Ricaldone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Gemeinde in der italienischen Region Piemont. Zum italienischen Salesianer Don Boscos und Generaloberen siehe Peter Ricaldone.
Ricaldone
Kein Wappen vorhanden.
Ricaldone (Italien)
Ricaldone
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Alessandria (AL)
Koordinaten 44° 44′ N, 8° 28′ OKoordinaten: 44° 44′ 0″ N, 8° 28′ 9″ O
Höhe 285 m s.l.m.
Fläche 10,60 km²
Einwohner 684 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 65 Einw./km²
Postleitzahl 15010
Vorwahl 0144
ISTAT-Nummer 006143
Volksbezeichnung Ricaldonesi
Ricaldone, Rathaus und Theater
Ricaldone, Rathaus und Theater

Ricaldone (piemontesisch Ricaldòn) ist eine Gemeinde mit 684 (Stand 31. Dezember 2015) Einwohnern in der italienischen Provinz Alessandria, Region Piemont.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt circa 27 km von Alessandria entfernt auf einer Höhe von 285 m über dem Meeresspiegel. Die Fläche der Gemeinde umfasst 10,61 km². Die Schutzpatrone des Ortes sind die Heiligen Simone und Giuda. Die Nachbargemeinden sind Acqui Terme, Alice Bel Colle, Cassine, Maranzana, Mombaruzzo, Quaranti und Strevi.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ricaldones Wurzeln liegen im Mittelalter. Der Name des Ortes stammt aus der Verbindung der Wörter Runcus und Aldonis (die Genitivform von Aldo). Runcus steht hierbei für die Arbeit ein dorniges Gelände zu kultivieren und Aldo ist ein longobardischer Name, der erstmals im 7. Jahrhundert in Italien auftauchte. Der Ort ist also eine Ansiedlung der Longobarden, die um das Jahr 642 in diese Gegend einfielen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem Ort finden regelmäßig Konzerte zu Ehren des Liedermachers Luigi Tenco statt, der hier begraben liegt.

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Ricaldone werden Reben für den Dolcetto d’Acqui, einen Rotwein mit DOC Status angebaut. Die Beeren der Rebsorten Spätburgunder und/oder Chardonnay dürfen zum Schaumwein Alta Langa verarbeitet werden. Die Muskateller-Rebe für den Asti Spumante, einen süßen DOCG-Schaumwein mit geringem Alkoholgehalt sowie für den Stillwein Moscato d’Asti wird hier ebenfalls angebaut. Aus der Rebsorte Brachetto wird der liebliche Schaumwein Brachetto d’Acqui hergestellt. In Ricaldone werden auch Reben der Sorte Barbera für den Barbera d’Asti, einen Rotwein mit DOCG Status, sowie den Barbera del Monferrato angebaut.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ricaldone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien