Toby Alderweireld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toby Alderweireld

Toby Alderweireld (2013)

Spielerinformationen
Voller Name Tobias Albertine Maurits Alderweireld
Geburtstag 2. März 1989
Geburtsort WilrijkBelgien
Größe 186 cm
Position Innenverteidiger
Vereine in der Jugend
0000–2004
2004–2008
KFC Germinal Beerschot
Ajax Amsterdam
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008–2013
2013–2014
2014–2015
2015–
Ajax Amsterdam
Atlético Madrid
FC Southampton (Leihe)
Tottenham Hotspur
128 (7)
12 (1)
26 (1)
32 (3)
Nationalmannschaft2
2004
2004–2005
2005–2006
2006
2007–2008
2009–2010
2009–
Belgien U-15
Belgien U-16
Belgien U-17
Belgien U-18
Belgien U-19
Belgien U-21
Belgien
3 (1)
2 (0)
17 (3)
3 (0)
9 (0)
5 (0)
48 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. April 2016

2 Stand: 15. Oktober 2015

Tobias Albertine Maurits „Toby“ Alderweireld (* 2. März 1989 in Wilrijk, Antwerpen) ist ein belgischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler steht bei Tottenham Hotspur unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alderweireld spielte bis 2004 in Belgien beim KFC Germinal Beerschot. Anschließend wechselte er in das Jugendinternat des niederländischen Vereins Ajax Amsterdam. Zur Saison 2008/09 wurde er in den Profikader aufgenommen und bestritt am 18. Januar 2009 sein Ligadebüt beim 4:2-Sieg gegen die NEC Nijmegen. Dabei wurde er in der 82. Minute für Miralem Sulejmani eingewechselt. Den gleichen Wechsel gab es am 26. Februar 2009 im UEFA-Pokal-Spiel gegen den AC Florenz, bei dem Alderweireld sein internationales Debüt gab. Obwohl er im weiteren Verlauf der Saison selten zum Einsatz gekommen war, wurde seine Vertragslaufzeit vorzeitig bis 2014 verlängert.[1] In der folgenden Saison wurde er zum Stammspieler und bildete zusammen mit seinem Landsmann Jan Vertonghen die Innenverteidigung, da der dort zuvor gesetzte Thomas Vermaelen an den FC Arsenal verkauft worden war. Während der Saison erzielte er im Spiel gegen Heracles Almelo sein erstes Tor in der Eredivisie.[2] Am Ende der Saison gewann er mit Ajax den KNVB-Pokal und wurde Vizemeister. Dadurch nahm Ajax an der Champions League teil; dort erzielte Alderweireld beim 2:0-Sieg gegen den AC Mailand sein erstes Tor.[3] Dennoch wurde er mit Ajax – wie auch im folgenden Jahr – nur dritter in der Gruppenphase und spielte in der Europa League weiter, in der die Mannschaft jeweils früh ausschied. In der Liga wurde er mit Ajax zweimal in Folge Meister und bestritt dabei 26 bzw. 29 Partien.

Am 2. September 2013 wechselte Alderweireld zu Atlético Madrid, am 1. September 2014 auf Leihbasis in die Premier League zum FC Southampton.[4] Nachdem der Ausleihvertrag mit dem FC Southampton abgelaufen war, blieb Alderweireld der obersten englischen Liga treu und wechselte zur Saison 2015/16 zu Tottenham Hotspur. Bei den Londonern unterschrieb der Verteidiger einen Vertrag bis 2020.[5]

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alderweireld durchlief diverse belgische Jugendnationalmannschaften. Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gab er schließlich 2009 in einem Freundschaftsspiel gegen Chile im japanischen Chiba. Das erste Pflichtspiel bestritt er im selben Jahr bei einem Qualifikationsspiel für die WM 2010 gegen Estland und verlor dieses mit 0:2; die Nationalmannschaft qualifizierte sich nicht für die WM. Auch in der Qualifikation für die EM 2012 scheiterte er mit der Nationalmannschaft in der Gruppenphase.

Für die WM 2014 qualifizierte sich die Mannschaft mit Alderweireld ebenso wie für die EM-Endrunde im Jahr 2016 in Frankreich. Bei der WM-Endrunde 2014 in Brasilien gehörte er zum belgischen Kader und kam in den ersten beiden Gruppenspielen gegen Algerien und Russland zum Einsatz und wurde mit dem Team Gruppensieger. Alderweireld spielte auch im Achtelfinale gegen die Vereinigten Staaten und im Viertelfinale gegen Argentinien.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ajax Amsterdam (2008–2013)
Atletico Madrid (2013–2014)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Toby Alderweireld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemeldung auf telegraaf.nl
  2. Spielbericht auf espn.com
  3. Spielbericht auf kicker.de
  4. Acuerdo con el Southampton para la cesión de Alderweireld
  5. Alderweireld deal agreed, Internetpräsenz von Tottenham Hotspur (englisch), abgerufen am 8. Juli 2015