Ringer-Europameisterschaften 1939

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Ringer-Europameisterschaften 1939 fanden Ende April in Oslo statt. Wie 1938 in Tallinn wurde 1939 nur ein Turnier im griechisch-römischen Stil ausgetragen. Erfolgreichste Nation wurde Schweden mit drei ersten Plätzen.

Wenig später nach dem Turnier begann der Zweite Weltkrieg und die Europameisterschaften wurden bis zu den Europameisterschaften 1946 ausgesetzt.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse Gold Silber Bronze
-56 kg FinnlandFinnland Kauko Kiisseli SchwedenSchweden Kurt Pettersén
NorwegenNorwegen Ivar Stokke
-61 kg FinnlandFinnland Kustaa Pihlajamäki Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Ferdinand Schmitz Ungarn 1918Ungarn Ferenc Tóth
-66 kg SchwedenSchweden Gösta Andersson TurkeiTürkei Yaşar Doğu FinnlandFinnland Lauri Koskela
-72 kg Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Fritz Schäfer EstlandEstland Edgar Puusepp FinnlandFinnland Eino Virtanen
-79 kg SchwedenSchweden Ivar Johansson Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Ludwig Schweickert FinnlandFinnland Arvi Pikkusaari
-87 kg SchwedenSchweden Nils Åkerlindh TurkeiTürkei Mustafa Çakmak EstlandEstland August Neo
+87 kg EstlandEstland Johannes Kotkas SchwedenSchweden John Nyman Ungarn 1918Ungarn Gyula Bóbis

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze
1 SchwedenSchweden Schweden 3 1 0
2 FinnlandFinnland Finnland 2 0 3
3 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 1 2 0
4 EstlandEstland Estland 1 1 1
5 TurkeiTürkei Türkei 0 2 0
6 NorwegenNorwegen Norwegen 0 1 0
7 Ungarn 1918Ungarn Ungarn 0 0 2