Raglan Cycle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raglan Cycle & Anti-Friction Ball Company Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1896
Auflösung 1921
Sitz Coventry
Branche Automobilhersteller

Raglan Cycle & Anti-Friction Ball Company Ltd. war ein britischer Hersteller von Motorrädern, Fahrrädern und Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Coventry entstand am 4. Dezember 1896 als Nachfolgeunternehmen von Taylor, Cooper and Bednell und Anti-Friction Ball Co. 1899 und 1903 entstanden einige Automobile. Der Markenname lautete Raglan. Zwischen 1903 und 1913 stellte das Unternehmen Fahrräder und Motorräder her. 1921 wurde das Unternehmen aufgelöst.

Automobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1896 entstanden Fahrzeuge, die den Modellen von International Motor Car ähnelten, die ihrerseits den Modellen von Benz & Cie. nachempfunden waren. Eine Serie von zwölf Fahrzeugen war geplant, es ist allerdings unklar, ob tatsächlich so viele hergestellt wurden.

1903 stand ein Forecar auf Basis eines ihrer Motorräder im Angebot. Der Motor verfügte über einen wassergekühlten Zylinderkopf und leistete 3,75 PS.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.