Rachel Brosnahan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rachel Brosnahan (2014)

Rachel Brosnahan (* 12. Juli[1] 1990 in Milwaukee, Wisconsin) ist eine US-amerikanische Fernseh- und Filmschauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rachel Brosnahan wurde in Milwaukee, Wisconsin geboren, wuchs aber seit ihrem vierten Lebensjahr in Highland Park, Illinois auf, wo sie 2008 die High School beendete und 2012 einen Abschluss an der Tisch School of the Arts machte. Brosnahan ist die Nichte der Handtaschen-Designerin Kate Spade. Ihre erste Fernsehrolle hatte sie 2009 in dem Horrorfilm The Unborn. Während sie auf dem College war, folgten Episodenrollen in Fernsehserien wie Gossip Girl, Good Wife, Grey’s Anatomy und In Treatment – Der Therapeut. In dem Stück The Big Knife gab sie 2013 ihr Debüt am Broadway.

Ihre in Deutschland bekanntesten Rollen sind die der Rachel Posner in House of Cards, die sie zwischen 2013 und 2015 spielte und die ihr ihre erste Emmy-Nominierung einbrachte, sowie die der Jolene Parker/Lucy Brooks 2014 in The Blacklist. Eine weitere wiederkehrende Rolle hatte sie 2014 in Black Box und von 2014 bis 2015 hatte sie eine Hauptrolle in Manhattan inne. 2016 war sie in Boston, einem Film über den Anschlag auf den Boston-Marathon, zu sehen. In der Prime-Video-Miniserie Crisis in Six Scenes von Woody Allen war Brosnahan in vier Folgen neben Miley Cyrus und Elaine May zu sehen.

Seit 2017 verkörpert sie die Titelrolle in der Prime-Video-Serie The Marvelous Mrs. Maisel von Amy Sherman-Palladino. Für die Darstellung der Midge Maisel, einer jüdischen Hausfrau aus den 1950er Jahren, die eine Karriere in der Stand-up-Comedy verfolgt, wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Darunter zweimal mit dem Golden Globe, einem Emmy Award und zwei Screen Actors Guild Awards. Im Dezember 2020 wurde bei Prime Video das Filmdrama I’m Your Woman veröffentlicht.

Brosnahan ist mit dem Schauspieler Jason Ralph verheiratet.[2][3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bühne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emmy

  • 2015: Nominierung als beste Gastdarstellerin in einer Dramaserie für House of Cards
  • 2018: Beste Hauptdarstellerin in einer Comedyserie für The Marvelous Mrs. Maisel
  • 2019: Nominierung als beste Hauptdarstellerin in einer Comedyserie für The Marvelous Mrs. Maisel

Golden Globe Award

Screen Actors Guild Award

Critics’ Choice Television Award

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Rachel Brosnahan – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rachel Brosnahan's Fake Internet Birthday Fooled Benedict Cumberbatch. In: Youtube. 30. Juli 2019, abgerufen am 30. Juli 2019.
  2. Rachel Brosnahan Reveals She's Secretly Been Married For „Years“ refinery20.com, abgerufen am 2. Januar 2021
  3. In weiteren Rollen: Rachel Brosnahan serieslyawesome.de, abgerufen am 2. Januar 2021