1592

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert |
| 1560er | 1570er | 1580er | 1590er | 1600er | 1610er | 1620er |
◄◄ | | 1588 | 1589 | 1590 | 1591 | 1592 | 1593 | 1594 | 1595 | 1596 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
1592
Landung japanischer Truppen in Busan
Mit dem Angriff Japans auf Busan beginnt der Imjin-Krieg.
Papst Clemens VIII.
Ippolito Aldobrandini wird unter dem Namen Clemens VIII. Papst.
Schildkrötenschiff aus dem 16. Jahrhundert
Korea baut im Imjin-Krieg die ersten Schildkrötenschiffe.
1592 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1040/41 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1584/85 (Jahreswechsel 10./11. September)
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1648/49 (Jahreswechsel April)
Buddhistische Zeitrechnung 2135/36 (südlicher Buddhismus); 2134/35 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 71. (72.) Zyklus

Jahr des Wasser-Drachen 壬辰 (am Beginn des Jahres Metall-Hase 辛卯)

Dai-Kalender (Vietnam) 954/955 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3925/26 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 970/971
Islamischer Kalender 1000/01 (Jahreswechsel 7./8. Oktober)
Jüdischer Kalender 5352/53 (6./7. September)
Koptischer Kalender 1308/09 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 767/768
Seleukidische Ära Babylon: 1902/03 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1903/04 (Jahreswechsel Oktober)

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Europa[Bearbeiten]

Ranuccio I. Farnese

Korea / Japan[Bearbeiten]

Der Imjin-Krieg beginnt am 14. April mit dem Angriff auf den koreanischen Hafen Busan durch den japanischen Herrscher Toyotomi Hideyoshi. Bereits 20 Tage später fällt Seoul. Die Provinzen P'yŏngan-do und Hamgyŏng-do kommen so unter japanische Kontrolle. Der koreanische Königshof flieht an den Yalu in die Stadt Uiju. Ein Teil des japanischen Heeres bleibt in Seoul, während der andere weiter nach Norden vorstößt. Am 8. Juni nach der Schlacht von Chungju fällt Hanseong. Nach der Einnahme der Festungsstadt Pjöngjang stellten die Japaner den Vormarsch ein, um auf Nachschub zu warten.

Statue von I Sun-sin in Seoul

Inzwischen gelingt es jedoch der koreanischen Flotte unter dem Kommando von Admiral I Sun-sin, durch strategisches Geschick und mit Hilfe der in diesem Jahr neu entwickelten Schildkrötenschiffe, unter anderem am 16. Juni in der Seeschlacht von Okpo, entscheidende Siege über die japanische Flotte zu erringen und damit die Nachschubwege der Japaner zu unterbinden. Landesweit organisiert die koreanische Bevölkerung, vor allem aus der Schicht der Yangban, loyale Armeen, und die Regierungsstreitkräfte werden schließlich auch von China unter der Ming-Dynastie unterstützt, da dieses eine Bedrohung seines südlichen Pufferstaates nicht zulassen will. Ein chinesisches Heer unter General Li Ju-sung drängt die Japaner nach Süden zurück. Schon im Herbst 1593 kann die koreanische Regierung wieder in Seoul einziehen, und Friedensverhandlungen zwischen Japan und Korea beginnen.

Entdeckungsreisen[Bearbeiten]

John Davis

Der englische Entdeckungsreisende Thomas Cavendish kommt auf der Fahrt, die im Vorjahr begonnen hat, ums Leben. Sein Begleiter John Davis entdeckt nach einem Sturm die Falklandinseln, ohne sie jedoch zu betreten. Auch seine Rückfahrt ist extrem verlustreich. Von den 76 Männern der ursprünglichen Besatzung erreichen nur 14 den Heimathafen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Ein Rotsiegelschiff der Handelsfamilie Araki, 17.Jahrhundert

In Japan unter Toyotomi Hideyoshi wird erstmals das Rotsiegel-System erwähnt. Rotsiegel-Schiffe, bewaffnete Handelsschiffe, die ein mit einem roten Siegel versehenes Patent des frühen Tokugawa-Shogunates besitzen, fahren bis 1635 südostasiatische Häfen an.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

Der Bischof von Malta Tomás Gargal gründet am 12. November auf Anregung von Papst Clemens VIII. und des Großmeisters des Malteserordens, Hugues Loubenx de Verdale, in Valletta das Collegium Melitense Die heutige Universität Malta ist die älteste Universität des Commonwealth außerhalb Großbritanniens und bis heute die einzige Universität auf Malta.

Königin Elisabeth I. gründet unter dem Namen The College of the Holy and Undivided Trinity of Queen Elizabeth near Dublin die Universität Dublin als erste Universität Irlands.

Domenico Fontana

Der Architekt, Maler und Bildhauer Domenico Fontana wird wegen des Vorwurfs der Unterschlagung öffentlicher Gelder vom neuen Papst Clemens VIII. entlassen und geht nach Neapel. Dort entdeckt er bei Kanalbauarbeiten Inschriften, für die sich zu diesem Zeitpunkt jedoch niemand interessiert. Erst 150 Jahre später wird klar, dass Fontana das verschüttete Pompeji entdeckt hat.

Gesellschaft[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

Wappen von Papst Clemens VIII., moderne Nachzeichnung
  • 10. bis 30. Januar: Der Florentiner Ippolito Aldobrandini wird vom Konklave, an dem 54 Kardinäle teilnehmen, im 19. Wahlgang einstimmig als Nachfolger des Ende des letzten Jahres verstorbenen Innozenz IX. zum Papst gewählt. In Erinnerung an den florentinischen Vorgänger Clemens VII. nimmt er den Namen Clemens VIII. an. Zu den Beichtvätern des neuen Papstes gehören sein Lehrer Philipp Neri sowie der berühmte Kirchenhistoriker und Kardinal Cesare Baronio. Sein Pontifikat gehört zu den bedeutenden der katholischen Reform, die den Maßgaben des Tridentinums folgt.

Historische Karten und Ansichten[Bearbeiten]

Karte von Nova Francia um 1592

Geboren[Bearbeiten]

Januar bis April[Bearbeiten]

Mai bis Dezember[Bearbeiten]

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten]

Geboren um 1592[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Grab des Johann III. im Dom zu Uppsala

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 1592 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien