DTM-Saison 1992

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die DTM-Saison 1992 war die neunte Saison der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft. Ihr erster Lauf fand am 4. April 1992 auf dem Circuit Zolder statt. Insgesamt wurden 24 Rennen in Deutschland, der Tschechoslowakei und Belgien gefahren, jeweils zwei an jedem Wochenende. Gesamtsieger wurde Klaus Ludwig im Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo2. Es war der erste DTM-Titel für Mercedes.

Teilnehmerliste[Bearbeiten]

Team Fahrzeug Nr. Fahrer Wochenenden
Audi Zentrum Reutlingen (AZR) Audi V8 quattro Evolution 01 DeutschlandDeutschland Frank Biela 1–6
02 DeutschlandDeutschland Frank Jelinski 1–6
Schmidt Motorsport Technik (SMS) Audi V8 quattro Evolution 044 DeutschlandDeutschland Hans-Joachim Stuck 1–6
045 DeutschlandDeutschland Hubert Haupt 1–5
AMG Mercedes 190E 2.5-16 Evo2 03 DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig alle
04 DeutschlandDeutschland Bernd Schneider alle
05 DeutschlandDeutschland Ellen Lohr alle
06 FinnlandFinnland Keke Rosberg alle
Fina Motorsport BMW M3 Sport Evolution 07 Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto alle
Bigazzi BMW M3 Sport Evolution 09 ItalienItalien Emanuele Pirro alle
010 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Soper 1-10, 12
022 FrankreichFrankreich Olivier Grouillard 11
Mass-Schons Mercedes 190E 2.5-16 Evo2 011 FrankreichFrankreich Jacques Laffite alle
012 DeutschlandDeutschland Jörg van Ommen alle
Schnitzer Motorsport BMW M3 Sport Evolution 014 DeutschlandDeutschland Joachim Winkelhock alle
015 ItalienItalien Roberto Ravaglia alle
016 DeutschlandDeutschland Altfrid Heger alle
Zakspeed Mercedes 190E 2.5-16 Evo2 017 DeutschlandDeutschland Roland Asch alle
018 DanemarkDänemark Kurt Thiim alle
028 DeutschlandDeutschland "John Winter" 9-12
Linder BMW M3 Sport Evolution 019 DeutschlandDeutschland Armin Hahne alle
020 AustralienAustralien Wayne Gardner 11-12
Unitron Computer BMW M3 Sport Evolution 021 DanemarkDänemark Kris Nissen 1-8
Isert BMW M3 Sport Evolution 021 DanemarkDänemark Kris Nissen 10, 12
030 DeutschlandDeutschland Leopold von Bayern alle
Irmscher Motorsport Opel Omega 3000 24V Evo500 026 DeutschlandDeutschland Volker Strycek 6
BAS Mercedes 190E 2.5-16 Evo2 027 DeutschlandDeutschland Armin Bernhard 1-7, 9-12
Ruch Motorsport Ford Mustang GT 033 DeutschlandDeutschland Gerd Ruch alle
034 DeutschlandDeutschland Fred Räker 1-4, 6-7
066 DeutschlandDeutschland Jürgen Ruch 8, 12
Valier BMW M3 Sport Evolution 035 DeutschlandDeutschland Alexander Burgstaller 9
036 DeutschlandDeutschland Franz Engstler alle
MM Motorsport BMW M3 Sport Evolution 037 DeutschlandDeutschland Thomas von Löwis 1-4
038 DeutschlandDeutschland Fritz Kreutzpointner alle
057 DeutschlandDeutschland Thomas Winkelhock 5
VAC BMW M3 Sport Evolution 040 TschechoslowakeiTschechoslowakei Josef Venc 8
Auto Maass BMW M3 Sport Evolution 042 DeutschlandDeutschland Harald Becker 2-12
Tauber BMW M3 Sport Evolution 046 DeutschlandDeutschland Franz Dufter 7, 9
048 DeutschlandDeutschland Siegfried Maier 4-5
Bervid BMW M3 Sport Evolution 049 TschechoslowakeiTschechoslowakei Vaclav Bervid 8-12
BMW Schweden BMW M3 Sport Evolution 050 SchwedenSchweden Per-Gunnar Andersson 7, 9
Challenger Ford Mustang GT 051 DeutschlandDeutschland Jürgen Feucht 1-2, 4, 9-10, 12
Manthey Racing Mercedes 190E 2.5-16 Evo2 055 DeutschlandDeutschland Olaf Manthey 6, 9-10

Rennkalender[Bearbeiten]

Datum Nr. Rennen Strecke Distanz Sieger Wagen
5. April 1 Bergischer Löwe BelgienBelgien Circuit Zolder 24 × 4,194 km = 100,656 km
24 × 4,194 km = 100,656 km
DanemarkDänemark Kurt Thiim
DanemarkDänemark Kurt Thiim
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
19. April 2 Eifelrennen DeutschlandDeutschland Nürburgring 22 × 4,542 km = 99,924 km
22 × 4,542 km = 99,924 km
DeutschlandDeutschland Frank Biela
DeutschlandDeutschland Roland Asch
Audi V8 quattro DTM Evolution
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
3. Mai 3 Flugplatzrennen Wunstorf DeutschlandDeutschland Fliegerhorst Wunstorf 22 × 4,542 km = 99,924 km
22 × 4,542 km = 99,924 km
DeutschlandDeutschland Jörg van Ommen
FinnlandFinnland Keke Rosberg
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
10. Mai 4 AVUS-Rennen DeutschlandDeutschland AVUS 38 × 2,640 km = 100,032 km
38 × 2,640 km = 100,032 km
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Soper
DeutschlandDeutschland Bernd Schneider
BMW M3 Sport Evolution
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
24. Mai 5 Rennsport-Festival DeutschlandDeutschland Hockenheimring 38 × 2,634 km = 100,092 km
38 × 2,634 km = 100,092 km
DeutschlandDeutschland Ellen Lohr
DeutschlandDeutschland Roland Asch
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
18. Juni 6 24 Stunden Nürburgring DeutschlandDeutschland Nürburgring 4 × 25,300 km = 101,200 km
4 × 25,300 km = 101,200 km
DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig
DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
28. Juni 7 200 Meilen von Nürnberg DeutschlandDeutschland Norisring 41 × 2,300 km = 94,300 km
44 × 2,300 km = 101,200 km
DeutschlandDeutschland Joachim Winkelhock
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Soper
BMW M3 Sport Evolution
BMW M3 Sport Evolution
12. Juli 8 Grand Prix Brno TschechoslowakeiTschechoslowakei Automotodrom Brno 19 × 5,394 km = 102,486 km
16 × 5,394 km = 86,304 km
Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto
Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto
BMW M3 Sport Evolution
BMW M3 Sport Evolution
16. August 9 Flugplatzrennen Diepholz DeutschlandDeutschland Fliegerhorst Diepholz 37 × 2,720 km = 100,640 km
37 × 2,720 km = 100,640 km
DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig
DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
6. September 10 ADAC-Preis Singen DeutschlandDeutschland Alemannenring 36 × 2,800 km = 100,800 km
36 × 2,800 km = 100,800 km
DeutschlandDeutschland Bernd Schneider
DeutschlandDeutschland Bernd Schneider
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
20. September 11 Großer Preis der Tourenwagen DeutschlandDeutschland Nürburgring 34 × 3,029 km = 102,986 km
34 × 3,029 km = 102,986 km
DeutschlandDeutschland Bernd Schneider
DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2
11. Oktober 12 DMV-Preis Hockenheim DeutschlandDeutschland Hockenheimring 15 × 6,185 km = 102,570 km
15 × 6,185 km = 102,570 km
ItalienItalien Roberto Ravaglia
ItalienItalien Roberto Ravaglia
BMW M3 Sport Evolution
BMW M3 Sport Evolution

Fahrerwertung[Bearbeiten]

Insgesamt erreichten 25 Fahrer die Punkteränge. Bei den beiden Rennen erhielten die ersten zehn Fahrer Punkte nach folgendem System: 20 - 15 - 12 - 10 - 8 - 6 - 4 - 3 - 2 - 1.

Pos Fahrer ZOL
BelgienBelgien
NÜR
DeutschlandDeutschland
WUN
DeutschlandDeutschland
AVU
DeutschlandDeutschland
HOC
DeutschlandDeutschland
NORD
DeutschlandDeutschland
NOR
DeutschlandDeutschland
BRÜ
TschechoslowakeiTschechoslowakei
DIE
DeutschlandDeutschland
SIN
DeutschlandDeutschland
NÜR2
DeutschlandDeutschland
HOC2
DeutschlandDeutschland
Punkte
1 DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig 2 11 7 5 2 3 4 7 Ret 2 1 1 8 12 Ret 4 1 1 Ret 4 4 1 3 Ret 228
2 DanemarkDänemark Kurt Thiim 1 1 4 2 3 5 7 21 Ret 4 5 5 Ret 9 Ret Ret 4 3 2 2 5 Ret 2 Ret 192
3 DeutschlandDeutschland Bernd Schneider 5 Ret 10 Ret 7 4 3 1 2 Ret 4 4 Ret 4 7 Ret 2 Ret 1 1 1 3 Ret Ret 191
4 Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto 12 Ret 6 Ret 5 Ret 2 6 9 8 2 2 7 7 1 1 5 5 4 12 3 4 7 2 185
5 FinnlandFinnland Keke Rosberg 11 Ret 17 8 4 1 12 15 3 Ret 3 3 Ret 18 Ret 2 3 2 Ret 6 2 2 Ret DNS 147
6 DeutschlandDeutschland Roland Asch 7 2 5 1 6 Ret Ret 11 5 1 7 6 2 5 5 5 12 10 Ret 11 9 7 6 Ret 143
7 ItalienItalien Roberto Ravaglia 8 4 11 6 19 17 15 Ret 6 3 8 7 5 3 2 3 8 Ret Ret Ret Ret Ret 1 1 134
8 DeutschlandDeutschland Joachim Winkelhock Ret 9 9 4 10 Ret 5 Ret 11 7 12 11 1 2 Ret 6 6 9 Ret Ret 7 5 4 3 110
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Soper 4 13 Ret 7 23 Ret 1 9 4 5 6 8 4 1 Ret Ret Ret 7 5 7 19 Ret 109
10 DeutschlandDeutschland Jörg van Ommen 10 5 20 9 1 2 11 5 20 9 10 12 9 10 4 Ret 10 11 3 3 10 9 5 Ret 106
11 DeutschlandDeutschland Ellen Lohr 13 15 19 Ret Ret 9 8 2 1 Ret 13 13 3 6 Ret 7 7 4 8 5 6 6 Ret 6 105
12 ItalienItalien Emanuele Pirro 6 3 14 3 Ret 16 23 3 10 Ret 21 10 6 8 3 Ret Ret Ret 6 10 Ret 8 9 5 85
13 FrankreichFrankreich Jacques Laffite 9 14 18 10 8 6 9 4 7 6 11 9 11 11 Ret 13 18 8 10 8 Ret Ret Ret DNS 43
14 DeutschlandDeutschland Altfrid Heger Ret 7 8 13 13 8 14 Ret 8 Ret 9 22 10 Ret 8 9 9 6 11 9 8 10 8 Ret 38
15 DeutschlandDeutschland Frank Biela 3 Ret 1 18 DSQ DSQ Ret 8 21 14 14 15 35
16 DeutschlandDeutschland Franz Engstler 17 8 15 Ret 14 10 Ret 10 Ret Ret 22 Ret 13 Ret 6 8 13 12 9 Ret 15 11 11 4 26
17 DanemarkDänemark Kris Nissen 14 6 13 17 9 7 13 Ret 14 10 Ret DNS 12 13 9 11 7 13 10 7 24
18 DeutschlandDeutschland Hans-Joachim Stuck Ret Ret 2 12 11 Ret 6 Ret 19 Ret 23 Ret 21
