 17 ist, und die Staatsstraße 172 (ehemalige Bundesstraße 172). Außerdem befinden sich hier mit der Wiener, Lenné- (26er Ring) und Tiergartenstraße mehrere Hauptstraßen der Stadt, die zudem durch eine Vielzahl öffentlicher Verkehrsmittel befahren wird. Im Stadtteil liegen 23 Straßenbahn- und 13 Bushaltestellen sowie die beiden S-Bahn-Haltepunkte Strehlen und Hauptbahnhof. Über letzteren besteht Anschluss an alle drei S-Bahn-Linien der Stadt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]