Viktorija Golubic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viktorija Golubic Tennisspieler
Viktorija Golubic
Viktorija Golubic 2014 in Wimbledon
Nation: SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag: 16. Oktober 1992
Größe: 169 cm
Gewicht: 56 kg
1. Profisaison: 2008
Spielhand: Rechts
Trainer: Robert Orlik
Preisgeld: 802.539 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 251:164
Karrieretitel: 1 WTA, 8 ITF
Höchste Platzierung: 51 (3. April 2017)
Aktuelle Platzierung: 64
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 148:101
Karrieretitel: 0 WTA, 14 ITF
Höchste Platzierung: 64 (9. Oktober 2017)
Aktuelle Platzierung: 115
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
4. Dezember 2017
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Viktorija Golubic (* 16. Oktober 1992 in Zürich) ist eine Schweizer Tennisspielerin mit kroatischen und serbischen Wurzeln.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golubic, die am liebsten auf Hartplätzen spielt, wird von der Robert Orlik Tennis Academy betreut.[2] Im Einzel hat sie ein WTA-Turnier und acht ITF-Turniere gewonnen; im Doppel konnte sie sich bereits 14 Titel auf der ITF-Tour sichern.

Ihren bislang größten Erfolg auf der WTA Tour feierte Golubic im Juli 2016 mit dem Gewinn des Turniers in Gstaad. 2014 trat sie bei den Australian Open erstmals in der Qualifikationsrunde an, scheiterte aber gleich in Runde eins; ebenso erging es ihr bei den anderen Grand-Slam-Turnieren. 2015 kam in Melbourne das Aus in Qualifikationsrunde zwei. 2016 stand sie dort erstmals im Hauptfeld eines solchen Turniers; sie unterlag in Runde eins Carla Suárez Navarro in zwei Sätzen.

Seit 2014 ist Golubic Mitglied der Schweizer Fed-Cup-Mannschaft. Bei ihrem ersten Spiel gewann sie im Doppel in der Play-off-Begegnung gegen Brasilien an der Seite von Belinda Bencic in zwei Sätzen.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 16. Mai 2011 SpanienSpanien Santa Coloma de Farners ITF $10.000 Sand SpanienSpanien Inés Ferrer Suárez 6:3, 6.3
2. 12. September 2011 SpanienSpanien Lleida ITF $10.000 Sand SpanienSpanien Lucía Cervera Vázquez 6:1, 7:65
3. 1. April 2013 TurkeiTürkei Antalya ITF $10.000 Hartplatz SchwedenSchweden Ellen Allgurin 6:4, 6:2
4. 8. April 2013 TurkeiTürkei Antalya ITF $10.000 Hartplatz PhilippinenPhilippinen Katharina Lehnert 6:2, 6:3
5. 3. Juni 2013 ItalienItalien Brescia ITF $25.000 Sand ItalienItalien Anastasia Grymalska 6:4, 6:4
6. 24. August 2015 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Woking ITF $25.000 Hartplatz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Katy Dunne 6:4, 6:4
7. 8. November 2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Waco ITF $50.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicole Gibbs 6:2, 6:1
8. 9. Januar 2016 HongkongHongkong Hongkong ITF $25.000 Hartplatz JapanJapan Risa Ozaki 6:3, 6:3
9. 17. Juli 2016 SchweizSchweiz Gstaad WTA International Sand NiederlandeNiederlande Kiki Bertens 4:6, 6:3, 6:4

