Calcott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emblem von Calcott
Calcott von 1914
Calcott von 1916

Calcott war ein britischer Hersteller von Automobilen und Motorrädern.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Calcott Brothers Limited aus Coventry, das bereits seit einigen Jahren Motorräder herstellte, begann 1913 mit der Produktion von Automobilen. Singer übernahm 1926 das Unternehmen.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Fahrzeuge besaßen Vierzylindermotoren. Das erste Modell 10 HP wurde bis 1919 produziert und besaß einen Motor mit 1460 cm³ Hubraum. Zwischen 1920 und 1924 gab es den 11,9 HP mit 1645 cm³ Hubraum. Den 10,5 HP gab es von 1922 bis 1925 mit 1460 cm³ Hubraum. Das Modell 13,9 HP mit 2121 cm³ Hubraum wurde nur 1923 hergestellt. Zwischen 1925 und 1926 wurden die drei Modelle 10/15 HP mit 1460 cm³ Hubraum, 12/24 HP mit 1954 cm³ Hubraum und 16/50 HP mit 2565 cm³ Hubraum angeboten.

Ein Fahrzeug dieser Marke ist im National Motor Museum in Beaulieu zu besichtigen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die große Automobil-Enzyklopädie. BLV, München 1986, ISBN 3-405-12974-5
  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975, Veloce Publishing PLC, Dorchester (1997), ISBN 1-874105-93-6 (englisch)

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]