W. J. Green

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
W. J. Green Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1909
Auflösung 1927
Auflösungsgrund Insolvenz
Sitz Coventry
Leitung Walter Green
Branche Automobilhersteller

W. J. Green war ein britischer Hersteller von Motorrädern und Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz ursprünglich in Wolverhampton. 1909 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Omega. Später erfolgte der Umzug nach Coventry. Ab 1925 entstanden unter Leitung von Walter Green auch Automobile. 1927 endete die Produktion, als das Unternehmen in Insolvenz ging.

Automobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Dreirad. Ein V2-Motor von J.A.P. mit 980 cm³ Hubraum trieb über eine Kette das einzelne Hinterrad an.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.