Pauline Parmentier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pauline Parmentier Tennisspieler
Pauline Parmentier
Parmentier 2015 in Cagnes-sur-Mer
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 31. Januar 1986
Größe: 175 cm
Gewicht: 65 kg
1. Profisaison: 2000
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Olivier Patience
Preisgeld: 3.010.279 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 441:392
Karrieretitel: 3 WTA, 10 ITF
Höchste Platzierung: 40 (21. Juli 2008)
Aktuelle Platzierung: 63
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 79:129
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 89 (30. April 2012)
Aktuelle Platzierung: 395
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
2. Juli 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Pauline Parmentier (* 31. Januar 1986 in Cucq, Département Pas-de-Calais) ist eine französische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit sechs Jahren begann Pauline Parmentier im Kreis ihrer Familie mit dem Tennisspielen. Im Jahr 2000 absolvierte sie ihr erstes Match auf dem ITF Women’s Circuit. Auf ITF-Turnieren gewann sie bereits zehn Einzel- und drei Doppeltitel.

Ihren ersten Titel auf der WTA Tour sicherte sie sich 2007 beim Turnier in Taschkent, wo sie im Finale Wiktoryja Asaranka in zwei Sätzen besiegte. Bei ihrem zweiten WTA-Turniersieg 2008 in Bad Gastein bezwang sie im Endspiel die Tschechin Lucie Hradecká mit 6:4 und 6:4. 2018 gewann sie das WTA-Turnier in Istanbul 6:4, 3:6, 6:3 gegen Polona Hercog.

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking verlor Parmentier ihre Erstrundenpartie gegen die an Position 16 gesetzte Slowakin Dominika Cibulková mit 1:6 und 5:7.

Seit 2008 tritt sie für Frankreich im Fed Cup an. In ihrer Fed-Cup-Bilanz stehen fünf Siege und sieben Niederlagen zu Buche.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 5. Dezember 2004 AgyptenÄgypten Kairo ITF $10.000 Sand UkraineUkraine Yulia Ustyuzhanina 6:1, 6:1
2. 21. Januar 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Walton Beach ITF $25.000 Hartplatz SlowakeiSlowakei Jana Juricová 6:4, 6:3
3. 15. April 2007 FrankreichFrankreich Biarritz ITF $25.000 Sand TunesienTunesien Selima Sfar 6:2, 6:4
4. 29. Juli 2007 LuxemburgLuxemburg Petingen ITF $75.000+H Sand DeutschlandDeutschland Martina Müller 6:1, 6:4
5. 7. Oktober 2007 UsbekistanUsbekistan Taschkent WTA Tier IV Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Wiktoryja Asaranka 7:5, 6:2
6. 20. Juli 2008 OsterreichÖsterreich Bad Gastein WTA Tier III Sand TschechienTschechien Lucie Hradecká 6:4, 6:4
7. 25. Oktober 2009 FrankreichFrankreich Saint-Raphaël ITF $50.000 Hartplatz (Halle) TschechienTschechien Sandra Záhlavová 7:64, 6:2
8. 12. Juni 2011 FrankreichFrankreich Marseille ITF $100.000 Sand RumänienRumänien Irina-Camelia Begu 6:3, 6:2
9. 10. Juli 2011 FrankreichFrankreich Biarritz ITF $100.000 Sand OsterreichÖsterreich Patricia Mayr-Achleitner 1:6, 6:4, 6:4
10. 9. Februar 2014 FrankreichFrankreich Grenoble ITF $25.000 Hartplatz (Halle) UkraineUkraine Anastassija Wassyljewa 2:6, 6:0, 6:4
11. 13. Juni 2015 DeutschlandDeutschland Essen ITF $25.000 Sand SchweizSchweiz Viktorija Golubic 3:6, 7:64, 6:3
12. 10. Juli 2016 FrankreichFrankreich Contrexéville ITF $100.000 Sand FrankreichFrankreich Océane Dodin 6:1, 6:1
13. 29. April 2018 TurkeiTürkei Istanbul WTA International Sand SlowenienSlowenien Polona Hercog 6:4, 3:6, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 23. November 2003 FrankreichFrankreich Deauville ITF $25.000 Sand (Halle) FrankreichFrankreich Aurélie Védy BulgarienBulgarien Maria Geznenge
TschechienTschechien Zuzana Hejdová
5:7, 6:2, 6:1
2. 28. November 2004 AgyptenÄgypten Kairo ITF $10.000 Sand TschechienTschechien Petra Cetkovská RusslandRussland Galina Fokina
RusslandRussland Raissa Gourevitch
6:4, 6:2
3. 28. Februar 2015 BrasilienBrasilien Campinas ITF $25.000 Sand AustralienAustralien Olivia Rogowska VenezuelaVenezuela Andrea Gámiz
BrasilienBrasilien Paula Cristina Gonçalves
7:5, 4:6, [10:8]

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 Bilanz Karriere
Australian Open 2 1 1 2 1 1 1 2 1 3:9 2
French Open 1 1 2 1 1 1 2 1 1 AF 1 3 2 3 10:14 AF
Wimbledon 2 2 1 2 1 1 1 1 1 1 3:10 2
US Open 2 2 2 2 2 3 1 Q1 1 1 7:9 3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 Bilanz Karriere
Australian Open 1 1 2 1 2 1 2:6 2
French Open 1 1 1 1 2 2 1 2 1 2 AF 1 2 1 7:14 AF
Wimbledon 2 1 1 1 2 1 2:6 2
US Open 1 1 1 2 1 1:5 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pauline Parmentier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien