Rheinische Fachhochschule Neuss für Internationale Wirtschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rheinische Fachhochschule Neuss
Logo
Gründung 2009
Trägerschaft privat
Ort Neuss
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Land Deutschland
Standortleiter Udo Hempe
Studierende 424 (WS 2017/18)[1]
Website www.rfh-neuss.eu
Das Gebäude der RFH Neuss am Markt

Die Rheinische Fachhochschule Neuss ist eine private Fachhochschule mit Sitz in Neuss. Ihre Gründung geht zurück auf die Initiative der Stadt Neuss, der IHK Mittlerer Niederrhein und der Neuss-Düsseldorfer Häfen, die sich die Errichtung einer auf Logistik spezialisierten Hochschule in der Region wünschten.

Im August 2009 erhielt die Hochschule als Hochschule Neuss für Internationale Wirtschaft die staatliche Anerkennung, befristet bis Ende März 2015. Die Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat steht noch aus.[2] Die Hochschule ist in die drei Fachbereiche School of Logistics, School of Commerce und School of Engineering gegliedert. Zum Wintersemester 2009/10 nahm die Hochschule den Studienbetrieb auf.

Im März 2015 stellte die Hochschule Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit.[2] Die Rheinische Fachhochschule Köln hat zum 20. Juni 2015 die Übernahme der Hochschule Neuss bekanntgegeben.[3] Am 20. Juni 2015 wurde die Hochschule in Rheinische Fachhochschule Neuss für Internationale Wirtschaft umbenannt.[4]

Die Fachhochschule ist zentral in Neuss in einem Gebäude am Markt (Nr. 11–15) untergebracht.

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den angebotenen Studiengängen der Rheinischen Fachhochschule Köln – Standort Neuss gehören derzeit:

Bachelorstudiengänge (dual)

  • Logistik & Supply Chain Management (B.Sc.)
  • Marketing & Communications Management (B.Sc.)
  • Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng)
  • Business Administration (B.A.)
  • Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)
  • Bachelorstudiengänge (berufsbegleitend)
  • Logistik & Supply Chain Management (B.Sc.)

Masterstudiengänge (dual)

  • Business Administration (M.A.)
  • Digital Business Management (M.A.)
  • Digital Transformation Management (M.A.)

Das Angebot der dualen Masterstudiengänge richtet sich an berufstätige Personen, welche sich akademisch weiterentwickeln möchten. Durch die Zertifikatsform können auch Personen ohne Bachelorabschluss für die Zertifikatsabschlüsse zugelassen werden.

Die Rheinische Fachhochschule Neuss kooperiert mit Unternehmen bei der Beantwortung branchenspezifischer Fragestellungen und bietet den Studenten so Praktikums- und Karrieremöglichkeiten an. Die Zusammenarbeit mit regionalen Schulen soll Studieninteressierten zudem einen reibungslosen Übergang zum Studentenleben ermöglichen. Die dualen Studiengänge unterteilen sich jeweils in drei Theorie- und drei Praxismonate pro Semester. Das sechste Semester wird im Ausland absolviert. Nach zwei Semestern erhalten die Studenten ein Management-Zertifikat, nach vier Semestern einen IHK-Abschluss sowie nach sieben Semestern den Bachelor of Science.[5] Zusätzlich kann im Rahmen des Studiums die Ausbildung mit IHK-Prüfung zum Industriekaufmann, zum Groß- und Außenhandelskaufmann, zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung, zum Informatikkaufmann sowie zum Kaufmann für Marketingkommunikation erfolgen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rheinische Fachhochschule Neuss – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt: Studierendenzahlen Studierende und Studienanfänger/-innen nach Hochschularten, Ländern und Hochschulen, WS 2012/13, S. 66–113 (abgerufen am 3. November 2013)
  2. a b Armin Himmelrath: Drohende Pleite: Hochschule Neuss stellt Insolvenzantrag. Spiegel online, 16. März 2015, abgerufen am 16. März 2015.
  3. Rheinische Fachhochschule Köln übernimmt Hochschule Neuss, rfh-koeln.de, abgerufen am 22. Juni 2015.
  4. Hochschule Neuss heißt jetzt Rheinische Fachhochschule Neuss, hs-neuss.de, abgerufen am 28. August 2015.
  5. Der Aufbau des dualen Studiums hs-neuss.de, abgerufen am 14. Oktober 2012.

Koordinaten: 51° 11′ 52,8″ N, 6° 41′ 36,5″ O