Puget-sur-Argens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Puget-sur-Argens
Wappen von Puget-sur-Argens
Puget-sur-Argens (Frankreich)
Puget-sur-Argens
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Var
Arrondissement Draguignan
Kanton Roquebrune-sur-Argens
Gemeindeverband Var Estérel Méditerranée
Koordinaten 43° 27′ N, 6° 41′ OKoordinaten: 43° 27′ N, 6° 41′ O
Höhe 0–180 m
Fläche 26,90 km2
Einwohner 7.839 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 291 Einw./km2
Postleitzahl 83480
INSEE-Code

Puget-sur-Argens ist eine französische Gemeinde mit 7839 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Roquebrune-sur-Argens im Arrondissement Draguignan.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Puget-sur-Argens liegt zwischen Fréjus und Roquebrune-sur-Argens im unteren Argenstal. Im Norden der Gemeinde erheben sich kleine Hügel, die bald in das Esterel-Gebirge übergehen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In vorchristlicher Zeit war das Gebiet um Puget vom ligurischen Volk der Oxybier besiedelt, die nach Plinius ihren Lebensunterhalt vor allem durch Piraterie bestritten und daher um 150 v. Chr. von den Römern unterworfen wurden.

Als um 940 die Sarazenen nach Fréjus kamen, wurde der Villa Pogito genannte Ort zerstört.

Nach der Vertreibung der Sarazenen durch Wilhelm I. von Provence wurde der Ort wiederaufgebaut. Der 6. März 990 gilt heute offiziell als Gründungsdatum. An diesem Tag übergab Wilhelm Riculfe, dem Bischof von Fréjus, die Hälfte des Orts, bestimmte seine Grenzen und legte den zu entrichtenden Zehnten fest.

Um das Jahr 1100 wurde in Puget an der Stelle des heutigen Aussichtspunktes das gewaltige Schloss Castrum de Pugéto errichtet. 1203 wurde die Herrschaft über ganz Puget in die Hände des Bischofs Raimond de Capella gelegt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Puget-sur-Argens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien