99 Luftballons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Lied 99 Luftballons. Zu dem gleichnamigen Album siehe 99 Luftballons (Album).

99 Luftballons ist ein Popsong der Band Nena aus dem Jahre 1983. Der Text stammt von Carlo Karges, die Musik schrieb Uwe Fahrenkrog-Petersen. Das Stück war einer der erfolgreichsten Titel der Neuen Deutschen Welle und auch international einer der erfolgreichsten Popsongs in deutscher Sprache. Die 1984 veröffentlichte englische Version des Songs entwickelte sich ebenfalls zu einem internationalen Hit.

Hintergründe und Entstehung[Bearbeiten]

99 Luftballons entstand vor dem Hintergrund der letzten Phase des Kalten Krieges in den 1980er Jahren in Deutschland.[1] Aufgrund des NATO-Doppelbeschlusses von 1979 begann 1983 in Deutschland die Stationierung von atomaren Pershing-II-Raketen. Diese nukleare Aufrüstung führte zu Befürchtungen, dass die Gefahr eines Atomkrieges steige, und stieß daher auf massive Widerstände in der Bevölkerung. Diese formierten sich in der Friedensbewegung der 1980er Jahre.

Die Idee zum Liedtext kam dem Band-Gitarristen Carlo Karges 1982 bei einem Rolling-Stones-Konzert in West-Berlin, als er beobachtete, wie man große Menge bunter Ballons in den Himmel aufstiegen ließ. Karges fragte sich, was wohl passieren würde, wenn die Ballons über die Grenze nach Ost-Berlin treiben und dort eine paranoide Reaktion auslösen würden. Die Melodie zum Text wurde dann von dem Keyboarder der Band, Uwe Fahrenkrog-Petersen, geschrieben.[2] Den englischen Text schrieb Kevin McAlea.[3]

Der Erfolg des Liedes in den USA entstand zunächst völlig ohne Werbung oder Marketing seitens der Plattenfirma CBS. Als Christiane Felscherinow sich in Los Angeles aufhielt, um den Film Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo zu promoten, war sie zusammen mit Nina Hagen Gast in der Show des bekannten Diskjockeys Rodney Bingenheimer. Als Hörer sich nach Christianes Musikgeschmack erkundigten, suchte sie den Song 99 Luftballons aus, der sich auf einem Tape befand, das sie aus Deutschland mitgebracht hatte.[4] Bingenheimer war von dem Song so angetan, dass er ihn einige Tage später erneut spielte. Auch andere Radiostationen und MTV sendeten das Lied.[2]

Inhalt[Bearbeiten]

Das Lied erzählt, wie 99 am Himmel treibende Luftballons für Ufos gehalten werden und ein General eine Fliegerstaffel hinterherschickt, um Alarm zu geben, wenn es so wäre. Doch die Fliegerstaffel schießt am Himmel auf die Luftballons, was nun von den benachbarten Staaten sowohl fälschlicherweise für einen Angriff gehalten als auch als Vorwand benutzt wird, den eigenen Machtbereich militärisch zu erweitern. Die Folge des implizierten Weltkrieges ist das Ende der menschlichen Zivilisation auf der Erde. Das Lied endet dann mit den folgenden Zeilen:

99 Jahre Krieg
ließen keinen Platz für Sieger
Kriegsminister gibt's nicht mehr
und auch keine Düsenflieger
Heute zieh' ich meine Runden
seh' die Welt in Trümmern liegen.
Hab' 'nen Luftballon gefunden
Denk' an Dich und lass' ihn fliegen

Der englische Text beschreibt zwar im Wesentlichen dasselbe Szenario, allerdings weichen einzelne Sätze und inhaltliche Details deutlich vom deutschen Originaltext ab. Er endet mit den Zeilen:

99 dreams I have had
In every one a red balloon
It's all over and I'm standin' pretty
In this dust that was a city
If I could find a souvenir
Just to prove the world was here...
And here is a red balloon
I think of you and let it go.

Erfolge[Bearbeiten]

Nachdem Nenas 99 Luftballons Ende März 1983 Platz 1 in Deutschland erreicht hatte, blieb der internationale Erfolg nicht aus. Sie schafften es unter anderem an die Spitze der Charts in Japan, Mexiko, Kanada und Australien. In den USA stand die deutschsprachige Version des Liedes auf Platz 2 der Billboard-Charts bzw. Platz 1 der Cashbox-Charts und wurde am 26. März 1984 mit Gold für 500.000 verkaufte Kopien ausgezeichnet. Am 24. Februar 1984 schaffte die englischsprachige Version (99 Red Balloons) den Sprung auf Platz 1 der UK-Charts und hielt sich dort drei Wochen lang.

Land Platzierung
Deutschland 1
Österreich 1
Schweiz 1
USA 2
Großbritannien 1

99 Luftballons war Nenas einziger Hit außerhalb Europas, insbesondere in den USA und Großbritannien gilt sie daher als „One-Hit-Wonder“.

Neue Versionen[Bearbeiten]

2002 veröffentlichte Nena eine neue Version ihres großen Hits. Diese konnte jedoch nicht an die Erfolge des Originals anknüpfen. Die Version erreichte Platz 28 in Deutschland und Platz 88 in der Schweiz.

Anlässlich der Dokumentation Summer of the 80s wurde 2009 eine neue, deutsch-französische Version des Songs für den Fernsehsender ARTE mit dazugehörigem Videoclip von Philippe Rouget aufgenommen.[5] Uwe Fahrenkrog-Petersen und Derek von Krogh arrangierten den Song für diesen Anlass neu.[6]

Coverversionen und weitere Verwendungen[Bearbeiten]

  • Die US-amerikanische Band 7 Seconds veröffentlichte im Jahr 1985 eine Coverversion des Liedes auf dem Album Walk Together, Rock Together
  • Die US-amerikanische Band Goldfinger veröffentlichte im Jahr 2000 eine Coverversion des Liedes, die sich im Computerspiel Gran Turismo, sowie in den Filmen Nicht noch ein Teeniefilm und Eurotrip findet. Die ersten beiden Strophen stammen aus der englischen Version, die letzte aus der deutschen.
  • Brisko Schneider sang das Lied in seiner Sendung Briskos Jahrhundertshow
  • Das Computerspiel Lazy Jones enthält ein Unterspiel mit dem Namen 99 Red Ballons, welches das Lied als Hintergrundmusik verwendet.
  • Für den Film Die Hochzeits-Crasher wurde eine Szene mit Owen Wilson und Vince Vaughn gedreht, in der die beiden zu 99 Red Balloons/99 Luftballons Karaoke singen. Die Szene kam allerdings nicht in die endgültige Fassung des Film, ist aber als „nicht verwendete Szene“ auf der DVD enthalten.
  • Im Film Eine Hochzeit zum Verlieben, welcher in den 80er-Jahren spielt, gibt es eine Szene, in der die Hauptdarstellerin Drew Barrymore (auch in der englischen Originalfassung) das Lied auf Deutsch singt.
  • Im Film Ein Mann – ein Mord wird 99 Luftballons gespielt.
  • In der englischen Originalversion der Episode „The Heartbroke Kid“ von Die Simpsons wird das Lied von Homer Simpson auf Deutsch gesungen.
  • In der dritten Staffel der Serie Gilmore Girls in der Folge „Baby-Alarm“ hört Lorelai das Lied per Walkman als sie im Krankenhaus ist, um ihre Tochter Rory zur Welt zu bringen.
  • In Folge 44 „Meine Interpretation“ von Scrubs – Die Anfänger flüchtet Hauptdarsteller J.D. zweimal in einen Tagtraum, in dem er zu dem Lied in einem Raum voller roter Luftballons tanzt.
  • Weird Al Yankovic singt den Refrain des Song mit leicht verändertem Text in dem Song Hooked On Polkas.
  • In Zack Snyders Graphic-Novel-Verfilmung Watchmen – Die Wächter wird 99 Luftballons zur musikalischen Untermalung einer Szene verwendet. Auch in der Originalfassung des Films ist die deutsche Version des Liedes zu hören.
  • Im Film Boogie Nights läuft der Song in der Drogendeal-Szene, nachdem diese sich in eine Schießerei verwandelt.
  • Der Komiker Otto Waalkes parodierte im Jahr 1983 99 Luftballons als 99 Pfefferkuchen in seiner musikalischen Revue zu Hänsel und Gretel.
  • Im in den 1980er Jahren spielenden PC-Spiel GTA Vice City läuft das Lied beim Radiosender Wave 103.
  • 1998 sampelt der Rapper John Forté die englische Version 99 red balloons in dem mit der Sängerin Jeni Fujita gesungenem und von den beiden ehemaligen Fugees Rappern Pras Michel und Wyclef Jean produziertem Lied Ninety nine (Flash the message). Fujita singt dabei den Refrain von Nena.
  • Im Film Willkommen im Krieg wird das Lied mehrmals gesungen.
  • Im Film Mr. Nobody aus dem Jahr 2009 wird das Lied in dem Kapitel „Ein schöner Tag“ auf einer Geburtstagsparty gespielt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paul D'Anieri: International Politics: Power and Purpose in Global Affairs. Cengage Learning 2009, ISBN 978-0-534-52135-6, S.205 (Auszug in der Google-Buchsuche)
  2. a b 99 Luftballons und das Chaos der Gefühle. In: Der Spiegel, 13/1984, 26. März 1984.
  3. 99 Red Balloons - interview with the writer, Kevin McAlea auf eightyeightynine.com (abgerufen 5. Dezember 2011)
  4. Christiane Felscherinow/Sonja Vukovic: Christiane F. - Mein zweites Leben. Deutscher Levante Verlag, Berlin 2013. Seite 95.
  5. http://www.arte.tv/de/2640376.html
  6. http://www.nena.de/news/756-nena-singt-q99-luftballonsq-exklusiv-fuer-arte