Sikorsky S-38

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sikorsky S-38
Replica einer Sikorsky S-38
Replica einer Sikorsky S-38
Typ: Amphibienflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Sikorsky
Erstflug: Mai 1928
Stückzahl: ca. 100

Die Sikorsky S-38 von 1928 war das erste Amphibienflugzeug, das bei Sikorsky in größerer Stückzahl gebaut wurde. Gelegentlich wurde es auch The Explorer's Air Yacht genannt.

Der Erstflug erfolgte im Mai 1928. Am 31. Oktober 1928 wurde es bei der Fluggesellschaft Pan American World Airways in Dienst gestellt. Die US-Marine bestellte im gleichen Jahr zwei S-38A und vier S-38B-Maschinen. 1929 bestellte das US Army Air Corps weitere elf S-38A. Das Flugzeug wurde zusätzlich von vielen Privatleuten verwendet.

Historische Flüge der S-38[Bearbeiten]

Eine der zwei heute noch existierenden S-38 (N28V) wurde im Film Aviator von 2004 verwendet. Allerdings flog Hughes damals tatsächlich eine S-43.

Im August 2010 überquerte Tom Schrade aus Las Vegas, Nevada in mehreren Etappen über Grönland und Island den Atlantik. Das Flugzeug mit zwei nachgebauten Pratt & Whitney-Motoren von jeweils 400 PS Leistung trug den Namen Osa's Ark und die Zebra-Lackierung des Flugzeugs aus den 1930er Jahren.

Insgesamt wurden wahrscheinlich 90 Maschinen gebaut (andere Quellen behaupten 100). Diese wurden in Stratford (Connecticut) montiert.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten des Sikorsky S-38A
Länge: 12,27 m
Flügelspannweite: 21,85 m
Tragflügelfläche: 68,6 m²
Höhe: 4,22 m
Antrieb: 2x Pratt & Whitney R-1340 Wasp je 298 kW (400 PS)
Höchstgeschwindigkeit: 192 km/h
Reichweite: 1200 km
Besatzung: zwei Mann, zehn Passagiere
Dienstgipfelhöhe: 4878 m
Leergewicht: 2727 kg
Fluggewicht: 4764 kg

Weblinks[Bearbeiten]