Superbike-Weltmeisterschaft 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Superbike-Weltmeisterschaft 2011
FIM SBK WM Logo.jpg
Weltmeister
Fahrer: Carlos Checa
Konstrukteur: Ducati
< Saison 2010

Saison 2012 >

Die Superbike-WM-Saison 2011 war die 24. in der Geschichte der FIM-Superbike-Weltmeisterschaft. Bei 13 Veranstaltungen wurden 26 Rennen ausgetragen.

Punkteverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kamen alle erzielten Resultate.

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alle Piloten traten auf Pirelli-Einheitsreifen an.

Rennergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Pole-Position Lauf Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 27.02. AustralienAustralien Australien Phillip Island Carlos Checa 1 Carlos Checa Max Biaggi Leon Haslam Max Biaggi
2 Carlos Checa Max Biaggi Marco Melandri Max Biaggi
2 27.03. EuropaEuropa Europa Donington Carlos Checa 1 Marco Melandri Jakub Smrž Carlos Checa Noriyuki Haga
2 Carlos Checa Marco Melandri Leon Camier Carlos Checa
3 17.04. NiederlandeNiederlande Niederlande Assen Carlos Checa 1 Jonathan Rea Max Biaggi Carlos Checa Tom Sykes
2 Carlos Checa Max Biaggi Jonathan Rea Leon Camier
4 08.05. ItalienItalien Italien Monza Max Biaggi 1 Eugene Laverty Max Biaggi Leon Haslam Michel Fabrizio
2 Eugene Laverty Marco Melandri Michel Fabrizio Max Biaggi
5 30.05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Salt Lake City Carlos Checa 1 Carlos Checa Jakub Smrž Sylvain Guintoli Carlos Checa
2 Carlos Checa Leon Camier Max Biaggi Carlos Checa
6 12.06. San MarinoSan Marino San Marino Misano Tom Sykes 1 Carlos Checa Max Biaggi Marco Melandri Carlos Checa
2 Carlos Checa Max Biaggi Noriyuki Haga Max Biaggi
7 19.06. SpanienSpanien Spanien Motorland Aragón Marco Melandri 1 Marco Melandri Max Biaggi Leon Camier Carlos Checa
2 Max Biaggi Marco Melandri Carlos Checa Marco Melandri
8 10.07. TschechienTschechien Tschechien Brünn Max Biaggi 1 Marco Melandri Max Biaggi Carlos Checa Marco Melandri
2 Max Biaggi Marco Melandri Carlos Checa Marco Melandri
9 31.07. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Silverstone John Hopkins 1 Carlos Checa Eugene Laverty Marco Melandri Carlos Checa
2 Carlos Checa Eugene Laverty Marco Melandri Max Biaggi
10 04.09. DeutschlandDeutschland Deutschland Nürburgring Carlos Checa 1 Carlos Checa Marco Melandri Noriyuki Haga Carlos Checa
2 Tom Sykes Sylvain Guintoli Jakub Smrž Noriyuki Haga
11 25.09. ItalienItalien Italien Imola Carlos Checa 1 Jonathan Rea Noriyuki Haga Carlos Checa Noriyuki Haga
2 Carlos Checa Noriyuki Haga Leon Camier Carlos Checa
12 02.10. FrankreichFrankreich Frankreich Magny-Cours Jonathan Rea 1 Carlos Checa Marco Melandri Leon Haslam Carlos Checa
2 Carlos Checa Marco Melandri Eugene Laverty Carlos Checa
13 16.10. PortugalPortugal Portugal Portimão Jonathan Rea 1 Carlos Checa Sylvain Guintoli Jonathan Rea Sylvain Guintoli
2 Marco Melandri Eugene Laverty Jonathan Rea Joan Lascorz

