Saint-Émiland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Émiland
Saint-Émiland (Frankreich)
Saint-Émiland
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Autun
Kanton Autun-2
Gemeindeverband Grand Autunois Morvan
Koordinaten 46° 54′ N, 4° 29′ OKoordinaten: 46° 54′ N, 4° 29′ O
Höhe 393–548 m
Fläche 23,9 km2
Einwohner 343 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 71490
INSEE-Code

Schloss Épiry

Saint-Émiland ist eine französische Gemeinde mit 343 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Autun und zum Kanton Autun-2.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Saint-Émiland sind Auxy im Norden, Tintry im Nordosten, Saint-Martin-de-Commune und Couches im Osten, Saint-Pierre-de-Varennes im Südosten, Saint-Firmin im Süden, sowie Antully im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2012
Einwohner 442 453 393 340 299 319 328

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Émiland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien