Schwedische Davis-Cup-Mannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schweden
Flag of Sweden.svg
Kapitän Thomas Enqvist
Aktuelles ITF-Ranking 12
Statistik
Erste Teilnahme 1925
Davis-Cup-Teilnahmen 79
davon in Weltgruppe 31
Gewonnene Titel 7
Finalteilnahmen gesamt 12
Bestes Ergebnis S (1975, 1984, 1985, 1987, 1994, 1997, 1998)
Ewige Bilanz 146:72
Erfolgreichste Spieler
Meiste Siege gesamt Ulf Schmidt (66)
Meiste Einzelsiege Jan-Erik Lundqvist (47)
Meiste Doppelsiege Sven Davidson (23)
Bestes Doppel Jan-Erik Lundqvist / Ulf Schmidt (16)
Meiste Teilnahmen Ulf Schmidt (38)
Meiste Jahre Jonas Björkman (14)
Letzte Aktualisierung der Infobox: 22. April 2012

Die Schwedische Davis-Cup-Mannschaft ist die Tennisnationalmannschaft Schwedens, die das Land im Davis Cup vertritt. Organisiert wird sie durch den Svenska Tennisförbundet. Der Davis Cup ist der wichtigste Wettbewerb für Nationalmannschaften im Herren-Tennis, analog zum Fed Cup bei den Damen. Bisher konnte die schwedische Auswahl sieben Mal den Davis Cup gewinnen.

Geschichte[Bearbeiten]

Schweden nimmt seit 1925 am Davis Cup teil. 1975 erreichte die Mannschaft ihr erstes Finale, welches sie mit 3:2 gegen die Tschechoslowakei gewann. In den 1980er und 1990er Jahren zählte die schwedische Auswahl zu den dominierenden Mannschaften im Davis Cup. Sie konnte von 1983 bis 1998 insgesamt elf Mal das Finale erreichen. Gegen die australische Mannschaft traten die Schweden 1983 und 1986 an, unterlagen aber beide Male. 1984 und 1997 setzten sie sich gegen die US-amerikanische Auswahl durch. Auf Deutschland trafen die Schweden drei Mal im Finale. 1985 gewannen sie mit 3:2, 1988 und 1989 gewann Deutschland. Den letzten Triumph feierte die Mannschaft 1998 gegen Italien.

Mannschaft[Bearbeiten]

Folgende Spieler kamen bislang beim Davis Cup 2012 zum Einsatz:

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Die Ergebnisse werden aus schwedischer Sicht angegeben.

Jahr Finalort Finalgegner Ergebnis
1975 Stockholm TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 3:2
1983 Melbourne AustralienAustralien Australien 2:3
1984 Göteborg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4:1
1985 München Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 3:2
1986 Melbourne AustralienAustralien Australien 2:3
1987 Göteborg IndienIndien Indien 5:0
1988 Göteborg Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 1:4
1989 Stuttgart Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 2:3
1994 Moskau RusslandRussland Russland 4:1
1996 Malmö FrankreichFrankreich Frankreich 2:3
1997 Göteborg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5:0
1998 Mailand ItalienItalien Italien 4:1

Siehe auch[Bearbeiten]

Schwedische Fed-Cup-Mannschaft

Weblinks[Bearbeiten]