Martin Marinčin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Martin Marinčin Eishockeyspieler
Martin Marinčin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Februar 1992
Geburtsort Košice, Slowakei
Größe 192 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #85
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2010, 2. Runde, 46. Position
Edmonton Oilers
KHL Junior Draft 2010, 1. Runde, 5. Position
Awtomobilist Jekaterinburg
Spielerkarriere
bis 2010 HC Košice
2009–2010 HK Orange 20
2010–2012 Prince George Cougars
2012 Regina Pats
seit 2012 Oklahoma City Barons
seit 2013 Edmonton Oilers

Martin Marinčin (* 18. Februar 1992 in Košice) ist ein slowakischer Eishockeyspieler auf der Position des Verteidigers. Seit April 2011 steht er bei den Edmonton Oilers aus der National Hockey League unter Vertrag und spielt parallel für deren Farmteam, die Oklahoma City Barons, in der American Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Martin Marinčin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HC Košice, wo er bis 2009 zahlreiche Altersstufen durchlief. Zur Saison 2009/10 wechselte er in die Auswahl der slowakischen U20-Nationalmannschaft, die am Ligabetrieb der slowakischen Extraliga teilnahm, und gab dort sein Profidebüt. In 35 Spielen erzielte er dabei sechs Scorerpunkte und verzeichnete 71 Strafminuten.

Im NHL Entry Draft 2010 wurde Marinčin in der zweiten Runde an insgesamt 46. Position von den Edmonton Oilers ausgewählt. Anschließend sicherte sich Awtomobilist Jekaterinburg, die ihn an fünfter Position im KHL Junior Draft zogen, auch seine Transferrechte in den Kontinentalen Hockey-Liga.

Zur Saison 2010/11 wechselte Marinčin schließlich nach Nordamerika und schloss sich den Prince George Cougars aus der Western Hockey League an, die ihn zuvor als Gesamtersten im CHL Import Draft ausgewählt hatten. In seiner Debütsaison gelangen ihm 56 Punkte in 67 Spielen, womit er der punktbeste Rookie-Verteidiger der Liga war. Nach dem Ausscheiden der Cougars aus den WHL-Play-offs unterzeichnete Marinčin einen Einstiegsvertrag über drei Jahre mit den Edmonton Oilers und bestritt anschließend seinen ersten Einsatz für das Farmteam der Oilers, die Oklahoma City Barons, in der American Hockey League.[1]

In der folgenden Saison wurde er von den Oilers erneut zu den Prince George Cougars zurückgeschickt, die ihn während der Saison zum Ligakonkurrenten Regina Pats transferierten. Mit diesen kam er allerdings erneut nicht über die erste Runde der Play-offs hinaus. Zur Saison 2012/13 stand er schließlich fest im Kader der Oklahoma City Barons und schloss die Saison mit 30 Punkten als punktbester Verteidiger des Teams hinter Justin Schultz ab. Zudem führte er die Mannschaft mit einer Plus/Minus-Bilanz von +20 an.

Am 5. Dezember 2013 gab Martin Marinčin beim Spiel der Oilers gegen die Colorado Avalanche sein Debüt in der National Hockey League. Seinen ersten Scorerpunkt erzielte er im 15. Einsatz, als er ein Tor von David Perron vorbereitete.

International[Bearbeiten]

Marinčin vertrat die Slowakei erstmals bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2009 und wurde im folgenden Jahr zum Mannschaftskapitän der U18-Auswahl ernannt. Zudem stand er im slowakischen Aufgebot für die U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 und war mit 17 Jahren der jüngste Spieler seines Teams. In den Jahren 2011 und 2012 nahm er erneut an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft teil.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2006/07 HC Košice U18 SVK U18 16 0 3 3 6
2007/08 HC Košice U18 SVK U18 60 3 29 32 36
2008/09 HC Košice U18 SVK U18 5 4 4 8 35
2008/09 HC Košice U20 SVK U20 49 11 15 26 50
2009/10 HK Orange 20 EL (SVK) 35 2 4 6 71
2010/11 Prince George Cougars WHL 67 14 42 56 65 4 1 4 5 6
2010/11 Oklahoma City Barons AHL 1 0 0 0 2
2011/12 Prince George Cougars WHL 30 4 13 17 25
2011/12 Regina Pats WHL 28 7 16 23 10 5 2 0 2 6
2011/12 Oklahoma City Barons AHL 6 0 1 1 2
2012/13 Oklahoma City Barons AHL 69 7 23 30 40 17 1 6 7 2
2013/14 Oklahoma City Barons AHL 24 3 4 7 5
2013/14 Edmonton Oilers NHL 44 0 6 6 16
Extraliga (Slowakei) gesamt 35 2 4 6 71
WHL gesamt 125 25 71 96 100 9 3 4 7 12
AHL gesamt 100 10 28 38 48 17 1 6 7 2

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2009 Slowakei U18 U18-WM 6 0 1 1 4
2010 Slowakei U18 U18-WM 6 2 1 3 14
2010 Slowakei U20 U20-WM 6 0 2 2 6
2011 Slowakei U20 U20-WM 2 0 0 0 27
2012 Slowakei U20 U20-WM 6 1 2 3 2
2014 Slowakei Olympische Winterspiele 4 0 0 0 4
2014 Slowakei WM 7 1 1 2 12
Junioren gesamt 26 3 6 9 53
Herren gesamt 11 1 1 2 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oilers agree to terms with Marincin, Edmonton Oilers, 25. April 2011