David Luiz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Luiz

David Luiz (2013)

Spielerinformationen
Voller Name David Luiz Moreira Marinho
Geburtstag 22. April 1987
Geburtsort Diadema, São PauloBrasilien
Größe 189 cm
Position Innenverteidigung
Vereine in der Jugend
2001–2005 EC Vitória
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2007
2007–2011
2011–2014
2014–
EC Vitória
Benfica Lissabon
FC Chelsea
Paris St. Germain
47 (7)
82 (4)
81 (6)
12 (0)
Nationalmannschaft2
2007
2010–
Brasilien U-20
Brasilien
2 (0)
47 (3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. Dezember 2014
2 Stand: 18. November 2014

David Luiz Moreira Marinho (* 22. April 1987 in Diadema, São Paulo) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Er steht derzeit bei Paris Saint-Germain unter Vertrag und spielt üblicherweise auf der Position des Innenverteidigers, wobei er beim FC Chelsea die Position defensives Mittelfeld spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

David Luiz begann seine Karriere 2005 beim nordostbrasilianischen Klub Esporte Clube Vitória. Bereits in seiner ersten Saison gewann er die Staatsmeisterschaft von Bahia. Anfang 2007 wurde er zunächst für ein halbes Jahr vom portugiesischen Klub Benfica Lissabon, als Ersatz für Ricardo Rocha, ausgeliehen. Vor der Saison 2007/08 verpflichtete Benfica das Abwehrtalent endgültig und David Luiz unterschrieb einen Vertrag bis 2013. Mit Benfica gewann der Defensivspieler 2009 die Taça da Liga, den nationalen Ligapokal: Nachdem er in der Startformation aufgeboten wurde, setzte sich das Team letztlich im Elfmeterschießen gegen Sporting Lissabon durch, wobei auch der Abwehrspieler seinen Elfer verwandeln konnte. Im Folgejahr wurde der Titel verteidigt. Beim 3:0-Finalsieg gegen den FC Porto spielte Luiz über die vollen 90 Minuten.

Am 31. Januar 2011 wechselte David Luiz für rund 20 Millionen Pfund zum FC Chelsea.[1] Sein Debüt für seinen neuen Verein gab er am 6. Februar 2011 bei der 0:1-Heimniederlage des FC Chelsea gegen den FC Liverpool über 17 Minuten, nachdem er in der 73. Minute von Trainer Carlo Ancelotti für José Bosingwa eingewechselt worden war.[2] Darauf kam Luiz zu regelmäßigen Einsätzen in der Liga.

Am 19. Mai 2012 feierte Luiz den größten Triumph mit Chelsea, als er in München gegen den FC Bayern München die UEFA-Champions League gewann. Er spielte neben Gary Cahill in der Innenverteidigung und hatte Franck Ribéry bzw. Mario Gomez als Gegenspieler. Beim Stande von 2:0 für die Bayern im Elfmeterschießen verwandelte er seinen Elfmeter zum 2:1.[3]

Zur Saison 2014/15 wechselte David Luiz in die französische Ligue 1 zu Paris Saint-Germain. Er unterschrieb beim Hauptstadtklub und amtierenden französischen Meister einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2019.[4] Paris zahlte für David Luiz 49,5 Millionen € Ablöse an Chelsea. Nie zuvor wurde für einen Abwehrspieler mehr Ablöse bezahlt.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Bei der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2007 stand David Luiz in zwei Vorrundenpartien in der Startaufstellung. Beim Achtelfinalaus gegen Spanien kam er nicht zum Einsatz. Nach der für die brasilianische A-Nationalmannschaft enttäuschend verlaufenden WM in Südafrika, kam Luiz im ersten Freundschaftsspiel nach der Weltmeisterschaft unter Neu-Trainer Mano Menezes zu seinem ersten Einsatz in dieser Mannschaft. In der Freundschaftspartie gegen die USA bot ihn Menezes in der Startformation auf.[6] Seither wird der Verteidiger regelmäßig ins Aufgebot berufen. Im Sommer 2011 wurde er für die Copa América in Argentinien nominiert.

Am 28. Juni 2014 wurde das Eigentor von Gonzalo Jara im Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 gegen Chile ihm zuerkannt, was für ihn das erste Länderspieltor bedeutete. Im Viertelfinale verwandelte er einen Freistoß gegen Kolumbien zum 2:0. Brasilien gewann das Spiel mit 2:1.

Im WM-Halbfinale gegen die Deutsche Nationalmannschaft führte Luiz die Mannschaft als Kapitän an, da der eigentliche Kapitän Thiago Silva gesperrt war. Brasilien verlor das Spiel mit 1:7. [7]

Erfolge[Bearbeiten]

Mit der Nationalmannschaft

Mit dem Verein

Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: David Luiz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • David Luiz in der Datenbank von Weltfussball.de
  • David Luiz in der Datenbank von transfermarkt.de
  • David Luiz in der Datenbank von soccerbase.com (englisch)
  • David Luiz in der Datenbank von portugoal.net (portugiesisch)
  • David Luiz, Länderspielstatistik in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der nächste Hammer: David Luiz doch zum FC Chelsea vom 31. Januar 2011 auf goal.com
  2. Chelsea FC - Liverpool FC 0:1 (0:0) auf weltfussball.de
  3. [1] Zusammenfassung des Spiels im Spiegel
  4. David Luiz joins Paris for 5 years, Mitteilung auf der Website von Paris St. Germain vom 13. Juni 2014.
  5. David Luiz wechselt nach Paris. In: FAZ vom 24. Mai 2014. Abgerufen am 24. Juni 2014.
  6. USA - Brasilien 0:2 (0:2) auf weltfussball.de
  7. http://www.youtube.com/watch?v=V8JuhgZBkR4 BBC: Lineker, Hansen, Ferdinand, Shearer.
Vorgänger Amt Nachfolger

Bruno Alves
Portugals Fußballer des Jahres
2010

Hulk