Martin Ødegaard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martin Ødegaard
Martin Ødegaard 2015-02-08 001.jpg
Martin Ødegaard (2015)
Personalia
Geburtstag 17. Dezember 1998
Geburtsort DrammenNorwegen
Größe 176 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2009 Drammen Strong
2009–2014 Strømsgodset IF
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2015 Strømsgodset IF 23 (5)
2015–2016 Real Madrid Castilla 58 (5)
2015– Real Madrid 1 (0)
2017–2018 → SC Heerenveen (Leihe) 38 (2)
2018–2019 → Vitesse Arnheim (Leihe) 31 (8)
2019– → Real Sociedad (Leihe) 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013 Norwegen U15 2 (0)
2014 Norwegen U16 6 (0)
2014 Norwegen U17 4 (0)
2014–2017 Norwegen U21 18 (5)
2014– Norwegen 18 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 6. Juli 2019

2 Stand: 10. Juni 2019

Martin Ødegaard (* 17. Dezember 1998 in Drammen) ist ein norwegischer Fußballspieler. Der offensive Mittelfeldspieler steht seit Juli 2019 als Leihspieler von Real Madrid bei Real Sociedad unter Vertrag. Zudem ist er norwegischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge in Norwegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ødegaard wechselte 2009 von Drammen Strong[1] in die Jugend von Strømsgodset IF. Dort spielte er bis Mai 2014 in der U19. Am 13. April 2014 debütierte er mit 15 Jahren und 151 Tagen gegen Aalesunds FK als bisher jüngster Spieler in der Tippeligaen.[2] Am 16. Mai erzielte er beim 4:1-Sieg über Sarpsborg 08 FF den Endstand des Spiels und wurde damit auch zum jüngsten Torschützen der Tippeligaen.

Wechsel zu Real Madrid[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz seines jungen Alters stand Ødegaard auf der Wunschliste mehrerer europäischer Vereine. Er absolvierte Probetrainings beim FC Bayern München,[3] bei Manchester United und bei Real Madrid.[4] Am 22. Januar 2015 wechselte er schließlich im Alter von 16 Jahren zum spanischen Rekordmeister Real Madrid, bei dem er als erster Norweger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 erhielt.[5] Er sollte zunächst abwechselnd mit der ersten und zweiten Mannschaft trainieren und bis zum Ende der Saison 2014/15 in der drittklassigen Segunda División B auflaufen.[6] Anfang Februar 2015 wurde Ødegaard für den Champions-League-Kader nominiert.[7] Sein erstes Pflichtspiel für Reals zweite Mannschaft absolvierte er am 8. Februar beim 2:2 im Heimspiel gegen Athletic Bilbao B, in dem er in der 69. Spielminute für Álvaro Jiménez eingewechselt wurde.[8] Drei Monate später debütierte er im letzten Saisonspiel der Primera División am 23. Mai beim 7:3-Heimsieg gegen den FC Getafe mit der Einwechslung für Cristiano Ronaldo in der 58. Minute. Mit 16 Jahren, fünf Monaten und sechs Tagen ist er der bisher jüngste Real-Spieler in der Liga. Anfang August 2016 wurde Ødegaard für den UEFA Super Cup[9] nominiert, wurde aber beim 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen den FC Sevilla nicht eingesetzt.

Leiharragenments in den Niederlanden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 10. Januar 2017 wechselte Ødegaard für anderthalb Jahre zum niederländischen Erstligisten SC Heerenveen.[10] Bis zum Ende der Saison 2016/17 kam er zu 14 Ligaeinsätzen. In der Saison 2017/18 kam Ødegaard 24 Mal, dabei stets in der Startelf, in der Liga zum Einsatz und erzielte zwei Tore und bereitete ein weiteres vor. Sein Leihvertrag lief zum 30. Juni 2018 aus.

