Serie A1 2011/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serie A1
◄ vorherige Saison 2011/12 nächste ►
Meister: HC Bozen
Absteiger: WSV Sterzing Broncos
• Serie A1  |  Serie A2 ↓

Die Saison 2011/12 der italienischen Eishockeymeisterschaft der Serie A1 begann im Herbst 2011 und war die 78. reguläre Austragung der italienischen Staatsmeisterschaft. Zehn Mannschaften nahmen an ihr teil.

Während Asiago Hockey der Titelverteidiger war, stiegen die WSV Sterzing Broncos aus der zweiten italienischen Eishockeyliga in die Erste auf.

Rekordmeister HC Bozen setzte sich in den Playoff-Finals in vier Begegnungen gegen den HC Pustertal durch.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten]

Teilnehmer der Serie A1 2011/12

(gereiht nach Vorjahrsplatzierung)

Mannschaft Vorjahresplatzierung Trainer
Asiago Hockey Meister John Tucker
HC Pustertal Vizemeister Teppo Kivelä
HC Bozen Halbfinal-Out Adolf Insam
HC Valpellice Halbfinal-Out Mike Ellis
Ritten Sport Viertelfinal-Out Greg Holst
SG Pontebba Viertelfinal-Out Tom Pokel
SHC Fassa Viertelfinal-Out Miroslav Fryčer
HC Alleghe Viertelfinal-Out Steve McKenna
SG Cortina 9. Stefan Mair
WSV Sterzing Broncos Serie A2-Meister Oly Hicks

Stadien[Bearbeiten]

Verein Stadionname Stadionkapazität
HC Bozen Eiswelle 7000
SHC Fassa Stadio Gianmario Scola 3500
Asiago Hockey Stadio Odegar 3500
SG Cortina Olympisches Eisstadion Cortina 2700
HC Alleghe Stadio Alvise De Toni 2500
HC Valpellice Palaghiaccio Olimpico di Torre Pellice 2500
SG Pontebba Palaghiaccio Claudio Vuerich 2200
HC Pustertal Leitner Solar Arena 2050
WSV Sterzing Broncos Discoarena 1700
Ritten Sport Arena Ritten 1200

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierten die zehn Mannschaften jeweils 36 Spiele. Anschließend wurde die Liga in zwei Gruppen aufgeteilt, wobei die Mannschaften in ihrer Gruppe jeweils in Hin- und Rückspiel auf die übrigen Gruppenteilnehmer trafen. Die Punktzahl aus der Hauptrunde wurde für die zweite Saisonphase halbiert. Die vier bestplatzierten Mannschaften der Hauptrunde qualifizierten sich für die Gruppe A, deren Teilnehmer sich alle für die Playoffs qualifizierten, in denen der Meistertitel ausgespielt wurde, sowie die vier bestplatzierten Mannschaften der Gruppe B, in der die übrigen sechs Mannschaften der Hauptrunde antraten. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhielt jede Mannschaft drei Punkte, für einen Sieg nach Overtime zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime gab es einen Punkt und bei einer Niederlage nach regulärer Spielzeit null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N T GT Punkte
1. HC Pustertal 36 21 3 4 8 134 84 73
2. HC Bozen 36 20 4 2 10 116 79 70
3. SG Pontebba 36 17 2 4 13 116 94 59
4. SG Cortina 36 15 4 3 14 107 99 56
5. HC Alleghe 36 14 5 3 14 111 116 55
6. Asiago Hockey 36 13 5 4 14 105 108 53
7. Ritten Sport 36 11 6 4 15 97 110 49
8. SHC Fassa 36 12 3 4 17 84 108 46
9. WSV Sterzing Broncos 36 12 2 3 19 83 112 43
10. HC Valpellice 36 10 1 4 21 98 141 36

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Zweite Saisonphase[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N T GT Punkte
1. HC Pustertal 6 4 0 0 2 26 18 48
2. HC Bozen 6 3 0 0 3 14 18 44
3. SG Cortina 6 4 0 0 2 23 16 40
4. SG Pontebba 6 1 0 0 5 12 23 32

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Gruppe B[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N T GT Punkte
5. HC Alleghe 10 6 0 0 4 28 36 45
6. HC Valpellice 10 6 3 0 1 39 15 42
7. SHC Fassa 10 4 2 2 2 31 27 41
8. Asiago Hockey 10 2 2 2 4 22 26 38
9. Ritten Sport 10 3 0 2 5 18 26 35
10. WSV Sterzing Broncos 10 1 1 2 6 25 33 28

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Playoffs[Bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 HC Pustertal 4  
8 Asiago Hockey 0  
  1 HC Pustertal 4  
  5 HC Alleghe 1  
4 SG Pontebba 2
5 HC Alleghe 4  
  1 HC Pustertal 0
  2 HC Bozen 4
2 HC Bozen 4  
7 SHC Fassa 0  
2 HC Bozen 4
  3 SG Cortina 0  
3 SG Cortina 4
  6 HC Valpellice 1  

Weblinks[Bearbeiten]