Five Guys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Five Guys
Logo
Rechtsform Limited Liability Company
Gründung 1986
Sitz Lorton, Vereinigte Staaten
Umsatz ca. 1 Mrd. $ (2013) [1]
Branche Systemgastronomie
Website www.fiveguys.com

Five Guys ist eine US-amerikanische Schnellrestaurantkette, welche zum "Better-Burger"-Segment gezählt wird.[2] Sie wurde 1986 in Arlington, Virginia gegründet. Der Hauptsitz ist in Lorton, Virginia. Forbes bezeichnet sie als schnellstwachsende amerikanische Restaurantkette.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Das erste „Five Guys“-Restaurant wurde 1986 von Janie und Jerry Murrell in Arlington, Virginia eröffnet. Der Name entstand aus der Tatsache, dass das Gründerehepaar zu der Zeit vier Söhne hatte, diese bilden zusammen mit dem Vater die Original-„Five Guys“. Später kam noch ein fünfter Sohn dazu, alle haben inzwischen eine Funktion im Unternehmen übernommen. Bis ins Jahr 2001 konnte Five Guys insgesamt sechs Niederlassungen im nördlichen Virginia und in Washington, D.C. eröffnen. Wegen des großen Erfolges begann das Unternehmen in den Jahren 2002/2003 sich mittels Franchising auch in weiteren Teilen von Virginia und Maryland auszudehnen. Innerhalb von 18 Monaten war dieses Gebiet vollständig vergeben, so dass das Unternehmen sich entschloss, auch im Rest der Vereinigten Staaten Niederlassungen zu eröffnen. Mittlerweile gibt es in 47 US-Staaten und sechs kanadischen Provinzen insgesamt über 1000 Niederlassungen (Stand: August 2012).[3]

Besonderheiten[Bearbeiten]

Typische Einrichtung eines „Five Guys“-Restaurants

Das Angebot von Five Guys ist im Vergleich zu anderen Fastfoodketten relativ beschränkt und konzentriert sich auf Hamburger und Pommes frites. Der reguläre Burger besteht aus einem Brötchen mit zwei Scheiben gebratenem Rinderhackfleisch, wahlweise mit Käse, Bacon oder beidem. In der „Little“-Version ist nur eine Scheibe vorhanden. Dazu können ohne Aufpreis mehrere Zutaten wie Salat, Tomatenscheiben, Ketchup, Mayonnaise, Zwiebeln, Peperonischeiben, Senf, Barbecuesauce und Pilze hinzugewählt werden.

Darüber hinaus werden noch vier verschiedene Sorten HotDogs angeboten. In der Wartezeit während der Zubereitung der bestellten Speisen können die Gäste gratis Erdnüsse essen, die in großen Kartons angeboten werden.[4]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Erdnüsse zum freien Verzehr während der Wartezeit auf die Speisen

Five Guys hat seit seiner Gründung zahlreiche Auszeichnungen erringen können. So wählte das monatlich erscheinende Stadtmagazin Washingtonian den Five Guys-Burger zwischen 1999 und 2006 sieben Mal in Folge zum No. 1 Burger. Auch in anderen Städten wie Pittsburgh, Richmond, Charlottesville u. a. wurde das Unternehmen ausgezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Forbesschätzung 2012
  2. finance.yahoo.com - "How Five Guys Got Us Eating Its Burgers", abgerufen am 28. April 2012
  3. Offizielle Unternehmensgeschichte, abgerufen am 28. April 2012
  4. Menü, abgerufen am 10. März 2010

Weblinks[Bearbeiten]