Viessmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Viessmann Werke

Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1917
Sitz Allendorf (Eder), Deutschland
Leitung Martin Viessmann (Vorstandsvorsitzender)

Maximilian Viessmann (Co-CEO)
Joachim Janssen (Co-CEO)
Ulrich Hüllmann (CFO)[1]

Mitarbeiterzahl 12.300 (2019)[2]
Umsatz 2,65 Mrd. Euro (2019)[2]
Branche Heiztechnik (Klima-, Kühl- und Industrielösungen)
Website viessmann.de

Maximilian Viessmann, Martin Viessmann und Joachim Janssen

Die Viessmann-Werke sind ein 1917 in Hof an der Saale gegründetes Familienunternehmen mit Sitz in Allendorf (Eder) im westlichen Teil Nordhessens, das Heiztechnik-Produkte sowie Industrie- und Kühlsysteme entwickelt und herstellt.[3] Viessmann wandelt sich vom Heizungshersteller zum Lösungsanbieter für Wärme, Kühlung und Lüftung.[4][5][6] Viessmann ist weltweit mit 22 Produktionsgesellschaften in 12 Ländern, 68 Vertriebsgesellschaften in 31 Ländern und 120 Verkaufsniederlassungen vertreten. Vorsitzender des Verwaltungsrats ist Martin Viessmann, der die Unternehmensleitung von seinem Vater übernommen hatte. Seit Januar 2018 wird das operative Geschäft von Maximilian Viessmann (Co-CEO) und Joachim Janssen (Co-CEO) verantwortet.

Der Gruppenumsatz betrug 2019 rund 2,65 Milliarden Euro; weltweit werden rund 12.300 Mitarbeiter beschäftigt.[7][8] Der Brancheninformationsdienst markt intern kürte Viessmann zum 15. Mal in Folge zum Handelspartner Nr. 1.[9]

Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 22 Produktionsgesellschaften in 12 Ländern und weltweit mit Vertriebsgesellschaften, Vertretungen und Handelspartnern in 74 Ländern ist Viessmann international ausgerichtet. 56 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland.[10]

Seit Januar 2018 wird das operative Geschäft der Viessmann Group durch zwei CEOs geleitet. Maximilian Viessmann hat die Verantwortung für die Division Heizsysteme und das digitale Neugeschäft übernommen, während sich Joachim Janssen auf die Divisionen Industriesysteme sowie Kühlsysteme konzentriert.[11]

Anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums wurde 2017 ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum am Hauptsitz in Allendorf im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeweiht. Mit einem Volumen von 50 Millionen Euro stellt das sogenannte Technikum die größte Einzelinvestition der Unternehmensgeschichte dar.[12]

Neben den Geschäftsfeldern Klimalösungen, Industrielösungen und Kühllösungen ist Viessmann unter anderem in den Bereichen Investment, Real Estate und VC/O tätig. Viessmann Investment erschließt mit gezielten Akquisitionen im Mittelstand Wachstumspotenziale sowie neue Märkte. Viessmann Real Estate beschäftigt sich mit Immobilien, Hotels und Gastronomie. VC/O ist Viessmanns Digitaleinheit, welche Entwicklungen hinsichtlich Digitalisierung und neuen Geschäftsmodellen beobachtet und gestaltet. Zur VC/O gehört unter anderem der Maschinenraum in Berlin. Das Ziel des Maschinenraums ist es, den deutschen Mittelstand zusammenzubringen. Seit 2016 betreibt Viessmann in Berlin auch die Firma Builder wattx.[13]

Im September 2016 startete Viessmann ein Informations- und Ratgeberportal, das sich gezielt an Endanwender wie Neubauer und Modernisierer richtet.[14]

Viessmann-Messestand auf der ISH 2017 in Frankfurt/Main

Viessmann Investment hält außerdem Beteiligungen am polnischen Hersteller Kospel, der Durchlauferhitzer, Elektrokessel und Warmwasserspeicher produziert, Pewo (Spezialist für Wärmeübergabestationen im Bereich der Nah- und Fernwärme mit Sitz in Dresden) und dem Installations- und Service-Anbieter für komplexe Heizzentralen Thermowise in Südafrika. Außerdem befindet sich auch LämpöYkkönen (Komplettanbieter für Wärmepumpen in Finnland), dem Elektro- und Infrarotheizungshersteller Etherma in Österreich sowie der britische Onlinehändler für Viessmann Produkte und Ersatzteile Viessmann Direct in Großbritannien im Portfolio der Viessmann Investment.[15]

