Ringer-Europameisterschaften 1972

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ringer-Europameisterschaften 1972 fanden Ende April in beiden Stilarten im polnischen Kattowitz statt.

Griechisch-römisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Rumänien 1965Rumänien Gheorghe Berceanu Bulgarien 1971Bulgarien Stefan Angelow Sowjetunion 1955Sowjetunion Wladimir Subkow
-52 kg Polen 1944Polen Jan Michalik Sowjetunion 1955Sowjetunion Witali Konstantinow Bulgarien 1971Bulgarien Petar Kirow
-57 kg Bulgarien 1971Bulgarien Christo Traikow Sowjetunion 1955Sowjetunion Juri Sokolow Rumänien 1965Rumänien Ion Baciu
-62 kg Bulgarien 1971Bulgarien Georgi Markow FinnlandFinnland Martti Laakso Polen 1944Polen Kazimierz Lipień
-68 kg Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jürgen Hähnel Ungarn 1957Ungarn Antal Steer Polen 1944Polen Andrzej Supron
-74 kg Griechenland 1970Griechenland Petros Galaktopoulos Sowjetunion 1955Sowjetunion Kasim Tschalilow TschechoslowakeiTschechoslowakei Witeslaw Macha
-82 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Anatoli Nasarenko Rumänien 1965Rumänien Ion Gabor TschechoslowakeiTschechoslowakei Miroslav Janota
-90 kg Bulgarien 1971Bulgarien Stojan Nikolow Sowjetunion 1955Sowjetunion Omar Bliadse Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Darko Nišavić
-100 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Nikolai Jakowenko Polen 1944Polen Andrzej Skrzydlewski Rumänien 1965Rumänien Nicolae Martinescu
+100 kg Bulgarien 1971Bulgarien Alexandar Tomow Sowjetunion 1955Sowjetunion Anatoli Kochnew Rumänien 1965Rumänien Victor Dolipschi

Medaillenspiegel (griechisch-römisch)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 4 1 1
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 2 5 1
3 Rumänien 1965Rumänien Rumänien 1 1 3
4 Polen 1944Polen Polen 1 1 2
5 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 1 0 0
Griechenland 1970Griechenland Griechenland 1 0 0

Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg TurkeiTürkei Sefer Baygin Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jürgen Möbius Bulgarien 1971Bulgarien Ognjan Nikolow
-52 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Arsen Allachwerdiew Bulgarien 1971Bulgarien Baju Baew Rumänien 1965Rumänien Emil Butu
-57 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Iwan Kuleschow Bulgarien 1971Bulgarien Iwan Schawow Polen 1944Polen Zbigniew Żedzicki
-62 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Ruslan Plijew TurkeiTürkei Mehmet Sari Rumänien 1965Rumänien Petre Coman
-68 kg Bulgarien 1971Bulgarien Ismail Juseinow Rumänien 1965Rumänien Petre Poalelungi Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Sefer Saliovski
-74 kg Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Adolf Seger Sowjetunion 1955Sowjetunion Roman Marsageschwili Bulgarien 1971Bulgarien Jantscho Pawlow
-82 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Wassili Sjulschin Bulgarien 1971Bulgarien Iwan Iliew Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Wolfgang Nitschke
-90 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Gennadi Strachow Bulgarien 1971Bulgarien Russi Petrow Polen 1944Polen Pawel Kurczewski
-100 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Iwan Jarygin Bulgarien 1971Bulgarien Wasil Todorow Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Gerd Bachmann
+100 kg Sowjetunion 1955Sowjetunion Alexander Medwed Bulgarien 1971Bulgarien Osman Duraliew Rumänien 1965Rumänien Ștefan Stîngu

Medaillenspiegel (Freistil)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 7 1 0
2 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 1 6 2
3 TurkeiTürkei Türkei 1 1 0
4 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BR Deutschland 1 0 0
5 Rumänien 1965Rumänien Rumänien 0 1 3
6 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 0 1 2