Davis Cup 1996

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Davis Cup 1996 war die 85. Ausgabe des von der ITF veranstalteten Wettbewerbes für Herrennationalmannschaften im Tennis. Das zwischen dem 29. November und 1. Dezember ausgetragene Finale in Malmö konnte Frankreich gegen den Gastgeber Schweden mit 3:2 gewinnen.

Die Mannschaften[Bearbeiten]

Weltgruppe[Bearbeiten]

In der Weltgruppe spielten 16 Mannschaften, welche sich aus den 8 besten Teams des Vorjahres und den Gewinnern der letztjährigen Relegation zusammensetzten.

Ergebnisse[Bearbeiten]

  1. Runde
9.–11. Februar
  Viertelfinale
5.–7. April
  Halbfinale
20.–22. September
  Finale
29. November–1. Dezember
                                     
RusslandRussland Russland 2  
ItalienItalien Italien 3  
  ItalienItalien Italien 4  
  SudafrikaSüdafrika Südafrika 1  
OsterreichÖsterreich Österreich 2
SudafrikaSüdafrika Südafrika 3  
    ItalienItalien Italien 2  
  FrankreichFrankreich Frankreich 3  
DeutschlandDeutschland Deutschland 5  
SchweizSchweiz Schweiz 0  
  DeutschlandDeutschland Deutschland 0
  FrankreichFrankreich Frankreich 5  
FrankreichFrankreich Frankreich 5
DanemarkDänemark Dänemark 0  
  FrankreichFrankreich Frankreich 3
  SchwedenSchweden Schweden 2
IndienIndien Indien 3  
NiederlandeNiederlande Niederlande 2  
  IndienIndien Indien 0  
  SchwedenSchweden Schweden 5  
BelgienBelgien Belgien 1
SchwedenSchweden Schweden 4  
  SchwedenSchweden Schweden 4
  TschechienTschechien Tschechische Republik 1  
UngarnUngarn Ungarn 0  
TschechienTschechien Tschechische Republik 5  
  TschechienTschechien Tschechische Republik 3
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2  
MexikoMexiko Mexiko 0
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5  

Finale[Bearbeiten]

Frankreich Finale Schweden
FrankreichFrankreich

Datum: 29. November bis 1. Dezember 1996
Ort: Malmö (Schweden)
Belag: Hartplatz (indoors)

Cédric Pioline 6:3, 6:4, 6:3 Stefan Edberg
Arnaud Boetsch 4:6, 3:6, 6:72 Thomas Enqvist
Guy Forget
Guillaume Raoux
6:3, 1:6, 6:3, 6:3 Jonas Björkman
Nicklas Kulti
Cédric Pioline 6:3, 7:68, 4:6, 4:6, 7:9 Thomas Enqvist
Arnaud Boetsch 7:62, 2:6, 4:6, 7:65, 10:8 Nicklas Kulti

Resultat: 3:2

SchwedenSchweden

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]