Walterswil BE

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BE ist das Kürzel für den Kanton Bern in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Walterswilf zu vermeiden.
Walterswil
Wappen von Walterswil
Staat: Schweiz
Kanton: Bern (BE)
Verwaltungskreis: Oberaargauw
BFS-Nr.: 0959i1f3f4
Postleitzahl: 4942
Koordinaten: 625803 / 218186Koordinaten: 47° 6′ 51″ N, 7° 46′ 43″ O; CH1903: 625803 / 218186
Höhe: 658 m ü. M.
Fläche: 7,9 km²
Einwohner: 546 (31. Dezember 2016)[1]
Einwohnerdichte: 69 Einw. pro km²
Website: www.walterswil-be.ch
Historisches Fachwerkhaus Gasthaus Löwen in Walterswil

Historisches Fachwerkhaus Gasthaus Löwen in Walterswil

Karte
Burgäschisee Inkwilersee Kanton Aargau Kanton Luzern Kanton Solothurn Kanton Solothurn Verwaltungskreis Emmental Verwaltungskreis Seeland Aarwangen Attiswil Auswil Bannwil Berken Bettenhausen BE Bleienbach Busswil bei Melchnau Eriswil Farnern Gondiswil Graben BE Heimenhausen Herzogenbuchsee Huttwil Inkwil Langenthal Lotzwil Madiswil Melchnau Niederbipp Niederönz Oberbipp Obersteckholz Ochlenberg Oeschenbach Reisiswil Roggwil BE Rohrbach BE Rohrbachgraben BE Rumisberg Rütschelen Schwarzhäusern Seeberg BE Thörigen Thunstetten BE Ursenbach BE Walliswil bei Niederbipp Walliswil bei Wangen Walterswil BE Wangen an der Aare Wangenried Wiedlisbach Wolfisberg Wynau WyssachenKarte von Walterswil
Über dieses Bild
w

Walterswil ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Oberaargau des Kantons Bern in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde besteht aus den Ortschaften Walterswil, Mühleweg und Schmidigen. Walterswil kann geografisch dem Emmental und dem Oberaargau zugeordnet werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsname wird auf einen Alamannen namens "Walthari" zurückgeführt. Die älteste erhaltene Urkunde mit Nennung der Gemeinde als "Walterswyle" ist auf 1139 datiert. 1798 wurde Walterswil eine eigene Munizipalität. Heute wohnen knapp 600 Einwohner in der Gemeinde. Rund 50 Familien leben haupt- und nebenberuflich von der Landwirtschaft.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[2]
Jahr 1850 1880 1900 1930 1950 1960 1970 1980 1990 2000 2010 2015
Einwohner 850 803 845 727 657 600 611 586 536 546 540 524

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung). In: bfs.admin.ch. Bundesamt für Statistik (BFS), 29. August 2017, abgerufen am 20. September 2017.
  2. Mitarbeiter: Gemeindesuche. Bevölkerung. In: Offizielle Webpräsenz BFS. Bundesamt für Statistik BFS, 2015, abgerufen am 29. August 2017 (Eingabe Waltersil BE).