Dit Clapper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dit Clapper Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 9. Februar 1907
Geburtsort Newmarket, Ontario, Kanada
Todesdatum 21. Januar 1978
Sterbeort Newmarket, Ontario, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1925–1926 Toronto Parkdale
1926–1927 Boston Tigers
1927–1947 Boston Bruins

Aubrey Victor „Dit“ Clapper (* 9. Februar 1907 in Newmarket, Ontario; † 21. Januar 1978 ebenda) war ein kanadischer Eishockeyspieler (Verteidiger) und -trainer, der von 1927 bis 1946 für die Boston Bruins in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Sein Rufname war Victor oder kurz Vic, aber das konnte der Kleine nicht aussprechen, wegen seines leichten Lispelns hörte sich sein Name von ihm selbst ausgesprochen immer wie Dit an und das blieb ihm sein Leben lang. Als ein Mitglied der Boston Bruins, war Clapper der erste Spieler, der 20 Saisons in der National Hockey League spielte. Er war sowohl als Verteidiger wie auch als Stürmer großartig und wurde in beiden Positionen ins All-Star-Team berufen. Als der junge Gordie Howe nach seinen Zielen als NHL Profi gefragt wurde sagte er: "So lange spielen wie Dit Clapper".

Die Bruins waren sein Leben und das einzige Team, für das er tätig war und die Bruins ehrten ihn, indem seine Rückennummer 5 1947 ihm zu Ehren nicht wieder vergeben wurde. In der Saison 1931/32 wurde er Kapitän der Bruins, wurde dann für eine Saison 1938/39 von Cooney Weiland, vertreten. Danach übernahm er erneut das Amt des Kapitän und trug das C bis zu seinem Karriereende 1946 auf der Brust. Er wurde in der NHL respektiert wie kaum ein anderer. In einer Auseinandersetzung mit NHL Präsident Clarence Campbell wurde Dit handgreiflich, wurde aber nur für ein Spiel gesperrt, da Campbell die Schuld für den Streit auf sich nahm. Nur Ray Bourque und Steve Yzerman waren länger als er Mannschaftskapitän in einem NHL Team. Das Ansehen und Gedenken an ihn ist in Boston heute noch groß. Als man 1983 seine Nummer wieder vergeben wollte, löste dies einen Sturm an Kritik aus und der Verein ließ von seinen Plänen ab.

In der Saison 1945/46 war er als Spielertrainer tätig und beendete in der darauf folgenden Saison nach nur 6 Spielen seine Spielerkarriere. Hinter der Bande war er noch bis 1949 tätig und übernahm 10 Jahre später noch einmal die Buffalo Bisons in der AHL für eine Saison.

Nach einem Schlaganfall verbrachte Clapper die letzten fünf Jahre seines Lebens im Rollstuhl.

Die NHL setzte die sonst übliche Wartezeit von fünf Jahren aus, und ehrte ihn schon 1947 direkt nach seinem Rückzug aus dem aktiven Sport, mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame. Er war auch Mitglied der Canadian Sports Hall of Fame.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 20 833 228 246 474 462
Playoffs 16 82 13 17 30 50

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]