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 27. November 2011 SpanienSpanien Vall de Uxó ITF $10.000 Sand PolenPolen Magdalena Kiszczyńska SpanienSpanien Yvonne Cavalle-Reimers
SpanienSpanien Arabela Fernández Rabener
7:5, 3:6, [10:8]
2. 19. Januar 2013 DeutschlandDeutschland Stuttgart-Stammheim ITF $10.000 Hartplatz (Halle) DeutschlandDeutschland Julia Kimmelmann RusslandRussland Olga Doroschina
RusslandRussland Julia Valetova
6:4, 6:1
3. 26. Januar 2013 DeutschlandDeutschland Kaarst ITF $10.000 Teppich (Halle) DeutschlandDeutschland Julia Kimmelmann SlowenienSlowenien Anja Prislan
DeutschlandDeutschland Jasmin Steinherr
6:3, 4:6, [10:5]
4. 7. April 2013 TurkeiTürkei Antalya ITF $10.000 Hartplatz PhilippinenPhilippinen Katharina Lehnert TschechienTschechien Martina Borecká
TschechienTschechien Petra Krejsová
5:7, 6:3, [10:7]
5. 20. Oktober 2013 FrankreichFrankreich Limoges ITF $50.000 Hartplatz (Halle) PolenPolen Magda Linette ItalienItalien Nicole Clerico
TschechienTschechien Nikola Franková
6:4, 6:4
6. 4. Mai 2014 DeutschlandDeutschland Wiesbaden ITF $25.000 Sand LettlandLettland Diāna Marcinkēviča IsraelIsrael Julia Glushko
LuxemburgLuxemburg Mandy Minella
6:4, 6:3
7. 29. Juni 2014 DeutschlandDeutschland Stuttgart ITF $25.000 Sand DeutschlandDeutschland Laura Siegemund NiederlandeNiederlande Lesley Kerkhove
NiederlandeNiederlande Arantxa Rus
6:3, 6:3
8. 20. Juli 2014 DeutschlandDeutschland Darmstadt ITF $25.000 Sand DeutschlandDeutschland Nicola Geuer DeutschlandDeutschland Carolin Daniels
DeutschlandDeutschland Laura Schäder
5:7, 6:2, [10:3]
9. 28. Februar 2015 RusslandRussland Sankt Petersburg ITF $50.000 Hartplatz (Halle) WeissrusslandWeißrussland Aljaksandra Sasnowitsch FrankreichFrankreich Stéphanie Foretz
KroatienKroatien Ana Vrljić
6:4, 7:5
10. 2. Mai 2015 DeutschlandDeutschland Wiesbaden ITF $25.000 Sand DeutschlandDeutschland Carolin Daniels NiederlandeNiederlande Cindy Burger
UkraineUkraine Weronika Kapschaj
6:4, 4:6, [10:6]
11. 29. Mai 2015 ItalienItalien Grado ITF $25.000 Sand BrasilienBrasilien Beatriz Haddad Maia KanadaKanada Sharon Fichman
PolenPolen Katarzyna Piter
6:3, 6:2
12. 12. Juni 2015 DeutschlandDeutschland Essen ITF $25.000 Sand DeutschlandDeutschland Nicola Geuer DeutschlandDeutschland Carolin Daniels
DeutschlandDeutschland Antonia Lottner
6:3, 6:3
13. 31. Oktober 2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Macon ITF $50.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jan Abaza BrasilienBrasilien Paula Cristina Gonçalves
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sanaz Marand
7:63, 7:5
14. 8. Januar 2016 HongkongHongkong Hongkong ITF $25.000 Hartplatz LiechtensteinLiechtenstein Stephanie Vogt Chinese TaipeiChinese Taipei Ching-wen Hsu
FinnlandFinnland Emma Laine
6:2, 1:6, [10:4]

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2013 2014 2015 2016 2017 2018 Bilanz Karriere
Australian Open Q2 Q1 Q2 1 1 1 0:3 1
French Open Q1 2 1 1:2 2
Wimbledon Q1 Q2 2 1:1 2
US Open Q1 1 1 0:2 1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2016 2017 2018 Bilanz Karriere
Australian Open AF AF 4:2 AF
French Open 2 1:2 2
Wimbledon Q1 1 0:1 1
US Open 2 1 1:2 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Viktorija Golubic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Viktorija Golubic: Im Lift nach oben. srf.ch, 23. November 2016, abgerufen am 2. Januar 2017.
  2. Schritt für Schritt nach oben, abgerufen am 4. November 2013