Danach kehrte er zu Real Madrid zurück. Im August 2018 wurde Ødegaard erneut in die Eredivisie verliehen, dieses Mal an Vitesse Arnheim.[11][12] In Arnheim steigerte Ødegaard seine Leistung im Vergleich zur Vorsaison rapide. Zuvor noch zehn Ligaspiele aufgrund von Verletzungen verpasst, spielte er in dieser Saison in 39 von 40 möglichen Pflichtspielen für seinen neuen Verein; nur in den ersten beiden Ligapartien stand er dabei nicht in der Anfangsformation. Er kam auf insgesamt 23 Torbeteiligungen (elf Tore, zwölf Vorlagen). Man schloss in der Liga auf dem fünften Tabellenplatz ab, scheiterte jedoch in den ligainternen Play-offs zur Teilnahme an der Europa League am FC Utrecht.[13]

Rückkehr nach Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2019/20 wechselte Ødegaard für ein Jahr auf Leihbasis zu Real Sociedad.[14]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2014 nahm Ødegaard mit der norwegischen U17 an einem Turnier in der Türkei teil, bei dem er gegen Schottland, die Vereinigten Staaten und Frankreich spielte.[15][16] Seinen ersten Einsatz für die A-Nationalmannschaft absolvierte er – als bisher jüngster norwegischer und drittjüngster europäischer Spieler – am 27. August 2014 gegen die Auswahl der Vereinigten Arabischen Emirate.[17][18] Am 13. Oktober 2014 wurde er beim Spiel gegen Bulgarien eingewechselt und ist mit 15 Jahren und 300 Tagen der bis dahin jüngste Spieler in einer EM-Qualifikation.[19]

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausbildung und Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ødegaard ging auf eine örtliche Hauptschule und besuchte diese bis zum Ende der Schulpflicht. Sein Vater ist der ehemalige norwegische Fußballspieler Hans Erik Ødegaard (* 1974).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Martin Ødegaard – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Drammen Strong: – Vært mye jubel auf dt.no vom 29. Januar 2015, abgerufen am 9. April 2015 (norwegisch)
  2. Martin (15) er tidenes yngste målscorer. NRK.no, 16. Mai 2014, abgerufen am 27. November 2014 (norwegisch).
  3. Guardiola nimmt Augsburg diesmal ernst. In: Süddeutsche Zeitung. Süddeutscher Verlag, 13. Dezember 2014, abgerufen am 14. Dezember 2014.
  4. Magne J. Nilsen: Storklubber kjemper om Godset-talent. In: Drammens Tidende. Edda Media, 12. Mai 2014, abgerufen am 27. November 2014 (norwegisch).
  5. kicker online: Ödegaard bei Real: "Ich verspüre keinen Druck", 22. Januar 2015, abgerufen am 22. Januar 2015.
  6. Real Madrid: Odegaard: "It's a dream come true to be at the biggest club in the world" , 22. Januar 2015, abgerufen am 22. Januar 2015.
  7. UEFA: Champions-League-Kader: rein und raus, 5. Februar 2015, abgerufen am 7. Februar 2015.
  8. Vgl. den Spielbericht auf der Website von Real Madrid vom 8. Februar 2015.
  9. Siehe den Kader auf der Website der UEFA, abgerufen am 9. August 2016.
  10. sc Heerenveen huurt Martin Ødegaard van Real Madrid, sc-heerenveen.nl, 10. Januar 2017, abgerufen am 11. Juli 2018.
  11. Real Madrid CF (Hrsg.): Official Announcement: Odegaard. In: Real Madrid. 21. August 2018, abgerufen am 21. August 2018 (englisch).
  12. SBV Vitesse (Hrsg.): ØDEGAARD NIEUWSTE AANWINST VITESSE (VIDEO). In: Vitesse Arnheim. 21. August 2018, abgerufen am 21. August 2018 (niederländisch).
  13. Leistungsnachweis von Martin Ødegaard in der Saison 2018/19; transfermarkt.de, abgerufen am 21. Juni 2019
  14. Agreement over the transfer of Martin Odegaard, realsociedad.eus, 5. Juli 2019, abgerufen am 6. Juli 2019.
  15. Jermund Berg: SIF-talenter tatt ut til landslagsoppdrag. In: Drammens Tidende. Edda Media, 7. Januar 2014, abgerufen am 27. November 2014 (norwegisch).
  16. Christer Madsen: G16-landslaget tapte på slutten. Norges Fotballforbund, 23. Januar 2014, abgerufen am 27. November 2014 (norwegisch).
  17. Martin Ødegaard: 15-Jähriger debütiert in Norwegens Nationalelf. In: Spiegel Online. SPIEGELnet GmbH, 27. August 2014, abgerufen am 27. November 2014.
  18. Europas jüngste Debütanten. In: UEFA.com - Die offizielle Website des europäischen Fußballs. UEFA - Union of European Football Associations, 30. März 2016, abgerufen am 17. April 2016.
  19. Irre! Island haut Holland weg. In: spox.com. Perform Media Deutschland GmbH, 13. Oktober 2014, abgerufen am 27. November 2014.