Rosny-sous-Bois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosny-sous-Bois
Wappen von Rosny-sous-Bois
Rosny-sous-Bois (Frankreich)
Rosny-sous-Bois
Region Île-de-France
Département Seine-Saint-Denis
Arrondissement Bobigny
Kanton Montreuil-1
Gemeindeverband Métropole du Grand Paris
Koordinaten 48° 52′ N, 2° 29′ OKoordinaten: 48° 52′ N, 2° 29′ O
Höhe 45–116 m
Fläche 5,91 km²
Einwohner 44.448 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 7.521 Einw./km²
Postleitzahl 93110
INSEE-Code
Website http://www.rosny93.fr/

Lage im Département Seine-Saint-Denis

Rosny-sous-Bois [rɔn'isubwa] ist eine französische Stadt im Département Seine-Saint-Denis in der Region Ile-de-France zehn Kilometer (Luftlinie) östlich von Paris. Die Einwohner werden Rosnéens genannt. Der Ort zählt 44.448 Einwohner (Stand 1. Januar 2014).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosny-sous-Bois liegt nur 5 km östlich von Paris und liegt damit im engeren Agglomerationsgürtel der Hauptstadt von Frankreich. Heute ist praktisch das ganze Gemeindegebiet überbaut. Das Bächlein Molette, welches später indirekt in die Seine mündet, entspringt im Gemeindegebiet von Rosny-sous-Bois.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in Rosny-sous-Bois[1]
Jahr Einwohner
1962 21.001
1968 30.705
1975 35.784
1982 36.970
1990 37.489
1999 39.105
2006 41.174

Mit 41.174 Einwohnern (1999) gehört Rosny-sous-Bois zu den mittelgroßen Agglomerationsgemeinden im Département Seine-Saint-Denis. 1962 hatte die Gemeinde nur 21.001 Einwohner. In den 1960er und zu Beginn der 70er Jahre wurde ein sehr steiles Wachstum verzeichnet.1975 betrug die Einwohnerzahl 35.784. Seit rund 30 Jahren ist die Bevölkerungszahl nur noch sehr langsam, jedoch konstant angewachsen. Die Bevölkerungsdichte ist mit 6617 Einwohnern pro km² sehr hoch.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Sainte-Geneviève

Institutionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt befindet sich eines von drei Ausbildungszentren für Artisten und Zirkusmenschen in Frankreich, die École Nationale des Arts du Cirque de Rosny-sous-Bois.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt verfügt über zwei Bahnhöfe, Rosny–Bois-Perrier und Rosny-sous-Bois, an der Bahnstrecke Paris–Mulhouse. An diesen halten Züge der RER-Linie E. Mit dem Bau einer Verlängerung der Pariser Metrolinie 11 von der Station Mairie des Lilas zum Bahnhof Rosny–Bois-Perrier wurde Ende 2016 begonnen; die Eröffnung ist für 2022/23 vorgesehen.

Außerdem führt durch die Stadt die Pariser Ringautobahn Autoroute A86, die über die Anschlussstelle Nr. 17/17.2 erreicht werden kann. Im Norden der Gemeinde kreuzt sie die Autoroute A3.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosny-sous-Bois ist seit 1990 mit dem rheinischen Übach-Palenberg verschwistert, seit 2005 bestehen Freundschafts- und Kooperationsverträge mit Yanzhou in der Volksrepublik China und Cotonou in Benin.[2]

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-Saint-Denis. Flohic Éditions, 2. Auflage, Paris 2002, S. 309–313, ISBN 2-84234-133-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rosny-sous-Bois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. INSEE: Bevölkerungsentwicklung von Rosny-sous-Bois 1962-1999
  2. Website der Stadt