Saint-Léger-sous-Beuvray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Léger-sous-Beuvray
Saint-Léger-sous-Beuvray (Frankreich)
Saint-Léger-sous-Beuvray
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Autun
Kanton Autun-2
Gemeindeverband Grand Autunois Morvan
Koordinaten 46° 55′ N, 4° 6′ OKoordinaten: 46° 55′ N, 4° 6′ O
Höhe 294–821 m
Fläche 34,97 km2
Einwohner 386 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km2
Postleitzahl 71190
INSEE-Code

Platz mit dem Rathaus (Mairie) von Saint-Léger-sous-Beuvray

Saint-Léger-sous-Beuvray ist eine französische Gemeinde mit 1.900 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Burgund). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Autun und zum Kanton Autun-2 (bis 2015 Kanton Saint-Léger-sous-Beuvray). Die Einwohner werden Léogardiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Léger-sous-Beuvray liegt etwa 15 Kilometer westsüdwestlich von Autun im regionalen Naturpark Morvan. Umgeben wird Saint-Léger-sous-Beuvray von den Nachbargemeinden Saint-Prix im Norden, La Grande-Verrière im Norden und Nordosten, Laizy im Osten, La Comelle und Poil im Süden, Larochemillay im Westen und Südwesten sowie Glux-en-Glenne im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde befindet sich auf dem Mont Beuvray (Erhebung mit 821 Metern über NN) ein Teil des archäologischen Fundplatzes Bibracte, die frühere Hauptstadt und Oppidum des keltischen Stamms der Haeduer. 58 vor Christus trafen hier die Helvetier mit konföderierten Stämmen auf die Römer. Nach den Überlieferungen (u. a. durch Caesar) sollen in dieser Schlacht insgesamt etwa 400.000 Menschen aufeinander getroffen sein, wobei die römischen Truppen lediglich 50.000 Mann ausmachten. Die eigentliche Schlacht fand jedoch wohl etwa 20 Kilometer südlich von Bibracte statt. Heute erinnert ein Museum an den frühzeitlich bedeutenden Ort.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
773 740 628 590 540 524 492 403
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mont Beuvray mit der gallischen Siedlung Bibracte

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Léger-sous-Beuvray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien