Sam Webster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sam Webster Straßenradsport
Sam Webster (2010)
Sam Webster (2010)
zur Person
Geburtsdatum 16. Juli 1991
Nation NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Disziplin Bahn
Fahrertyp Kurzzeit
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge
Olympische Spiele
2016 Silver medal-2008OB.svg - Teamsprint (mit Ethan Mitchell und Edward Dawkins)
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2014 Weltmeister - Teamsprint (mit Ethan Mitchell und Edward Dawkins)
Infobox zuletzt aktualisiert: 4. September 2016

Sam Webster (* 16. Juli 1991 in Auckland) ist ein neuseeländischer Bahnradsportler.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 belegte Sam Webster den ersten Platz im Teamsprint der Junioren bei den Bahn-Meisterschaften von Ozeanien, mit Sam Steele und Ethan Mitchell. Bei den Junioren-Bahn-Weltmeisterschaften 2009 in Moskau errang er drei Titel: im Sprint, im Keirin sowie im Teamsprint, gemeinsam mit Mitchell und Cameron Karwowski.

Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2013 in Minsk wurde Webster gemeinsam mit Ethan Mitchell und Edward Dawkins Vize-Weltmeister im Teamsprint, im Jahr darauf bei der Bahn-WM in Cali wurden die drei Fahrer Weltmeister in dieser Disziplin. Bei den Commonwealth Games 2014 in Glasgow errang er Gold im Sprint.

Insgesamt errang Webster bis 2015 sechs Titel als Ozeanienmeister und wurde viermal neuseeländischer Meister.

2016 wurde Sam Webster für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nominiert. Gemeinsam mit Edward Dawkins und Ethan Mitchell errang er die Silbermedaille im Teamsprint. Im Sprint belegte er Platz 12 und im Keirin Platz 7.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2010 erhielt Webster die Auszeichnung „Outstanding Young Achiever at the Commonwealth Sports Awards“.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sam Webster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kiwi cyclist picks up illustrious accolade on tvnz.co.nz abgerufen am 8. November 2010 (englisch)