Ebenfalls 2018 errichtete das Unternehmen neben seinem Sitz in Allendorf einen Solarpark zur Deckung von bis zu 7 Prozent des unternehmenseigenen Strombedarfs.[16] Die Anlage besitzt eine Leistung von 2 MW und wurde ohne staatliche Förderung gebaut. Finanziert wird das Projekt stattdessen über den Eigenverbrauch der elektrischen Energie.[17]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf rein technischer Seite umfasst das Produktsortiment Wärmeerzeuger mit einer Leistung von 1 kW bis 120 MW. Dazu gehören bodenstehende und wandhängende Heizkessel für Öl und Gas in Niedertemperatur- und Brennwerttechnik, Mikro-KWK-Systeme mit PEM-Brennstoffzelle und Blockheizkraftwerke sowie regenerative Energiesysteme wie Wärmepumpen, Solarsysteme und Heizkessel für nachwachsende Rohstoffe.

Viessmann bietet in seinem Integrierten Lösungsangebot folgende Produkte an:

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Umweltschutzpreis für die Industrie – 1994 (Für den schadstoffarmen MatriX-Strahlungsbrenner)[19]
  • ASU-Umweltpreis – 1998 (Für hervorragende Leistungen von Viessmann im Bereich umweltbewusste Unternehmensführung)[19]
  • IF Produkt Design Award – 1999, 2004, 2007, 2008, 2011, 2019[19]
  • red dot design award – 2001, 2002, 2004, 2007, 2010, 2012, 2013[19]
  • Internationaler Designpreis Baden-Württemberg – 2002, 2010[19]
  • Deutscher Nachhaltigkeitspreis – 2009, 2011, 2013 (Deutschlands nachhaltigste Produktion/Marke, Sonderpreis "Ressourceneffizienz")[20][21][22]
  • Energy Efficiency Award – 2010 (Energetische Optimierung eines Produktionsstandortes)[23]
  • Testsieger bei Stiftung Warentest – 2010 (Vitodens 300-W)[19]
  • B.A.U.M. Umweltpreis – 2011 (Herausragendes Engagement für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung)[19]
  • Focus Designpreis – 2011 (Gold: Für Speicherprogrammierbare Steuerung Vitocontrol, Silber: Für Fernbedienung Vitotrol 300 RF)[19]
  • Energy Globe Award – 2012[24]
  • REDcert-Zertifizierung und die Auszeichnung Biogaspartnerschaft  – 2015 (Power-to-Gas Anlage in Allendorf (Eder))[19]
  • „Schlauer Fuchs“ der Berufsgenossenschaft Holz und Metall – 2015[19]
  • „Trophée des Usines“ – 2016 (Für ThermProtect in den Flachkollektoren Vitosol 200-FM und 100-FM)[19]
  • Sonderpreis für Innovation und Klimaschutz der Deutschen Gaswirtschaft – 2016 (Für Verfahren der biologischen Methanisierung des Viessmann Unternehmens microbEnergy GmbH)[19]
  • Rudolf-Diesel-Medaille des Deutschen Instituts für Erfindungswesen e.V. (DIE): Kategorie „Nachhaltigste Innovationsleistung“ – 2017 (Für bedeutende Persönlichkeiten, Unternehmen und Organisationen der deutschen Innovationsszene des Viessmann Tochterunternehmens microbEnergy GmbH)[19]
  • Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU-Award): 1. Platz in der Kategorie „Prozessinnovationen für den Klimaschutz“ – 2018 (Energiesystem ESyCool green der Viessmann Kühlsysteme GmbH)[19]
  • Produkt des Jahres: Kategorie „Wärmepumpen“ – 2019 (Vitocal 200-A und 222-A)[19]
  • Fachpartner des Jahres – 2019[19]
  • Designplus Award – 2019 (Für Vitodens 300 und Vitovalor PT2)[19]
  • IF Gold Design Award – 2019 (Für Vitodens 300-W)[19]
  • Plus X Award – 2019 (Für Vitovalor PT2)[19]
  • "Beste Marke des Jahres" für Brennstoffzellen-Heizgeräte – 2019[19]

Berufsbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Sommer 2011 bietet Viessmann zusammen mit der Edertalschule in Frankenberg und der Technischen Hochschule Mittelhessen in dem Projekt Young Engineer Academy Schülern der Oberstufe einen Einblick in den Ingenieursberuf mit den Themen Robotik und Informatik. Zudem werden diverse darüber hinausgehende Exkurse angeboten.

Zudem bietet Viessmann Schülerinnen und Schülern der Mittelstufe in Kooperation mit der Gesamtschule Battenberg die Möglichkeit, sich intensiv mit technischen Ausbildungsberufen im MINT-Bereich zu beschäftigen. Das Projekt heißt “Young Technician Academy” (YOTA).[25]

Sponsoring[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viessmann tritt in diversen Wintersportarten als Sponsor auf. Außerdem werden verschiedene deutsche Athleten aus dem Wintersport unterstützt. Schon seit Jahrzehnten sind diverse Weltmeister, Olympiasieger und Gesamtweltcupsieger Viessmann Markenbotschafter. Im Biathlon gehören Sven Fischer, Laura Dahlmeier, Denise Herrmann, Franziska Hildebrand, Benedikt Doll und Arnd Peiffer zum Team. Die Nordischen Kombinierer Eric Frenzel und Johannes Rydzek sind ebenso wie Skispringerin Katharina Althaus und die erfolgreichen Skispringer Stephan Leyhe, Richard Freitag und Markus Eisenbichler sowie eines der größten deutschen Talente Constantin Schmid im Viessmann Team.[26]

Seit September 2017 ist das Unternehmen außerdem offizieller Partner des Panasonic Jaguar Racing Teams in der FIA Formula E Weltmeisterschaft und seit 2019 Regional Partner des FC Bayern München in China und Hongkong.[27]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Viessmann Werke GmbH & Co. KG – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. viessmann.de: Impressum
  2. a b Viessmann mit drittem Rekordjahr in Folge. Abgerufen am 11. März 2020 (englisch).
  3. Zahlen und Fakten zu unseren Erfolgen. Abgerufen am 5. November 2020.
  4. Integriertes Viessmann Lösungsangebot. Abgerufen am 19. Oktober 2020.
  5. Familienunternehmer und Vordenker: So umfassend transformiert Max Viessmann den eigenen Familienbetrieb. Abgerufen am 19. Oktober 2020.
  6. Hall of Fame: Martin und Maximilian Viessmann: Mit doppelter Kraft. Abgerufen am 19. Oktober 2020.
  7. WELT: Heiztechnikhersteller Viessmann will mehr digitale Produkte. In: DIE WELT. 19. April 2018 (welt.de [abgerufen am 23. April 2018]).
  8. Daniel Wetzel: Heizungsbauer: Wie Viessmann den deutschen Dämmwahn überleben will. In: DIE WELT. 21. April 2018 (welt.de [abgerufen am 23. April 2018]).
  9. Zum 15. Mal “Fachhandwerkspartner Nr.1”. Abgerufen am 5. November 2020.
  10. Zahlen und Fakten zu unseren Erfolgen. Abgerufen am 19. Oktober 2020.
  11. Viessmann mit neuer operativer Doppelspitze. In: Viessmann. 12. Dezember 2017 (viessmann.de [abgerufen am 30. Januar 2018]).
  12. Viessmann stärkt Innovationskraft mit neuem Technikum. In: Viessmann. 17. Oktober 2017 (viessmann.de [abgerufen am 30. Januar 2018]).
  13. Was wir tun. Abgerufen am 19. Oktober 2020.
  14. PresseBox (c) 2002-2018: Wertvolle Tipps zum Heizungskauf auf heizung.de. Abgerufen am 10. März 2018.
  15. Investment: Einblicke & Portfolio. Abgerufen am 19. Oktober 2020.
  16. http://www.taz.de/Neue-Megawattanlage/!5505095/
  17. Freiflächenanlagen außerhalb von Ausschreibungen. Viessmann baut Solarpark für den Eigenverbrauch. In: Erneuerbare Energien. Das Magazin, 27. März 2018. Abgerufen am 27. März 2018.
  18. Integriertes Viessmann Lösungsangebot. Abgerufen am 19. Oktober 2020.
  19. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t Auszeichnungen für Viessmann. In: viessmann.de. Abgerufen am 6. November 2015.
  20. Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2009. (Nicht mehr online verfügbar.) In: nachhaltigkeitspreis.de. Archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 6. November 2015.
  21. Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2011. (Nicht mehr online verfügbar.) In: nachhaltigkeitspreis.de. Archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 6. November 2015.
  22. Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2013. (Nicht mehr online verfügbar.) In: nachhaltigkeitspreis.de. Archiviert vom Original am 5. März 2016; abgerufen am 6. November 2015.
  23. Energy Efficiency Award 2010. In: industrie-energieeffizienz.de. Archiviert vom Original am 24. November 2010; abgerufen am 23. April 2010.
  24. „ENERGY GLOBE Award“ für Viessmann Group. In: wallstreet-online.de. Abgerufen am 20. Juni 2013.
  25. Young Engineer Academy. Abgerufen am 19. Oktober 2020.
  26. Viessmann Wintersport-Sponsoring. Abgerufen am 19. Oktober 2020.
  27. Sportsponsoring – mehr als Marketing. Abgerufen am 19. Oktober 2020.

Koordinaten: 51° 1′ 43″ N, 8° 40′ 31″ O