Volpedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volpedo
Wappen
Volpedo (Italien)
Volpedo
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Alessandria (AL)
Koordinaten 44° 53′ N, 8° 59′ OKoordinaten: 44° 53′ 0″ N, 8° 59′ 0″ O
Höhe 182 m s.l.m.
Fläche 10,58 km²
Einwohner 1.206 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 114 Einw./km²
Postleitzahl 15059
Vorwahl 0131
ISTAT-Nummer 006188
Volksbezeichnung Volpedesi
Schutzpatron San Giovanni Apostolo
Die Stadtmauer von Volpedo
Die Stadtmauer von Volpedo

Volpedo (im lokalen Dialekt Volped) ist eine italienische Gemeinde mit 1206 (Stand 31. Dezember 2016) Einwohnern in der Provinz Alessandria (AL) in der Region Piemont und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia[2] (Die schönsten Orte Italiens).

Die Nachbargemeinden sind: Casalnoceto, Godiasco (PV), Monleale, Montemarzino, Pozzol Groppo und Volpeglino.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt auf einer Höhe von 182 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 10,58 km².

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort beherbergt eine romanische Kirche aus dem 10. Jahrhundert (im 15. Jahrhundert renoviert). Im Innern finden sich Fresken aus der Schule der Brüder Basilio (15. bis Anfang des 16. Jahrhunderts), welche auch für die Ausstattung des Domes von Mailand verantwortlich waren.

Am Rande des Ortes befindet sich ein kleines Museum im Haus des Malers Giuseppe Pellizza da Volpedo, der aus dem Ort stammt. Sein in Mailand ausgestelltes berühmt gewordenes monumentales Ölgemälde Il quarto Stato (Der vierte Stand) wurde vom Leben, den Eindrücken und sozialpolitischen Anliegen der Landarbeiter Volpedos am Ende des 19. Jahrhunderts inspiriert.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben Giuseppe Pellizza da Volpedo (1868–1907) stammt auch noch der Salsianer Don Boscos und Missionsbischof Felice Ambrogio Guerra Fezza (1866–1957) aus diesem Ort. Er war Erzbischof von Santiago de Cuba.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Volpedo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. I borghi più belli d’Italia. Borghipiubelliditalia.it; abgerufen am 13. Juli 2017 (italienisch).