Poli Rincón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poli Rincón
Poli Rincon jpg.jpg
Personalia
Name Hipólito Rincón Povedano
Geburtstag 28. April 1957
Geburtsort MadridSpanien
Größe 177 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1976–1979 Real Madrid Castilla
1976–1977 → CD Díter Zafra (Leihe)
1977–1978 → Recreativo Huelva (Leihe)
1978–1979 → Real Valladolid (Leihe)
1979–1981 Real Madrid 16 0(3)
1981–1989 Betis Sevilla 223 (78)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1983–1986 Spanien 22 (10)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Hipólito „Poli“ Rincón Povedano (* 28. April 1957 in Madrid) ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rincón begann seine Karriere 1976 in der zweiten Mannschaft von Real Madrid und rückte nach verschiedenen Leihgeschäften 1979 in die Profimannschaft auf. Bei den Königlichen kam das Nachwuchstalent jedoch in den folgenden zwei Spielzeiten nur zu 16 Einsätzen. 1981 verließ Rincón daher die Hauptstadt und unterschrieb einen Vertrag bei Betis Sevilla. In Andalusien war der Spanier Stammspieler und bedankte sich für das Vertrauen mit Toren. In der Saison 1982/83 wurde er mit 20 Treffern Torschützenkönig. Darüber hinaus nahm er mit seiner Mannschaft zweimal am UEFA-Cup teil. Gegen Ende der 1980er beendete Betis Sevilla die Spielzeiten jedoch zumeist in der unteren Tabellenhälfte. Als der Klub in der Spielzeit 1988/89 letztlich abstieg, beendete Rincón seine Karriere.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rincón bestritt 22 Länderspiele für die spanische Fußballnationalmannschaft und nahm 1986 an der Weltmeisterschaft in Mexiko teil. Vier seiner zehn Tore im Nationaltrikot schoss er in einem Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft 1984 gegen Malta.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Poli Rincón in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)