Teams und Fahrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Fahrer Motorrad AustralienAustralien EuropaEuropa NiederlandeNiederlande ItalienItalien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San MarinoSan Marino SpanienSpanien TschechienTschechien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich DeutschlandDeutschland ItalienItalien FrankreichFrankreich PortugalPortugal Punkte
010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020 010 020
1 SpanienSpanien Carlos Checa Ducati 25 25 16 25 16 25 7 6 25 25 25 25 Ret 16 16 16 25 25 25 8 16 25 25 25 25 13 505
2 ItalienItalien Marco Melandri Yamaha 11 16 25 20 13 Ret 13 20 6 10 16 Ret 25 20 25 20 16 16 20 10 8 10 20 20 10 25 395
3 ItalienItalien Max Biaggi Aprilia 20 20 9 DQ 20 20 20 8 Ret 16 20 20 20 25 20 25 5 13 DNS DNS Inj Inj Inj Inj 13 9 303
4 IrlandIrland Eugene Laverty Yamaha 13 1 Ret 2 9 10 25 25 11 13 11 3 13 10 11 11 20 20 13 11 11 13 11 16 0 20 303
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leon Haslam BMW 16 11 13 13 4 11 16 Ret 8 3 Ret 11 7 7 8 9 13 8 11 7 Ret 11 16 13 7 1 224
6 FrankreichFrankreich Sylvain Guintoli Ducati Ret DNS 5 5 Ret 6 4 9 16 9 9 9 5 5 0 7 10 10 10 20 10 9 10 11 20 11 210
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leon Camier Aprilia 3 10 8 16 Ret 13 8 Ret 13 20 10 Ret 16 8 9 Ret 1 11 8 Ret 1 16 13 10 4 10 208
8 JapanJapan Noriyuki Haga Aprilia 7 9 10 0 Ret 8 0 13 7 Ret Ret 16 10 9 4 6 Ret Ret 16 Ret 20 20 9 6 1 5 176
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jonathan Rea Honda 4 13 11 10 25 16 10 Ret Ret 5 DNS DNS Inj Inj Inj Inj Inj Inj 6 13 25 Ret Ret Ret 16 16 170
10 ItalienItalien Ayrton Badovini BMW 2 Ret 3 7 7 1 5 10 9 7 8 13 8 6 10 10 6 6 7 9 7 6 Ret 8 3 7 165
11 SpanienSpanien Joan Lascorz Kawasaki Ret Ret 6 11 5 4 Ret 7 2 4 7 7 9 11 7 8 9 Ret 9 5 6 8 8 9 11 8 161
12 ItalienItalien Michel Fabrizio Suzuki 10 8 Ret 9 11 9 11 16 Ret 11 Ret 10 Ret 13 13 13 Ret 7 0 Ret Ret Ret 4 Ret 5 2 152
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tom Sykes Kawasaki 8 7 Ret 4 2 5 3 5 10 6 13 2 11 Ret 6 2 DNS DNS 5 25 13 Ret 6 Ret 8 Ret 141
14 TschechienTschechien Jakub Smrž Ducati 9 5 20 8 Ret 7 6 Ret 20 8 Ret Ret Ret Ret 5 Ret Ret 5 Ret 16 9 Ret Ret DNS 6 3 127
15 AustralienAustralien Troy Corser BMW 6 0 7 3 10 Ret 9 11 3 Ret Ret DNS 6 Ret 7 Ret 1 4 4 Ret 7 7 2 0 87
16 FrankreichFrankreich Maxime Berger Ducati 0 0 Ret Ret Ret 3 2 Ret 5 2 6 Ret 3 Ret 3 Ret 8 4 Ret 6 Ret 3 Ret 4 9 6 64
17 SpanienSpanien Rubén Xaus Honda 0 6 4 6 8 2 1 4 Ret 0 5 8 0 Ret Ret DNS 0 5 DNS DNS 49
18 ItalienItalien Roberto Rolfo Kawasaki 5 4 2 1 Ret 0 Ret 3 0 0 Ret 4 2 3 2 5 3 Ret 2 3 0 Ret 3 Ret 42
19 AustralienAustralien Mark Aitchison Kawasaki 0 0 1 0 6 0 0 2 0 0 Ret Ret 1 4 0 4 Ret 2 4 Ret 5 7 Ret Ret 0 0 36
20 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Hopkins Suzuki 11 9 20
21 AustralienAustralien Chris Vermeulen Kawasaki DNS DNS Ret DNS DNS DNS 2 6 4 2 0 DNS 14
22 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich James Toseland BMW 0 2 DNS DNS 1 DNS WD WD 4 3 3 Ret 13
23 SpanienSpanien Javier Forés BMW Ret 2 5 5 Ret 0 12
24 ItalienItalien Lorenzo Lanzi BMW 1 5 Ret 1 0 3 10
25 AustralienAustralien Joshua Waters Suzuki 0 3 4 1 0 0 8
26 ItalienItalien Federico Sandi Ducati 3 4 7
27 ItalienItalien Alessandro Polita Ducati 3 Ret 2 Ret 5
28 ItalienItalien Matteo Baiocco Ducati 4 Ret Ret Ret 0 Ret 4
29 ItalienItalien Davide Giugliano Ducati 0 4 4
30 NiederlandeNiederlande Barry Veneman BMW 3 0 3
31 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jon Kirkham Suzuki 2 1 3
32 ItalienItalien Fabrizio Lai Honda 0 1 Ret 0 1
33 AustralienAustralien Bryan Staring Kawasaki 1 0 1
34 UngarnUngarn Viktor Kispataki Honda 0 1 1
35 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alex Lowes Honda 1 Ret Ret Ret 1
AustralienAustralien Karl Muggeridge Honda 0 0 0
JapanJapan Makoto Tamada Honda 0 Ret 0
SpanienSpanien Santiago Barragán Kawasaki 0 Ret 0
Rang Fahrer Motorrad AustralienAustralien EuropaEuropa NiederlandeNiederlande ItalienItalien Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San MarinoSan Marino SpanienSpanien TschechienTschechien Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich DeutschlandDeutschland ItalienItalien FrankreichFrankreich PortugalPortugal Punkte
1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2 1 2
Farbe Resultat
Gold Sieger
Silber Zweiter
Bronze Dritter
Grün im Ziel mit Punkten
Blau im Ziel ohne Punkte
Violett nicht im Ziel (Ret)
Rosa nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DQ)
Azurblau Rennen wurde als
Regenrennen gestartet
keine nicht teilgenommen
nicht teilgenommen
wegen Verletzung (Inj)
nicht an den Start gegangen (DNS)
Rennen wurde annulliert (Ann.)
ausgeschlossen (EX)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 ItalienItalien Ducati 529
2 JapanJapan Yamaha 450
3 ItalienItalien Aprilia 422
4 DeutschlandDeutschland BMW 275
5 JapanJapan Kawasaki 228
6 JapanJapan Honda 194
7 JapanJapan Suzuki 169

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Superbike-Weltmeisterschaft 2011 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien