Mauro Tuena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mauro Tuena

Mauro Tuena (* 25. Januar 1972 in Zürich; heimatberechtigt in Poschiavo und Zürich) ist ein Schweizer Politiker (SVP).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tuena wuchs im Quartier Aussersihl der Stadt Zürich auf.[1] Er arbeitet heute als ein Computer-Techniker und ist Teilhaber einer kleinen Computerfirma.[2]

Politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tuena trat 1991 der Jungen SVP der Stadt Zürich bei.[1] Er war von April 1998 bis November 2015 im Zürcher Stadtparlament (Gemeinderat), von 2004 bis 2006 war er Präsident der Sozialkommission. Von Mai 2015 bis November 2015 war er im Kantonsrat und hatte dort Einsitz in der Kommission für Energie, Verkehr und Umwelt (KEVU).[3] Bei den Schweizer Parlamentswahlen 2015 im Oktober wurde er in den Nationalrat gewählt, er nahm in der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur einsitz. Im Mai 2016 wurde er zum Präsidenten der SVP Stadt Zürich gewählt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Neue Zürcher Zeitung: Mauro Tuena (svp.) – Polterer mit gewinnenden Seiten. 6. Mai 2008.
  2. Webseite von Mauro Tuena. Abgerufen am 18. Oktober 2015.
  3. Mauro Tuena auf der Website des Zürcher Kantonsrat. Abgerufen am 18. Oktober 2015.
  4. Pascal Unternährer: Mister Opposition. In: Tages-Anzeiger vom 24. Mai 2016.