Norm MacDonald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norm MacDonald

Norman Gene MacDonald (* 17. Oktober 1963 in Québec) ist ein kanadischer Schauspieler, Drehbuchautor und Komiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MacDonald verließ die High School im Alter von 15 Jahren und arbeitete zuerst als Stand-Up-Comedian.[1] Auf der Comedy Central-Liste „Die 100 besten Stand-up-Comedians aller Zeiten“ belegte er Platz 83. Er schrieb Drehbücher einiger Folgen der Fernsehserien Roseanne, The Dennis Miller Show und Free to Laugh: A Comedy and Music Special for Amnesty International aus dem Jahr 1992. Seine erste Filmrolle spielte er in der Komödie Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben aus dem Jahr 1995. In der Komödie Dirty Work (1998) übernahm er eine der Hauptrollen, außerdem schrieb er das Drehbuch mit. In der Fernsehserie A Minute with Stan Hooper spielte er in den Jahren 2003 und 2004 die Titelrolle von Stan Hooper, außerdem produzierte er die Serie mit.

MacDonald ist geschieden. Er hat einen Sohn.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Drehbuchautor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1992: The Dennis Miller Show (Fernsehserie)
  • 1992: Free to Laugh: A Comedy and Music Special for Amnesty International (Fernsehserie)
  • 1993–1994: Saturday Night Live (Fernsehserie)
  • 1998: Dirty Work

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Biografie in der IMDb, abgerufen am 30. März 3008