Warnung der Wissenschaftler an die Menschheit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Warnung der Wissenschaftler der Welt an die Menschheit ist ein moralischer Appell aus den Reihen der Wissenschaftsgemeinde an die Menschheit im Hinblick auf die Gefahrenlage, die sich aus der erwarteten Entwicklung der globalen Umweltveränderungen ergibt.

Ende 1992 verfasste Henry Way Kendall, ein früherer Vorstandsvorsitzender von der Union of Concerned Scientists (UCS), die erste „Warnung“, die mit den Worten: „Die Menschen und die natürliche Welt sind auf einem Kollisionskurs“ beginnt.[1] Eine Mehrheit der Nobelpreisträger der Naturwissenschaften unterzeichnete das Dokument[2][3], ca. 1700 der weltweit führenden Wissenschaftler fügten ihre Unterschrift hinzu.

Im November 2017 unterzeichneten 15.364 Wissenschaftler eine von acht Autoren verfasste Warnung der Wissenschaftler der Welt an die Menschheit: Zweite Mitteilung.[4] Diese ruft unter anderem dazu auf, das Bevölkerungswachstum zu begrenzen und den Pro-Kopf-Verbrauch an fossilen Brennstoffen, Fleisch und anderen Ressourcen drastisch zu reduzieren. Diese Warnung wurde in der Fachzeitschrift BioScience veröffentlicht.[5] Der Artikel führt 13 spezifische Maßnahmen an, die die Menschheit auf dem Weg zur Nachhaltigkeit unternehmen könnte. Die zweite Mitteilung hat die meisten wissenschaftlichen Mitunterzeichner und formalen Unterstützer aller je veröffentlichten Journal-Artikel.[6] Die zweite Warnung steht im Gegensatz zum 1992 veröffentlichten "Heidelberger-Appell"[7][8], welcher ebenfalls von zahlreichen Wissenschaftlern und Nobelpreisträgern unterzeichnet wurde und oft von denjenigen zitiert wird, die den menschengemachten Klimawandel leugnen.

Die dritte Mitteilung, World Scientists’ Warning of a Climate Emergency,[9] die vor einem Klimanotstand warnt, wurde Anfang November 2019 ebenfalls in der Zeitschrift BioScience veröffentlicht.[10][11][12][13][14]

In einer Aktualisierung im Jahr 2021 warnen Wissenschaftler, dass sich kritische Elemente des Erdsystems dem Kipppunkt nähern oder ihn bereits überschritten haben. Sie berichten weiter, dass der eingetretene Klimanotstand häufige Updates zur Notlage erforderlich machen. Die angestrebte „Green Recovery“ im Rahmen der COVID-19-Pandemie sei unzureichend und es seien grundlegende Systemänderungen erforderlich, die über Politik hinausgehen. Sofortige, drastische Verringerung der Treibhausgase – vor allem Methan – müsse jetzt priorisiert werden. Zudem informiert die Studie über 31 „planetarische Vitalwerte“, von denen 18 aktuell Rekordwerte erreicht haben.[15][16]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Scientists’ Warning to Humanity (1992). In: Scientists' Warning. 1. Dezember 1992, abgerufen am 31. Januar 2021.
  2. World Scientists' Warning to Humanity. The Union of Concerned Scientists, April 1997, abgerufen am 31. Januar 2021.
  3. Textfile containing the Warning and a list of selected signatories. stanford.edu, abgerufen am 26. August 2011.
  4. Scientists’ Warning: 2nd Notice (2017). In: Scientists' Warning. 13. November 2017, abgerufen am 31. Januar 2021.
  5. William J. Ripple, Christopher Wolf, Thomas M. Newsome, Mauro Galetti, Mohammed Alamgir: World Scientists’ Warning to Humanity: A Second Notice. In: BioScience. Band 67, Nr. 12, 1. Dezember 2017, ISSN 0006-3568, S. 1026–1028, doi:10.1093/biosci/bix125 (oup.com [abgerufen am 15. April 2019]).
  6. Suzuki, David: 15,000 Scientists Issue Urgent Warning: Humanity Is Failing to Safeguard the Planet. AlterNet, 15. Januar 2018.
  7. Nobelpreisträger : Gelehrte am Pranger - DER SPIEGEL 26/1992. Abgerufen am 31. Januar 2021.
  8. Ron Kaufman: Rio Document Spurs Debate: Is Science An Ecological Foe? The Scientist, 20. Juli 1992, abgerufen am 6. November 2019 (englisch).
  9. Scientists’ Warning of a Climate Emergency (2019). In: Scientists' Warning. 31. Mai 2020, abgerufen am 31. Januar 2021.
  10. William J. Ripple, Christopher Wolf, Thomas M. Newsome, Phoebe Barnard, William R. Moomaw: World Scientists’ Warning of a Climate Emergency. In: BioScience. doi:10.1093/biosci/biz088 (oup.com [abgerufen am 6. November 2019]).
  11. Wissenschaftler erklären "Klima-Notfall". Deutschlandfunk Nova, 5. November 2019, abgerufen am 6. November 2019.
  12. Mehr als 11.000 Wissenschaftler erklären "Klima-Notfall". Süddeutsche Zeitung, 5. November 2019, abgerufen am 6. November 2019.
  13. Klimanotstand: 11.000 Wissenschaftler warnen vor „unsäglichem Leid“. In: Weltagrarbericht.de. Abgerufen am 31. Januar 2021.
  14. William J. Ripple,Christopher Wolf,Thomas M. Newsome,Phoebe Barnard,William R. Moomaw: The Climate Emergency: 2020 in Review. Scientific American, abgerufen am 31. Januar 2021.
  15. Critical measures of global heating reaching tipping point, study finds (en). In: The Guardian, 28. Juli 2021. Abgerufen am 13. August 2021. 
  16. William J Ripple, Christopher Wolf, Thomas M Newsome, Jillian W Gregg, Timothy M Lenton, Ignacio Palomo, Jasper A J Eikelboom, Beverly E Law, Saleemul Huq, Philip B Duffy, Johan Rockström: World Scientists' Warning of a Climate Emergency 2021. In: BioScience. 28. Juli 2021, S. biab079. doi:10.1093/biosci/biab079.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]