Windle (Motorradhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Windle war ein englischer Hersteller von Motorradgespannen für den Renneinsatz.

Das Unternehmen wurde von Terry Windle gegründet und stellte sowohl Formel-1-Gespanne mit Monocoque als auch Formel-2-Gespanne mit Rohrrahmen für den Einsatz im Amateursport, aber auch in der Motorrad-Weltmeisterschaft her. Nach insgesamt fünf gewonnenen Fahrerweltmeistertiteln zwischen 1977 und 2002 entschied sich Terry Windle am Ende des Jahres 2009 dazu, sich zurückzuziehen.

Der Name Windle wurde später von D&D Sidecars wieder aufgegriffen, die jedoch ausschließlich Rohrrahmen für F2-Gespanne herstellten.

Gespann-Weltmeister auf Windle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Piloten auf Windle-Gespannen gewannen in der bis 1996 ausgetragenen Gespannweltmeisterschaft vier Titel. Im Seitenwagen-Weltcup, der seit der Herauslösung der Klasse aus der Weltmeisterschaft 1997 ausgetragen wird, siegte Windle einmal. In der Konstrukteursweltmeisterschaft der Motorrad-WM gewann der Hersteller 1995 und 1996 den Titel.

Jahr Fahrer / Beifahrer Maschine
1977 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George O’Dell / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kenny Arthur bzw. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Cliff Holland Seymaz-Yamaha bzw. Windle-Yamaha
1980 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jock Taylor / SchwedenSchweden Benga Johansson Windle-Yamaha
1995 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Darren Dixon / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Hetherington Windle-ADM
1996 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Darren Dixon / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Hetherington Windle-ADM
2002 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Abbott / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Biggs Windle-Yamaha