Olga (Primorje)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siedlung städtischen Typs
Olga
Ольга
Wappen
Wappen
Föderationskreis Ferner Osten
Region Primorje
Rajon Olginski
Gegründet 1858
Siedlung städtischen Typs seit 1945
Bevölkerung 4026 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 20 m
Zeitzone UTC+10
Telefonvorwahl (+7) 42376
Postleitzahl 692460
Kfz-Kennzeichen 25, 125
OKATO 05 228 551
Geographische Lage
Koordinaten 43° 45′ N, 135° 17′ OKoordinaten: 43° 44′ 45″ N, 135° 17′ 15″ O
Olga (Primorje) (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Olga (Primorje) (Region Primorje)
Red pog.svg
Lage in der Region Primorje

Olga (russisch О́льга) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Region Primorje in Russland mit 4026 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa 280 km Luftlinie östlich des Regionsverwaltungszentrums Wladiwostok an der Olgabucht des Japanischen Meeres, bei der Einmündung des gleichnamigen Flüsschens Olga.

Olga ist Verwaltungszentrum des Rajons Olginski sowie Sitz der Stadtgemeinde Olginskoje gorodskoje posselenije, zu der außerdem das gut 12 km nördlich gelegene Dorf Serafimowka gehört.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort geht auf einen 1858, im Jahr der Inbesitznahme der Region durch das Russische Kaiserreich im Ergebnis des Vertrages von Aigun, eingerichteten Militärposten zurück. Die Bucht hatte ihren Namen nach der Heiligen Olga 1857 vom späteren Admiral Nikolai Tschichatschow erhalten, der als Kommandeur Korvette Amerika die Küste kartierte.

Am 4. Januar 1926 wurde Olga Verwaltungssitz eines nach ihm benannten Rajons, seit 4. Juli 1945 besitzt es den Status einer Siedlung städtischen Typs.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 2949
1959 3377
1970 3349
1979 4435
1989 4802
2002 4453
2010 4026

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung liegt an der Regionalstraße 05N-131 (ehemals R447), die im gut 320 km entfernten Nachodka beginnt, durch das südwestlich benachbarte Rajonzentrum Laso führt und gut 80 km nördlich von Olga bei Kawalerowo die 05N-100 (ehemals A181) erreicht, die Ossinowka bei Ussurijsk über Arsenjew mit Dalnegorsk und Rudnaja Pristan verbindet. Olga besitzt einen Seehafen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Olga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)