19 DeutschlandDeutschland Frank Jelinski 15 Ret 3 11 12 13 Ret DNS Ret 12 Ret Ret 12
20 DeutschlandDeutschland Harald Becker 21 20 17 15 19 13 15 Ret 17 18 17 16 Ret DNS 21 Ret 12 Ret 16 16 Ret 8 3
21 DeutschlandDeutschland Armin Bernhard Ret DNS 24 Ret 16 12 21 16 16 Ret 18 20 16 Ret 20 14 Ret 14 19 15 14 9 2
DeutschlandDeutschland Armin Hahne Ret 10 16 15 18 Ret 16 Ret 12 Ret Ret 16 14 Ret Ret 10 11 Ret 13 Ret 12 12 12 Ret 2
23 DeutschlandDeutschland Gerd Ruch 21 DNS Ret Ret 22 Ret 22 20 17 16 20 DNS 20 Ret 11 Ret 19 Ret 15 Ret 17 Ret Ret 10 1
DeutschlandDeutschland Hubert Haupt 16 Ret 12 14 15 Ret 10 Ret Ret DNS 1
DeutschlandDeutschland Leopold von Bayern 18 Ret 25 Ret 20 14 18 14 Ret 13 16 17 Ret 15 10 14 Ret Ret Ret DNS 13 14 15 Ret 1
26 DeutschlandDeutschland Fritz Kreutzpointner 19 12 22 16 21 11 17 12 13 11 Ret 19 15 Ret 14 12 14 Ret Ret DNS Ret DNS 13 11 0
FrankreichFrankreich Olivier Grouillard 11 13 0
TschechoslowakeiTschechoslowakei Josef Venc 12 16 0
DeutschlandDeutschland Olaf Manthey 15 14 15 13 DNS DNS 0
TschechoslowakeiTschechoslowakei Vaclav Bervid 13 15 Ret 18 Ret DNS 18 Ret Ret Ret 0
DeutschlandDeutschland "John Winter" 17 17 14 15 Ret DNS 17 Ret 0
AustralienAustralien Wayne Gardner 14 Ret 16 Ret 0
SchwedenSchweden P.-G. Andersson 19 14 Ret Ret 0
DeutschlandDeutschland Franz Dufter 18 17 16 15 0
DeutschlandDeutschland Siegfried Maier 24 18 18 15 0
DeutschlandDeutschland Alexander Burgstaller Ret 16 0
DeutschlandDeutschland Fred Räker 20 Ret 26 Ret DNS DNS Ret 17 19 21 Ret Ret 0
DeutschlandDeutschland Jürgen Ruch Ret DNS 18 Ret 0
DeutschlandDeutschland Thomas von Löwis Ret DNS 23 19 Ret DNS 20 19 0
DeutschlandDeutschland Jürgen Feucht Ret Ret Ret DNS Ret DNS Ret Ret Ret DNS Ret DNS 0
DeutschlandDeutschland Volker Strycek DNS DNS 0
DeutschlandDeutschland Thomas Winkelhock DNS DNS 0
Pos Fahrer ZOL
BelgienBelgien
NÜR
DeutschlandDeutschland
WUN
DeutschlandDeutschland
AVU
DeutschlandDeutschland
HOC
DeutschlandDeutschland
NORD
DeutschlandDeutschland
NOR
DeutschlandDeutschland
BRÜ
TschechoslowakeiTschechoslowakei
DIE
DeutschlandDeutschland
SIN
DeutschlandDeutschland
NÜR2
DeutschlandDeutschland
HOC2
DeutschlandDeutschland
Punkte

Markenwertung[Bearbeiten]

1 Mercedes 413
2 BMW 308
3 Audi 41

Weblinks[Bearbeiten]