Natalja Michailowna Wodjanowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Natalja Wodjanowa (2013)

Natalja Michailowna Wodjanowa (russisch Наталья Михайловна Водя́нова; auch Natalia Vodianova; * 28. Februar 1982 in Gorki, Russische SFSR, UdSSR) ist ein russisches Fotomodell.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wodjanowa wuchs in ärmlichen Verhältnissen bei ihrer alleinerziehenden Mutter auf. Sie arbeitete schon früh im Geschäft ihrer Mutter. Mit 15 Jahren zog sie mit einer Freundin in eine eigene Wohnung. Ihren Lebensunterhalt verdienten sich die Mädchen, indem sie einen eigenen Obststand betrieben.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 15 begann Wodjanowa, sich bei diversen Model-Agenturen zu bewerben. Um ihre Karrierechancen zu verbessern, lernte sie innerhalb von drei Monaten Englisch und zog nach Paris, wo sie mit 17 einen Vertrag bei Viva Models unterschrieb. Kurz darauf erhielt sie einen Vertrag für die Parfumserie von Gucci. Nach vielen Laufstegaufträgen spielte sie auch in kleineren Filmproduktionen mit.

Natalja Wodjanowa (2008)

Inzwischen hat Wodjanowa für viele bekannte Marken und Designer gearbeitet. Unter anderem war sie von 2003 bis 2007 das Gesicht von Calvin Klein und 2008 das Gesicht der Kollektion von Diane von Fürstenberg und einer Louis Vuitton-Kampagne. Ebenfalls modelte sie für die Make-Up-Kollektion von Chanel im Frühjahr 2008 und im Herbst/Winter 2008 für Versace. Im Frühjahr 2009 entwarf Wodjanowa bei Etam eine eigene Kollektion. In einer von forbes.com jährlich veröffentlichten Rangliste belegte sie mehrfach einen Spitzenplatz unter den weltweit bestverdienenden Models, ihr Jahreseinkommen wurde in diesem Zusammenhang mit etwa 5,5 Mio. Euro angegeben.[1]

Im Jahr 2010 spielte sie die Medusa in der Neuverfilmung von Kampf der Titanen. [2]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wodjanowa ist verheiratet und hat fünf Kinder; drei (* 2001, * 2006, * 2007) mit Justin Portman und zwei (* 2014, * 2016) mit Antoine Arnault.

Wodjanowa ist eine engagierte Philanthropin, wofür sie im März 2007 von der amerikanischen Zeitschrift Vogue ausgezeichnet wurde.

2005 gründete sie nach der Geiselnahme von Beslan die von ihr geführte Stiftung Naked Heart Foundation, die unter anderem Wohltätigkeitsveranstaltungen organisiert und mit Spendengeldern Spielplätze und Freizeiteinrichtungen für Kinder in Russland finanziert. [3]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sie wurde in Channel 5’s „World’s greatest supermodel“ auf Platz 16 gewählt.
  • Ihr Spitzname ist „SuperNova“.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Natalia Vodianova – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The World’s Top-Earning Models
  2. | Internet Movie Database
  3. | Naked Heart Geschichte, Abgerufen am 22.Juni 2017 (englisch)