Saint-Pierre-Roche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Pierre-Roche
Saint-Pierre-Roche (Frankreich)
Saint-Pierre-Roche
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Puy-de-Dôme
Arrondissement Issoire
Kanton Orcines
Gemeindeverband Dômes Sancy Artense
Koordinaten 45° 44′ N, 2° 50′ OKoordinaten: 45° 44′ N, 2° 50′ O
Höhe 694–905 m
Fläche 17,02 km2
Einwohner 463 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 63210
INSEE-Code

Saint-Pierre-Roche ist eine französische Gemeinde mit 463 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Puy-de-Dôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Auvergne). Saint-Pierre-Roche gehört zum Arrondissement Issoire (bis 2017 Clermont-Ferrand) und zum Kanton Orcines (bis 2015 Rochefort-Montagne).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Pierre-Roche liegt etwa 25 Kilometer westsüdwestlich von Clermont-Ferrand. Umgeben wird Saint-Pierre-Roche von den Nachbargemeinden Gelles im Norden und Westen, Olby im Osten und Nordosten, Saint-Bonnet-près-Orcival im Osten und Südosten, Rochefort-Montagne im Süden sowie Perpezat im Südwesten.

An der westlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Miouze. Auch der Sioulot tangiert das Gemeindegebiet und mündet an der Grenze zur Nachbargemeinde Olby in die Sioule.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl Einwohner
(Quelle: Cassini und INSEE)
Jahr 19621968197519821990199920062013
Einwohner 521478424406385335383422

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre, 1867 wieder errichtet
  • Kirche von Massagette, 1870 erbaut

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Pierre-Roche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien