xHamster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
xHamster
xhamster.com
Motto just porn, no bullshit
Beschreibung Seite mit pornografischem Inhalt
Registrierung optional
Sprachen deutsch, englisch, niederländisch, polnisch, französisch, italienisch, russisch, portugiesisch, japanisch, spanisch
Erschienen 2007
Status Online

xHamster ist eine kostenlose Pornowebsite mit Hauptsitz in Limassol, Zypern. Ende 2016 belegte sie Platz 72 im Alexa Ranking der meistbesuchten Internetseiten weltweit.[1]

Malvertising[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wissenschaftler Conrad Longmore behauptet, dass die Werbung auf der Seite dazu dient, Malware-Programme auf den Rechnern der Nutzer ohne deren Erlaubnis zu installieren. Longmore erzählte dem BBC 2013, dass die zwei größten beliebten Seiten – Pornhub und xHamster – die größten Gefahren in diesem Bereich darstellen.[2][3] Die Betreiber von xHamster räumten ein, dass es aufgrund des Fehlverhaltens einer kooperierenden Werbeagentur in der Vergangenheit solche Probleme gegeben habe, mittlerweile aber entsprechende Schutzmaßnahmen implementiert worden seien.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. alexa.com: xhamster, abgerufen am 12. November 2016.
  2. Popular porn websites ‘host adverts with malware’ In: The Independent. 12. September 2014.
  3. Dave Lee: Top porn sites 'pose growing malware risk' to users. In: bbc.com. 12. April 2013, abgerufen am 19. Juli 2017.
  4. Pornhub und xHamster: „Wir sind sauber“. In: futurezone.at. 15. April 2013, abgerufen am 28. Juni 2017.