Stephan El Shaarawy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Stephan El Shaarawi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephan El Shaarawy
20150616 - Portugal - Italie - Genève - Stephan El Shaarawy.jpg
Stephan El Shaarawy (2015)
Spielerinformationen
Name Stephan Kareem El Shaarawy
Geburtstag 27. Oktober 1992
Geburtsort SavonaItalien
Größe 178 cm
Position Sturm, Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2001–2006 Legino
2006–2010 CFC Genua
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2010 CFC Genua 3 0(0)
2010–2011 → Calcio Padova (Leihe) 25 0(7)
2011–2015 AC Mailand 83 (21)
2015–2016 → AS Monaco (Leihe) 15 0(0)
2016– AS Rom 48 (16)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008 Italien U16 8 0(4)
2008–2009 Italien U17 15 0(2)
2010 Italien U18 3 0(1)
2010 Italien U19 5 0(1)
2011–2012 Italien U21 5 0(3)
2012– Italien 20 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 21. Juli 2017

2 Stand: 2. Juli 2016

Stephan Kareem El Shaarawy (arabisch ستيفان كريم الشعراوي, DMG Stīfān Karīm aš-Šaʿrāwī; * 27. Oktober 1992 in Savona) ist ein italienisch-ägyptischer Fußballspieler.[1] Er steht seit Ende Januar 2016 bei der AS Rom unter Vertrag und spielt für die italienische Nationalmannschaft.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn eines ägyptischen Vaters und einer italienischen Mutter spielte von 2006 bis 2010 in der Jugend des CFC Genua. Am 21. Dezember 2008 gab er im Alter von 16 Jahren sein Debüt in der Serie A, als er im Spiel seines Vereins gegen Chievo Verona in der 83. Minute für Boško Janković eingewechselt wurde. Im Juni 2010 unterzeichnete er beim Zweitligisten Calcio Padova einen Vertrag auf Leihbasis, der auf ein Jahr befristet war. Padova erhielt zudem die Option einer dauerhaften Verpflichtung des Mittelfeldakteurs.[2]

AC Mailand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2011/12 wechselte El Shaarawy auf Co-Eigentümer-Basis zum AC Mailand. Im Gegenzug wechselte Alexander Merkel auf gleicher Basis zum CFC Genua.[3] Sein Debüt für Milan gab er am 1. September 2011 im Testspiel in Como (2:1). Im Juni 2012 kaufte der Verein die fehlenden 50 % der Transferrechte an El Shaarawy.[4] In der Saison 2012/13 wurde El Shaarawy Stammspieler bei Milan; er erzielte Tore und gab Torvorlagen in der Serie A und in der Champions League. Im Februar 2013 verlängerte er seinen Vertrag bis 2018.

Über Monaco nach Rom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2015/16 wechselte El Shaarawy auf Leihbasis für eine Spielzeit zur AS Monaco.[5] Für die Monegassen absolvierte er bis zum 19. Dezember 2015 wettbewerbsübergreifend 24 Pflichtspiele, in denen ihm drei Tore gelangen. Da ab dem 25. Pflichtspieleinsatz eine Kaufpflicht gegriffen hätte, stand El Shaarawy fortan nicht mehr im Kader.[6]

Am 26. Januar 2016 wechselte El Shaarawy schließlich für eine Leihgebühr in Höhe von 1,4 Mio. Euro bis zum Ende der Saison 2015/16 zum AS Rom. Die Roma besaß anschließend eine Kaufoption in Höhe von 13 Millionen Euro.[7] In seinem Ligadebüt für seinen neuen Verein gegen Frosinone Calcio erzielte er beim 3:1-Heimsieg auch sein erstes Tor für den AS Rom, als er per Hacke zum zwischenzeitlich 2:1 traf.[8] Insgesamt erzielte er in 16 Einsätzen acht Treffer. Zur Saison 2016/17 wurde El Shaarawy für die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 13 Mio. Euro fest verpflichtet und mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2020 ausgestattet.[9]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

El Shaarawy nahm 2009 an der U-17-Europameisterschaft in Deutschland teil, bei der er mit der italienischen Auswahl das Halbfinale erreichte.

Am 15. August 2012 gab er sein Debüt in der A-Nationalmannschaft bei einer 1:2-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen England.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das italienische Aufgebot aufgenommen. Seinen einzigen Einsatz hatte er im dritten Gruppenspiel gegen Irland, als der Gruppensieg bereits feststand. Er wurde in den Schlussminuten eingewechselt.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AC Mailand

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Individuelle Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stephan El Shaarawy – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. siehe Profil auf weltfussball.de
  2. Calcio: Stephan El Shaarawy è del Padova
  3. AC MILAN OFFICIAL PRESS RELEASE, acmilan.com vom 25. Juni 2011
  4. EL SHAARAWY 100 PER CENT MILAN
  5. El Shaarawy wechselt nach Monaco auf sport1.de vom 13. Juli 2015, abgerufen am 13. Juli 2015
  6. Artikel auf eurosport.de
  7. AS Rom: AS Roma complete Stephan El Shaarawy signing, 26. Januar 2016, abgerufen am 26. Januar 2016.
  8. Kicker.de: Hacken-Einstand! El Shaarawy hievt Roma zum Sieg, abgerufen am 31. Januar 2016
  9. AS Rom: Roma complete permanent signing of Stephan El Shaarawy, 21. Juni 2016, abgerufen am 22. Juni 2016.