Michael Meyen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Meyen (* 1967 in Bergen auf Rügen) ist ein deutscher Kommunikationswissenschaftler.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meyen studierte von 1988 bis 1992 Journalistik in Leipzig. Von 1991 bis 1997 arbeitete er als Journalist und Nachrichtenredakteur in der Tagespresse, beim Hörfunk und beim Teletext. 1995 promovierte er in Leipzig, 2001 folgte die Habilitation.

Michael Meyen war Lehrbeauftragter an den Universitäten Leipzig (1995 bis 2001) und Halle (2000/2001). Seit 2002 ist er Professor für Allgemeine und Systematische Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Schwerpunkte seiner Forschung und Lehre sind Fach- und Theoriegeschichte der Kommunikationswissenschaft, Mediennutzung, DDR, Historische Rezeptionsforschung, Methoden, Journalismusforschung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]