Calcott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emblem von Calcott
Calcott von 1914
Calcott von 1916

Calcott war ein britischer Hersteller von Automobilen und Motorrädern.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Calcott Brothers Limited aus Coventry, das bereits seit einigen Jahren Motorräder herstellte, begann 1913 mit der Produktion von Automobilen. Singer übernahm 1926 das Unternehmen.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Fahrzeuge besaßen Vierzylindermotoren. Das erste Modell 10 HP wurde bis 1919 produziert und besaß einen Motor mit 1460 cm³ Hubraum. Zwischen 1920 und 1924 gab es den 11,9 HP mit 1645 cm³ Hubraum. Den 10,5 HP gab es von 1922 bis 1925 mit 1460 cm³ Hubraum. Das Modell 13,9 HP mit 2121 cm³ Hubraum wurde nur 1923 hergestellt. Zwischen 1925 und 1926 wurden die drei Modelle 10/15 HP mit 1460 cm³ Hubraum, 12/24 HP mit 1954 cm³ Hubraum und 16/50 HP mit 2565 cm³ Hubraum angeboten.

Ein Fahrzeug dieser Marke ist im National Motor Museum in Beaulieu zu besichtigen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die große Automobil-Enzyklopädie. BLV, München 1986, ISBN 3-405-12974-5
  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975, Veloce Publishing PLC, Dorchester (1997), ISBN 1-874105-93-6 (englisch)

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]