Verbandsgemeinde Westerburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verbandsgemeinde Westerburg
Verbandsgemeinde Westerburg
Deutschlandkarte, Position der Verbandsgemeinde Westerburg hervorgehoben
Koordinaten: 50° 34′ N, 7° 58′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Westerwaldkreis
Fläche: 111,5 km2
Einwohner: 22.788 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 204 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 07 1 43 5009
Verbandsgliederung: 24 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Neumarkt 1
56457 Westerburg
Webpräsenz: www.vg-westerburg.de
Bürgermeister: Gerhard Loos (CDU)
Lage der Verbandsgemeinde Westerburg im Westerwaldkreis
Karte
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verbandsgemeinde Westerburg ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören die Stadt Westerburg und 23 eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Stadt Westerburg.

Im Zuge des Standort-Marketings bezeichnet sich die Verbandsgemeinde auch als Westerburger Land.

Verbandsangehörige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsgemeinde, Stadt Fläche (km²) Einwohner
Ailertchen 5,58 606
Bellingen 4,29 618
Berzhahn 3,27 490
Brandscheid 3,03 481
Enspel 1,46 283
Gemünden 5,19 1.028
Girkenroth 5,19 573
Guckheim 3,77 937
Halbs 2,12 366
Härtlingen 3,19 392
Hergenroth 1,89 443
Höhn 13,68 3.061
Kaden 2,25 582
Kölbingen 4,07 1.033
Langenhahn 5,75 1.362
Pottum 4,36 1.002
Rotenhain 4,10 536
Rothenbach 6,74 880
Stahlhofen am Wiesensee 2,42 324
Stockum-Püschen 3,54 662
Weltersburg 2,66 298
Westerburg, Stadt 18,48 5.670
Willmenrod 3,63 662
Winnen 3,26 499
Verbandsgemeinde Westerburg 111,50 22.788

(Einwohner am 31. Dezember 2015)[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung der Einwohnerzahl bezogen auf das heutige Gebiet der Verbandsgemeinde Westerburg; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2][1]

Jahr Einwohner
1815 8.457
1835 10.379
1871 10.156
1905 10.547
1939 13.892
1950 14.541
Jahr Einwohner
1961 15.622
1970 19.631
1987 20.138
1997 23.441
2005 23.338
2015 22.788

Verbandsgemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verbandsgemeinderat Westerburg besteht aus 36 ehrenamtlichen Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem hauptamtlichen Bürgermeister als Vorsitzenden.

Die Sitzverteilung im Verbandsgemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU GRÜNE FWG WuB Gesamt
2014 10 17 3 6 36 Sitze
2009 10 17 2 7 36 Sitze
2004 8 19 0 2 7 36 Sitze
  • FWG = Freie Wähler-Gruppe Verbandsgemeinde Westerburg e.V.
  • WuB = Wir unabhängigen Bürger Westerburger Land e.V.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Verbandsgemeinderatswahlen